Benutzer:Sms2sms

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

My Start at Wikipedia: 3. April 2005.

WikiDienstag.ch Sticker für die #Wikicon19




Stefan m. Seydel/sms ;-)

(*1965), M.A., Studium der Sozialen Arbeit in St. Gallen und Berlin. Unternehmer, Sozialarbeiter, Künstler.

Ausstellungen und Performances in der Royal Academy of Arts in London (Frieze/Swiss Cultural Fund UK), im Deutsches Historisches Museum Berlin (Kuration Bazon Brock), in der Crypta Cabaret Voltaire Zürich (Kuration Philipp Meier) uam. Gewinner Migros Jubilée Award, Kategorie Wissensvermittlung. Diverse Ehrungen mit rocketboom.com durch Webby Award (2006–2009). Jury-Mitglied “Next Idea” Prix Ars Electronica 2010. Bis 2010 Macher von rebell.tv. Co-Autor von “Die Form der Unruhe“, Umgang mit Information auf der Höhe der Zeit, Band 1 und 2, Junius Verlag Hamburg. Mitgliedschaft im P.E.N.-Club Liechtenstein ruht. Er war drei Jahre Mitglied der Schulleitung Gymnasium Kloster Dissentis. Seit Sommer 2014 lebt und arbeitet er in Zürich, in seinem eigenen Unternehmen: #dfdu.org AG, Konstellatorische Kommunikation. (Gegründet 1997 als Spin-Off aus einer NGO im Sozialbereich.)

WikiDienstag.ch ProdUsing #DataLiteracy

#sms2smsBAN

Am #TagDesFreienWissens 2019 in Berlin, wurde mein Account von der deutschsprachigen Wikipedia zeitlich unbeschränkt ausgeschlossen. Mein erster Eintrag als angemeldeter Benutzer in der deutschsprachigen Wikipedia machte ich am 3. April 2005.

Anlass waren meine Nachfragen auf den Diskussionsseiten, warum WIKI LOVES TV & RADIO nicht vollständig und transparent dokumentiert wird. #ZDFwikipedia (Prof. Dr. Leonhard Dobusch) Das Projekt der Wikimedia Deutschland (WMDE) hat kaum Mitwirkende seitens der Community. Die Sperrung erfolgte im vollen Interessenskonflikt mit WMDE.

Mein Account wurde in einem wilden, raschen, emotionalen Verfahren mit unterschiedlichsten Sperrgründen gesperrt. Den Ersten: “Verbreitung von Verschwörungstheorien”. Angebote der Vermittlung von anderen Administratoren wurden übergangen. Das Verfahren in so vielen Punkten willkürlich und gegen jede Grundannahmen von Wikipedia: Ich habe mich wiederholt für meine Anteile an der Eskalation entschuldigt. Die sperrenden Administratoren haben kein faires, transparentes, nachvollziehbares, argumente-basiertes Verfahren gewährleistet. Dennoch hat Wikimedia Schweiz meine Teilnahme an der Wikicon 2019 in Wuppertal finanziert und die Community hat einen von mir vorgeschlagenen und durchgeführten Workshop aus dem Kontext von unserem WikiDienstag.ch angenommen.

Die aktuelle #Meritokratie gefährdet das Vertrauen in die gesamte deutschsprachige Wikipedia (Vergl. #WikiStress #WomenEdit #WikiFürAlle etc.) und ermöglicht aber gerade dadurch den Urkonflikt zwischen den Professionellen und der Community seit Januar 2002 zu verstehen: WIKIPEDIA IS NOT PAPER.

#sms2smsBAN ist kein Einzelfall.

SEI MUTIG reloaded

Quotes by /sms ;-)

Massen(leitende)medien:

Podcasts Wikipedia-bezogen mit/über User:Sms2sms:

Andere über... (alle aus Band 1, "Die Form der Unruhe", Junius Verlag 2009)

  • "Die Form der Unruhe, in der sich rebell.tv bewegt () ist dafür ein gutes Beispiel, geboren aus jener seltenen Kombination liberalen, ökologischen und sozialen Denkens, die es fast nur in der Schweiz gibt." Prof. Dr. Dirk Baecker
  • "Perpetual Beta: Das führt rebell.tv vor." (Prof. Dr. Andrea Back)
  • "rebell.tv gehört mit zu den Pionieren auf diesem Neuland, experimentiert unaufhörlich mit diesem vielschichtigen Instrumenten, lotet Möglichkeiten und Grenzen aus und steckt seine Claims in die scih öffnenden Räumen wie eine Lokomitive, die ihre Schienen mit sich führt und vor sich auslegt." (Prof. Dr. Franz Schultheis)
  • "Gute Sozialarbeit ist genau das: Sie blendet potenziell Ausgeblendetes ein, sie inkludiert Exkludiertes. Diese Vorgehensweise ist ihre ethische Basis, ihre Gerechtigkeitspraxis." (Prof. Dr. Heiko Kleve)
  • "Solche Rebellen begegnen uns im rebell.tv () des Stefan M. Seydel, die mit geradezu stoischer Unerschütterlichkeit durch den Echoraum der Medien navigieren." (Prof. Dr. Bazon Brock)
  • "rebell.tv is one of those massive media conglomerates, sort of like Murdochs company, just a lot smaller." (daddyD, FM4/ORF/Wien, Morning Show, 2007)