Davy, Humphry (1840)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Benutzer:H.-P.Haack

Davy, Humphry (1840).jpg


Davy, Humphry: Denkwürdigkeiten aus dem Leben Sir Humphry Davy`s.
Hrsg. von seinem Bruder John Davy. Deutsch bearbeitet von D. Carl Neubert.
Eingeleitet von D. Rudolf Wagner. Leipzig: L. Voß 1840, 4 Bde. 372 S. mit
einem gestochenen Frontispiz (Porträt), 368 S., 342 S., 266 S., Druckfehler-
verzeichnis. Halbfranzbände d. Zt. Oktav auf Bünden, Rücken mit Autor und
Kurztitel in Gold.
Sir Humphry Davy (* 17. Dezember 1778 in Penzance, Cornwall, England, † 29. Mai 1829 in Genf) war
Chemiker. Von 1802 bis 1812 wirkte er als Professor an der Royal Institution London. Durch Elektrolyse
geschmolzener Alkalien gelang ihm erstmals, die Elemente Natrium, Kalium, Barium, Strontium, Calcium
und Magnesium darzustellen. Er gehört zu den Wegbereitern der modernen Elektrochemie.


weiter
Übersicht
zurück