Fellow-Programm Freies Wissen/Einreichungen/Die Finanzierung Internationaler Forschung - Beobachtung, Transparenz, Öffnung

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Projektbeschreibung[Bearbeiten]

Forschungsfinanzierung ist ein wesentlicher Faktor für freie Wissenschaft und eine Zugangsbedingung zugleich. Das gilt besonders für Länder mit weniger eigenen Forschungsressourcen, wie z.B. einige Länder in Afrika. Die Open Science/Open Access-Debatte und Praxis will ich deshalb in meinem Projekt auf die Beobachtung, Sammlung und Visualisierung von Förderprogrammen und deren Eigenschaften besonders für Europäisch-Afrikanische Wissenschaftsbeziehungen erweitern. Auf diese Weise sollen Förderer und ihre Themenschwerpunkte transparenter und der Zugang zu Förderinformationen für die Wissenschaftssoziologie und -politikforschung und für Forschende mit Förderbedarf einfacher werden.

Das erste Projektziel liegt darin, eine einfache und zugängliche Datenbank zu erstellen, in der Metadaten von Förderprogrammen gespeichert werden. Metadaten umfassen Titel, Förderer, umsetzende Einrichtungen, Wissenschaftsbereiche, akademischer Status der Bewerbenden, geografische Daten, Programmziele und Auswahlkritierien. Mit dem Fokus auf die wichtigsten Förderer in afrikanischen Ländern - inklusive der jeweiligen nationalen Förderorganisationen - beginne ich und führe deren Programme sowohl in Zukunft fort als auch in Retrospektive in die Vergangenheit. Beginnen werde ich mit Daten, die ich in meinem eigenen Forschungsprojekt von 2016 bis 2019 zu vernachlässigten Infektionskrankheiten und zu Erneuerbarer Energie-Forschung für den Zeitraum von 2007 bis 2017 gesammelt habe (>150). Mit diesen Daten können Nutzer*innen die Entwicklung von Themen und Zugangskriterien sowie geografische Schwerpunkte internationaler Förderorganisationen vergleichen. Gleichzeitig wird die Architektur der Datenbank regelmäßig auf Gitlab veröffentlicht und damit im Sinne von Open Software weiteren Nutzer*innen zugänglich gemacht.

Das zweite Projektziel ist es, eine Gemeinschaft an Nutzer*innen und Datenquellen um die Datenbank herum zu gründen, um die Qualität der Daten zu verbessern und um die Reichweite der Datenbank zu erhöhen. Es gibt eine Reihe von Blogger*innen, die wie ich ihren Leser*innen Zugang zu Förderinformationen geben wollen. Zugleich gibt es Forschende, die aus einer kritischen und anwendungsorientierten Perspektive auf die gesammelten Förderinformationen blicken und diese in Zukunft in ihre Forschungen einfließen lassen können. Um die Nutzung zu vereinfachen, werden die Daten regelmäßig sowohl als Repositorium veröffentlicht auch in Zukunft als CVS-Datei als Download unter einer Open-Data-Lizenz zur Verfügung stehen. Um die Wissenschaftspolitik zu informieren und schneller zu erreichen, sollen auch Visualisierungsinstrumente eingeführt werden, die einen Überblick über die Daten geben.

Was passiert gerade?[Bearbeiten]

  • 07/2020 - 09/2020 Studentische Hilfskräfte tragen Förderprogramme afrikanischer und europäischer Förderer in die Datenbank ein und testen die Nutzerbarkeit der Eingabemasken
  • 02/2020 - 06/2020 Konstruktion der Datenbank gemeinsam mit Dean Keyton (South Africa/Ireland), erste Datenbankversion auf Gitlab veröffentlicht
  • 10/2019 - 02/2020 Interviews mit potenziellen Stakeholdern und Nutzer*innen

Zwischenbericht[Bearbeiten]

Der Zwischenbericht liegt hier.

Abschlussbericht[Bearbeiten]

Der Abschlussbericht liegt hier.

Autor[Bearbeiten]