Institut Schienenfahrzeugtechnik

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zurück zum Fachbereich Maschinenbau

Renfe clase 103.JPG

Einführung[Bearbeiten]

Die Schienenfahrzeugtechnik ist ein Spezialgebiet der Verkehrstechnik im Fachbereich Maschinenbau. Schwerpunktthemen sind die Auslegung der Bewegung von Schienenfahrzeugen im Gleis (An- und Abtrieb, Spurführung, Schwingungstechnik) sowie die mechanische Konstruktion der Fahrzeuge (Strukturentwurf). In Kombination mit anderen Instituten und Fachbereichen werden außerdem Mechatronik, Mess- und Regelungstechnik, Strömungslehre, Leichtbau sowie Elektrische Antriebe und Steuerungen behandelt.

Verbindungen bestehen unter anderen noch zum Fahrzeugbau, zur Motorentechnik, zur Eisenbahnsicherungstechnik und zum Bau und Betrieb von Eisenbahnanlagen.

Fächerübersicht[Bearbeiten]

Berufsbilder[Bearbeiten]

Eisenbahningenieure sind gefragte Arbeitnehmer bei Vekehrsunternehmen und -dienstleistern, Fahrzeugherstellern und Zulieferern der Bahnindustrie.

Messen[Bearbeiten]

Auswahl an Unternehmen im Schienenfahrzeugsektor[Bearbeiten]

Auswahl an Lehr- und Forschungseinrichtungen[Bearbeiten]

Online-Skripte und Tutorials[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Klaus Knothe, Sebastian Stichel: Schienenfahrzeugdynamik. Springer, Berlin/Heidelberg/New York/Hongkong/London/Mailand/Paris/Tokio 2003, ISBN 3540434291