Benutzer:Alexa

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Über mich[Bearbeiten]

Ich bin Alexandra, 21 Jahre alt und studiere BA Soziologie in Eichstätt.

In diesem Semester mache ich den Kurs "Internet- und Projektkompetenz. Dabei geht es darum ein eigenes Projekt zu entwickeln und durchzuführen.

Hier unser Forum zum aktuellen Eichstätter IPK-Kurs:

Anja und ich haben uns für das Thema italienische Gastarbeiter entschieden.

Unser Projekt[Bearbeiten]

Forschungsgegenstand

Inhaltlich wollen wir unsere Forschung auf die lebensgeschichtlichen Erfahrungen von Migranten richten. Das Thema Italienische Arbeitsmigration soll unter bestimmten Gesichtspunkten analysiert werden: Fremdheitserfahrung, Konfliktbewältigung, Bedeutung der Arbeit. Unser theoretisch methodischer Zugang richtet sich auf die subjektiven Deutungen der Erfahrungen, den sogenannten Alltagstheorien der Befragten, nicht auf faktische Informationen.


Ziel

Ziel ist es, uns intensiv mit zwei Lebensgeschichten italienischer Arbeitsmigranten auseinanderzusetzten. Um dies zu erreichen erscheint uns eine Untersuchung auf der Grundlage einer qualitativen Forschung, anhand eines narrativen Interviews sinnvoll. Es geht uns hierbei nicht um Verallgemeinerungen, sondern um die Analyse von individuellen Sinndeutungen. In unserer Analyse wollen wir uns darauf konzentrieren die subjektive Perspektive des Interviewten zu erfassen und zu interpretieren. Die Forschung soll jedoch auch in den geschichtlichen Kontext der italienischen Migration der 60er Jahren gesetzt werden.


Zielgruppe

männliche, italienische Migranten der 60er oder 70er Jahre, die in Deutschland Arbeit gefunden und dauerhaft geblieben sind.


Interviewform

In Bezug auf unseren Forschungsgegenstand erscheint es uns zweckmäßig ein teilstrukturiertes Leitfadeninterview durchzuführen. Ein vorbereiteter Leitfaden bietet den Vorteil, dass wir auf bestimmte Themen eingehen können und so die Strukturierung nicht ganz der Erzählperson überlassen. Wir halten es für das Beste unseren Leitfaden episodisch zu strukturieren. Die Gestaltungsmöglichkeiten sollen der Erzählperson jedoch so offen wie möglich gelassen werden.


Forschungsdokumentation

Tonbandaufnahme und anschließendes Protokoll über Besonderheiten im Interviewverlauf. Transkription


Auswertungsstrategie

Einzelanalysen der beiden Interviews. Der transkribierte Text wird paraphrasiert, kommentiert und gewertet um zu einer Charakteristik des jeweiligen Interviews zu gelangen. Anschließend können die Analysen auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede untersucht werden. Unsere Inhaltsanalyse muss zuerst auf die formalen Aspekte eingehen, also die Erzähltechnik und die gewählte Struktur der Erzählung. Die Analyse richtet sich darauf, wie die Person erzählt. Desweiteren interessieren uns die Perspektiven auf die eigene Erfahrung.

Weblinks[Bearbeiten]