Benutzer:O.tacke/Unternehmensplanspiel-Software

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hintergrund[Bearbeiten]

In der Betriebswirtschaftslehre gibt es das Problem, dass man sein Untersuchungsobjekt in der Regel nur von außen begutachten kann. Während etwa Mediziner die Chance haben, ihre Hypothesen in Versuchsreihen direkt zu überprüfen (sei es an Tieren oder Menschen), verfügt man nicht über die Möglichkeit, ein Unternehmen zu führen und so Erkenntnisse gezielt zu erlangen. Speziell in der Lehre gilt: Medizinstudenten können im Praktikum selbst Kranke behandeln - ein Unternehmen wird man allerdings nicht führen können.

Was man allerdings tun kann, ist Planspiele durchzuführen (früher gab es Wirtschaftssimulationen zu Hauf - Vermeer, Ports of Call, der Reeder, usw. - gibt's heute im Prinzip nicht mehr, oder?). Damit lässt sich zumindest sehr grob einen Eindruck davon vermitteln, um was man sich in Unternehmen tatsächlich kümmern muss. Solche Planspiele gibt es auch softwarebasiert, allerdings sind die Möglichkeiten häufig eingeschränkt; sie bilden nicht das ab, was der Lehrstuhl tatsächlich behandelt; sie sind mitunter sehr teuer.

Die Idee[Bearbeiten]

Es müsste doch möglich sein, ein softwaregestütztes Unternehmensplanspiel selbst auf die Beine zu stellen, so dass mehrere virtuelle Unternehmen gegeneinander antreten können.

Gestaltet man es modular, etwa nach Funktionen eines Unternehmens getrennt, könnte man es schrittweise implementieren und ggf. auch verschiedene Module ein und derselben Unternehmensfunktion einbinden, ganz nach Bedarf. Wird beispielsweise der Bereich Finanzierung für die Lehre nicht benötigt, schaltet man ihn aus bzw. auf Autopilot. Nutzt man das Planspiel in unteren Semestern, nimmt man ein weniger komplexes Modul, vielleicht mit weniger Optionen. Lässt man es höhere Semester verwenden, gibt es vielleicht mehr zu entscheiden und mehr zu berücksichtigen.

Beim Erstellen an der Uni könnten die einzelnen betriebswirtschaftlichen Lehrstühle fachlich verantwortlich für ein Modul sein. Umsetzbar über Vergabe von Seminar- und Abschlussarbeiten, Software-Engineering-Praktika.

Über das reine Computerspiel hinaus sollte man beim Nutzen des Planspiels auf jeden Fall ein Blended-Learning-Szenario (beispielsweise eine Hauptversammlung einbauen) über einen längeren Zeitraum nutzen, keine reine Fernspiel-Veranstaltung über das Web und auch keinen Wochenend-Crashkurs! Auch ließe sich darüber nachdenken, webzwonullige Funktionen einzubauen, siehe unten.

Denkbare Features[Bearbeiten]

  • Abbildung verschiedener Funktionsbereiche (Produktionsplanung, Marketing, ...)
  • Web-basiert (im Browser spielbar) - oder ne App
  • frei definierbare Ereignisse der weiteren Unternehmensumwelt (politisch-rechtlich, sozio-kulturell, ökonomisch, technisch, ökologisch), die den Spielverlauf beeinflussen
  • integrierte (halb-)automatisch generierte Tageszeitung (berichtet über Ereignisse, regelmäßig über Unternehmen, ...)
  • Module im Zeitverlauf anpassbar (um etwa nach und nach das ganze komplexer zu gestalten)
  • Aktienmarkt, bei dem Außenstehende Aktien der Unternehmen kaufen/verkaufen können und so Einfluss nehmen können - Unternehmen müssten dann gegebenenfalls auch Werbung im echten Leben machen - sozialer Aspekt des Planspiels.
  • Zu bestimmten Zeitpunkten getriggerte Aufgaben, die Studierende zugeschickt bekommen und dann in einem bestimmten Zeitraum bearbeiten müssen (entweder, um "Unheil" abzuwenden oder um "Boni" zu erhalten).
  • Eigene Website, die jedes Unternehmen gestalten kann, evtl. als Blog-Form inkl. Pressemeldungen
  • Optional Unternehmen aus verschiedenen Stufen einer Wertschöpfungskette, nicht nur Konkurrenten bezogen auf einen Markt - im Extremfall ein gesamter Wirtschaftskreislauf ähnlich wie bei Die Siedler.
  • KI als Gegner bzw. Unternehmen auf anderen Wertschöpfungsstufen
  • Open Source! Wenn's was wird, könnte man das sicher gut verkaufen, aber für Bildungszwecke sollte es frei sein!!!
  • Business-Intelligence-Module mit verschiedenen Methoden zur Analyse der Situation
  • Eventuell historischer Verlauf, so dass je nach Epoche verschiedene Optionen zur Verfügung stehen? Neue Technik, usw.?
  • ...

Diskussion[Bearbeiten]

  • ...
    • ...
  • ...
    • ...