Benutzer:Helex1/Wikipediaanalyse (SS 2020)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Universität Wien
Europeana 1914-1918 landscape with price notice.png
Universität Wien
 


Aufgabenstellung Anhand eines beliebigen Wikipedia-Artikels soll unter Verwendung der nachstehenden Werkzeuge eine Artikelanalyse erstellt werden. Dieser soll die statistischen Eckdaten, die Entwicklung des Artikels und die dabei erfolgten Diskussionen berücksichtigen. Die Aufgabenstellung kann auch ein Vergleich zwischen zwei Artikeln sein, die Betrachtung der statistischen Eckdaten der Artikel, die Entwicklung der Artikel und die dabei erfolgten Diskussionen müssen dann entsprechen vergleichend erfolgen.

Um eventuelle Kontroversen zu illustrieren, zieht man am besten einen Artikel heran, von dem man annimmt, dass er umstritten ist. Die Eckpunkte von Kontroversen sind in den allermeisten Fällen auf den dazugehörigen Diskussionsseiten (und allfällig vorhandenen Archiven) zu finden.

Hintergrund

Im Gegensatz zur Arbeit in klassischen Enzyklopädien, in der die jeweiligen Fachbereich in der Verantwortung eines Redakteurs steht, ist das Zustandekommen eines einzelnen Lemmas in Wikipedia eine Gemeinschaftsarbeit, welche über viele Jahre hinweg zum jeweils sichtbaren Ergebnis führt.

Je nachdem, in welchem Bereich dieses Lemma fällt, ist auch der Bearbeitungsverlauf sehr unterschiedlich. Das Zustandekommen selbst wird, wie jede einzelne Bearbeitung in Wikipedia, in der Verlaufsgeschichte aufgezeichnet und wird somit öffentlich sichtbar. Somit auch alle inhaltlichen und somit auch ideologischen Kontroversen.

Es wird in einer Kontroverse auch vielfach die Person hinterfragt, welche sich an dieser Kontroverse beteiligt, denn nicht immer ist die Person, welche hinter einem Benutzernamen steckt, jene, die man erwartet. Oft sind User mit Zweit- oder Dritt-Accounts aktiv, die Sockenpuppen genannt werden. Das Thema "Sockenpuppen" ist durchaus ein Problem. Wenn man die Aktivitäten einer einzelnen Person analysiert, kann man oft feststellen, dass man auf einen Account trifft, der relativ neu ist und/oder ausschließlich in einem bestimmten Bereich aktiv ist. Diese Accounts werden dann als "Single Purpose Accounts" bezeichnet. Am besten kann man das anhand der jeweiligen Benutzerbeiträge feststellen.

Analyse eines Wikipediaartikels

Um einen Artikel zu analysieren gibt es mehrere Methoden:

nicht vergessen: bei deutschsprachigen Artikeln bei Projekt "de.wikipedia.org" eintragen
ist sehr umfangreich
  • Prüfung der Diskussionseite (auch verschobene oder gelöschte Beiträge)
Jede Seite in Wikipedia hat automatisch auch eine Diskussionsseite. Ob das nun eine Benutzerseite ist oder eine Artikelseite.
Beachte dabei auch mögliche Archive der Diskussion
Beachte auch zusätzlich, ob auf der Diskussionsseite oben ein Banner mit einem Hinweis eingetragen ist (z.B.: "Dieser Artikel wurde zum Löschen vorgeschlagen"). Diese Hinweisbanner beinhalten oft einen Link zu einer entsprechenden ausgelagerten Diskussion.
Prüfung der Versionsgeschichte der Diskussion (wurden Teile der Diskussion gelöscht?)
  • Prüfung der Artikelseite anhand der Versionsgeschichte selbst:
Versionsgeschichte des Artikels (Löschungen, Wiederherstellungen, Editwar?)
Kontroversen ergründen anhand der Diskussionsseiten, Analyse derselben.

Woraus sollte eine Analyse bestehen

  • Inhalt:
Kurze Erklärung, worum es beim Thema geht
bzw. worum es beim Artikel nicht geht
Qualität, Umfang
Artikelstatistik
  • Entwicklung des Artikels
    • Schaue in die Versionsgeschichte des Artikels und
    • auch in die Versionsgeschichte der Diskussion
    • beachte auch mögliche Archive
wann war der erste Edit?
wer hat (wenn klar feststellbar) den Artikel überwiegend geprägt ?
lag er lange brach und kam dann plötzlich viel hinzu?
war er einmal groß und wurde er wieder kleiner?
oder wurde er kontinuierlich ausgebaut ?
gibt es Diskussionen über aktuelle (z.B. politische) Anlässe, die gar nichts mit dem eigentlichen Artikel zu tun haben?
gibt es Streitereien - wenn ja, worum haben sich die Autoren gestritten?
Gab es Editwars? (Autoren haben sich gegenseitig die Inhalte zurückgesetzt)
Gabe es einmal sogar einen Löschantrag (zu sehen anhand eines Banners auf der Diskussionsseite samt Link zur Löschdiskussion)?
Wurde der Artikel zwischenzeitlich geschützt/gesperrt?
Haben Vandalen Unsinn hineingeschrieben, der wieder revertiert wurde ?
  • Fazit
deine persönliche Zusammenfassung zur Thematik, Qualität und Umgang mit dem Thema
Beispiele guter Artikel-Analysen
Darin wird der inhaltliche Teil für den Leser sehr informativ aufgebaut. Einerseits wird Bezug auf den Artikel selbst genommen, andererseits auch auf das Zustandekommen und die zeitlichen Hintergründe - welche sich auch in der Diskussion niederschlägt. Die Struktur wurde ehemals in einer anderen Lehrveranstaltung erarbeitet und hat sich als zielführend erwiesen. Diese Struktur kann so von euch verwendet werden - soferne es der Aufgabenstellung entspricht.

Umsetzung

Beginne gleich im Anschluss an diese Info mit Deiner Arbeit, klicke dazu oben auf den Karteireiter "bearbeiten"


Wikipediaanalyse zum Artikel: Schauspieler[Bearbeiten]

Zum Artikelinhalt

Deutsche, englische und italienische Fassung

Der Artikel Schauspieler wurde am 5. November 2001‎ (04:31) von dem Autor Kurt Jansson erstellt und hatte zu dem Zeitpunkt 135 Bytes. Der englische Artikel wurde am 4. Oktober 2001 erstellt und der italienische am 5. Jänner 2005. Der Inhalt wird im Deutschen Artikel in elf Kategorien gegliedert, wobei aber die Kategorien "Siehe auch", "Literatur", "Weblinks" und "Einzelnachweise" inkludiert sind. Die für den inhaltlichen Teil relevanten Kategorien beziehen sich im Deutschen, im Gegensatz zum englischen und zum italienischen Artikel auf ganz andere Themenpools. Die Kategorien im Deutschen sind:

1 Definition
2 Geschichte
3 Anforderungen
4 Schauspieltechniken
5 Ausbildung und Beruf
6 Arbeitsmarkt und soziale Sicherung
7 Öffentliche und eigene Wahrnehmung

Im englischen wird der Schwerpunkt der Thematik auf ganz andere Kategorien gelegt:

1 The term actress
1.1 Pay equity
2 History
2.1 19th century
2.2 20th century
3 Techniques
4 As opposite sex
5 Types
5.1 In theatre
5.2 In film
5.2.1 Silent films
5.2.2 The advent of sound in film
5.3 In television
5.4 In radio

Hier gibt es wesentlich mehr Unterkategorien. Was hier auch sehr spannend ist, ist der Fakt, dass sich zwei Kategorien auf Frauen in diesem Berufsfeld bzw. Frauen, die der Tätigkeit Schauspiel nachgehen, beziehen. Im Deutschen wird die Tatsache, dass es Frauen sehr schwer haben in dieser Branche fuß zu fassen, in einem Satz des Kapitels Arbeitsmarkt und soziale Sicherung erwähnt. Im italienischen Artikel, konnte man ebenfalls erkennen, dass es eine Kategorie gibt, die sich mit dem Thema "Frauen in Männerrollen" beschäftigt, so wie bereits im englischen Teil als Kategorie "As opposite sex" zu sehen war. Die italienischen Kategorien (+ Übersetzung):

1 Storia (= Geschichte)
2 Termine (= Begriff)
3 Attrici in parti maschili (= Frauen in männlichen Teilen/ Männerrollen)
4 Tecniche di recitazione (= Schauspieltechniken)
5 Premi di recitazion (= Schauspielpreise)

Die Schauspieltechniken werden im deutschen Artikel nur minimal angeschnitten, während in den englischen und italienischen Artikeln eigene Kategorien dafür bestehen. Die Kategorie "Schauspielpreise" ist nur im italienischen Artikel zu finden.

Das sind die Punkte, die sehr auffällig waren, im inhaltlichen Vergleich drei verschiedensprachiger Fassungen. Vom Umfang her war der englische Artikel am längsten und der italienische am Kürzesten. Im Diskussionsfenster kam ein Kommentar zum deutschen Artikel, dass er viel zu lang sei und zu viele irrelevante Themen behandle, jedoch finde ich die Länge sehr angenehm und hätte sogar gerne mehr gelesen. Was an Information weiter ausgebaut werden könnte, sind die Schauspieltechniken. Die großen Begründer der Schauspieltechniken Stanislavksi, Strasberg und Meisner werden zwar erwähnt, jedoch wird nicht wie in anderssprachigen Fassungen auf den Inhalt jener Techniken eingegangen (Alle hatte aber einen Verweis zu einem eigenen Artikel).

Sonst wird in der deutschen Fassung die Geschichte sehr spannend erklärt, jedoch lag sonst das Hauptaugenmerk auf den Berufschancen und dem Werdegang eines Schauspielers, was den Eindruck machte, dass sie sich wiederholen. Was hier jedoch sehr heraussticht ist das Denken auf einer Metaebene was das Handwerk betrifft. Es wird sehr schön beschrieben, was ein Schauspieler fühlt und wie er sich von der Figur differenziert. Von wo das Wissen stammt, wird sehr gut im Literaturverzeichnis dargelegt und ist sehr günstig für weitere Informationsquellen. Die Qualität des Artikels erkennt man vor allem am geschichtlichen Teil und ist aber auch in den anderen Kapiteln klar zu erkennen.


Entwicklung des Artikels

Versionsgeschichte

Wie in der Einleitung der Analyse bereits erwähnt, war der erste Edit, bzw. auch die Entstehung des Artikels am 5. November 2001. Der Artikel hatte damals 135 Byte, während er zum jetzigen Zeitpunkt (Stand: 1.4.2020; 15:00 Uhr) 29212 Bytes hat. Die letzte Änderung war am 20. Jänner 2020 durch den Autor Wiesbohm. Es gab zwischendurch immer wieder große Veränderungen, die man in der Vereinsgeschichte gut erkennen kann. Bei diesem Artikel waren 598 verschiedene Autoren am Arbeiten und es gab bis jetzt 1036 verschiedene Edits. Die meisten Edits hatte ein Autor namens Htews, während der Autor Simon Desma, die meisten Zeichen verfasst hat. Simon Desma hat somit 37,1% des derzeitigen Standes des Artikels verfasst. Htews hat 50 Bearbeitungen durchgeführt. Es wurden tatsächlich immer wieder ganze Elemente aus dem Artikel entfernt, wie man anhand dieses Beispiels erkennen kann.

AktuellVorherige 05:15, 1. Jan. 2018‎ 88.76.207.9 Diskussion‎ 22.676 Bytes -6.033‎ (Zusammenfassung entfernt)

Zum Teil wurden sie gleich wieder revidiert, manchmal aber auch einfach nur entfernt. Die in der Statistik als maximal gelöschter Text vermerkte Zahl waren 11.391 Bytes! Zur Hochphase laut Versionsgeschichte, hatte der Artikel im November 2010 sogar an die 49.860 Bytes. Daraufhin wurden sehr viele Veränderungen durchgeführt. Die Zahl der Kleinen Veränderungen liegt bei 440, was circa 42,5% aller Edits betrifft. Was man der Statistik des Artikels entnehmen konnte, war der Fakt, dass 38.684 Links zu diesem Artikel führen, was extrem viele sind. Phasen, in denen nicht so viel passiert ist, gibt es fast gar nicht. Die einzige Erwähnenswerte Pause war direkt nach dem Erstellen des Artikels. Da nach dem Erstellen durch Kurt Jansson im November, erst im darauffolgenden Jahr, also im August 2002 der nächste Edit folgte.

Diskussionsteil

Im Diskussionsteil des Artikels wurden sehr viele anregende Diskussionen geführt. Die wohl größte war zum Thema Darsteller sind nicht dasselbe wie Schauspieler. Dieses Thema stellte sich als das größte Diskursthema heraus. Was hier auffällig war, war der Fakt, dass die Autorin und Userin Nicetry an mehreren Diskussionen beteiligt war, indem sie verschiedene Aspekte des Artikels kritisierte. Die Debatte "Darsteller/Schauspieler" als auch die darauf folgende Diskussion zum Thema "Foto von einem Jesusdarstellers bei einem Passionsspiel - sei unangebracht" wurde von ihr begonnen. Weiters waren auch noch Themenvorschläge vermerkt und Verlinkungen, die des Erachtens anderer Autoren nicht notwendig waren.

In Kombination der Versionsgeschichte und des Diskussionsteil konnte man erkennen, dass Autoren meinten, der Artikel wäre zu lang bzw. würde er zu viele irrelevante Themen behandeln. Das wurde im Diskussionsteil erwähnt und in der Versionsgeschichte wurde es sichtbar. Im Jahr 2011 wurden die meisten Veränderungen vermerkt, dicht gefolgt vom Jahr 2008, welches auch im Diskussionsteil am häufigsten vertreten war. Weiters fanden viele Diskussionen im Jahr 2006 statt. Am 3. Mai 2015 wurde von einem User gebeten, den Artikel vor Vandalismus zu schützen. Einige anonyme IP-Adressen nahmen Veränderungen vor - es kam zum vermehrten Vandalismus, jedoch wurde er anschließend geschützt. Die Anzahl der Bearbeitungen durch anonyme IP-Adressen liegt bei 341 also 32,9%. Die Diskussionen hatten eigentlich immer mit dem Artikel bzw. dem Thema Schauspielerei zu tun. Es wurde lediglich die Begriffsdefinition und dessen Definitionsbreite im Diskussionsforum thematisiert. Hier waren User der Meinung jeder wäre ein Schauspieler, auch jemand der sich einfach im Alltag verstelle. Sonst haben vermehrt User im Diskussionsteil mitgeteilt, wenn sie Veränderungen vorgenommen haben und weshalb.

Fazit

Ich fand den Artikel sehr spannend und was mir besonders gut gefallen hat, war die Tatsache, dass auf die Wahrnehmung des Schauspieler eingegangen wurde und dass die Schauspielerei und ihr Beitrag zur Kunst gerecht beschrieben wird. Da es sich bei der Schauspielerei nicht um ein Ereignis handelt, ist es nicht so einfach einzuschätzen, wann man einen Edit zu einem realen Ereignis beziehen kann. Was möglicherweise eine Korrelation hat sind die Beiträge über Frauen als Schauspielerinnen und die Feminismus-Bewegung. Vielleicht interessant, dass es sowohl im englisch-, als auch im italienischsprachigen Raum im Artikel angeführt wurde und im deutschen noch nicht. Die Unterschiede zu den zwei anderen Sprachen, die ich mir auch angesehen habe, fand ich sehr spannend. Welche Kategorien thematisiert wurden und welche in anderen Sprachen einfach weggelassen wurden. Wie auch bereits schon erwähnt, hätte ich mir mehr zu den Techniken der Schauspielerei gewünscht, aber durch die Verlinkungen zu jeweils eigenen Artikeln, kann man sich trotzdem sehr gut in weitere Themen einlesen.

Die Diskussionen im Forum waren sehr interessant und haben mir auch einiges an Denkstoff gegeben. Die Geschichte wurde sehr lebendig erzählt und ich hätte gern mehr gelesen und hätt Details sehr wertgeschätzt, jedoch war bis auf den Teil mit dem Arbeitsmarkt (der war etwas zu lang bzw. hat er sich wiederholt) alles wirklich ausführlich, aber auf das Notwendigste beschränkt, beschrieben. Die Versionsgeschichte ist immens lang und es war schwer zu erkennen, ob und wann es Phasen der "Stille" gab. Durch die Versionsgeschichte habe ich jedoch das Gefühl am Neuesten Stand zu sein, da sie wirklich regelmäßig bearbeitet und erneuert wurde, was einen großen Vorteil einer Enzyklopädie mit freiem Wissen, wie Wikipedia garantiert. Ein sehr gelungener Artikel, der mich dazu gebracht hat, im Literaturverzeichnis zu stöbern und weiterzulesen.

--Helex1 (Diskussion) 18:28, 1. Apr. 2020 (CEST)Helex1



Ich fand diese Artikelanalyse wirklich gut, vor allem da die Analyse sich nicht nur auf das deutsche Wikipedia beschränkt hat, sondern auch das englische und das italienische mit einbezogen hat. Es wurden mehrere Gesichtspunkte beleuchtet und die verschiedenen Versionen gut miteinander verglichen. Nach dem Lesen der Analyse habe ich das Gefühl, dass ich mich einigermaßen mit dem Artikel auskenne bzw. auf welche Dinge ich beim Lesen dieses Artikels achten muss. Insgesamt eine sehr gelungene Analyse, mit einem guten Satzfluss und verständlichem Aufbau, es war gefühlt alles vorhanden, was eine gute Analyse meiner Meinung nach braucht. ==MariaBlo (Diskussion) 15:20, 13. Apr. 2020 (CEST)