Kurs:OpenOffice.org/Forum/Base/Archiv/2008

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Dies ist eine Archivseite. Bitte benutze die aktuelle Diskussionsseite, wenn du eine Diskussion fortführen möchtest. Diese Archivseite sollte nicht verändert werden.

Mitgliederverwaltung

Hintergrund für diesen Beitrag

Ich versuch das mal allgemein: Bei Access konnte ich Unterformulare einbauen. Ich hatte hier ein Journal und eine rudimentäre Beitragsverwaltung eingerichtet. Bei OOo Base sehe ich nicht direkt, wie ich das einbauen könnte. Ein Drop-Down-Menu kann ich auch nicht so einfach einbauen, wie ich mir das wünschen würde.

Kexi ("MS Access für Linux") dürfte für Heimanwender/Vereinsmeier da interessanter sein. Das Programm scheint mir eher auf Heimanwender zugeschnitten und damit dürfte die Arbeit schneller von der Hand gehen.

Was zu meinem "Programm": Ich hatte vor einigen Jahren mal die MS Access-Datenbank für einen Verein gebastelt. Selbst benötige ich nur eine Personenverwaltung (Kontaktdaten und Kategorie für Kontakte). Das habe ich gerade mit Base auch hinbekommen. Mein Kollege wollte seinerzeit nicht umsteigen, für ihn war die Beitragsverwaltungs-Funktion vorgesehen. Danach hatte ich die Arbeit in diesem Bereich eingestellt. --Michael Reschke 18:16, 9. Aug. 2008 (CEST)

Nachtrag: Vergleich mal die beiden Screenshots. So etwas wie das MS Access-Formular scheint mit Base nicht möglich. Das Formular machte die Arbeit m. E. sehr angenehm (alle Infos einen Klick entfernt). --Michael Reschke 18:20, 9. Aug. 2008 (CEST)

Ich denk drüber nach und mir wird klarer, worauf ich eigentlich hinaus will:
Mit MS Access wurde seinerzeit eine Mitgliederdatenbank mitgeliefert, die m. E. aber vollkommen unbrauchbar war. Die Datenbank konnte nur Mitglieder verwalten, keine anderen Personengruppen und auch die Beitragsfunktion war eher bescheiden.
Ich hatte dann seinerzeit eine eigene Datenbank gebastelt, die auf meinen Tätigkeitsschwerpunkt im Verein zugeschnitten war (Mitgliederwerbung). Dafür brauchte ich die Journal-Funktion und auch die Personen-Kategorie. Die Datei war auf meine Bedürfnisse zugeschnitten. Ein Verein mit Unterabteilungen oder dergleichen fängt damit aber wenig an.
Das wird mit einer neuen Version nicht anders sein. Ein entsprechendes Template macht daher m. E. nur Sinn, wenn gewährleistet ist, dass auch 0-8-15-Nutzer in der Lage sind, die Datenbank für ihre Bedürfnisse anzupassen. Das sehe ich bei OOo Base momentan nicht gegeben, Kexi sieht vielversprechender aus, nur fehlen die Unterformulare.
Wie gesagt, für meinen Bedarf reicht momentan die OOo Base-Datei. --Michael Reschke 18:37, 9. Aug. 2008 (CEST)

Berichte unter Base

Einfach etwas, was mir gerade wieder auffiel. Den Bericht (eine Mitgliederdatenbank) kann ich unter Base sehr leicht erstellen, aber ich kann den Bericht nicht anpassen:

  • Ich muss zunächst das Layout anpassen.
  • Dann sehe ich den Bericht mit den Daten und stelle fest, dass es nicht passt.
  • Dann müsste ich wieder in die Layout-Ansicht wechseln, um das Layout - auf gut Glück - anzupassen...

Den letzten Schritt habe ich mir bereits gespart. Das finde ich ausgesprochen unglücklich umgesetzt. Als Base rauskam, hatte ich es mir mal angesehen. Ich fand es damals schade, dass Base unter Verwendung von Writer arbeitet. Vielleicht wird dieser Teil des Pakets noch mal besser. BTW: Writer und vor allem Impress nutze ich bereits länger und zwar sehr, sehr gern. --Michael Reschke 20:29, 10. Aug. 2008 (CEST)

Und wo ich gerade dabei bin...

Was mir gut gefällt: Ich kann Datenbanken als Datenquellen für Writer-Dokumente auswählen. Wenn ich bei OpenOffice.org was zu sagen hätte: Die Literaturdatenbank würde ich online umsetzen und notfalls auslagern: Warum sollen alle Benutzer die Daten immer wieder neu eigeben müssen? Ein Buch hat einen Datensatz, lediglich das Formular für die Einbindung könnte sich ändern.

Und noch was: Sagen wir mal, Base würde mit den nächsten Versionen besser und sagen wir, es würde dann eine Mitgliederdatenbank-Vorlage für OOo geben. Es wäre nett, wenn dann dort mehr "Synchronisation" möglich wäre, also wenn Benutzer ihr Standard-Briefformular nutzen können. Etwa:

Anrede(1) bei mir = Anrede-Feld in der Datenbank XY

Ansonsten, wie gesagt: --Michael Reschke 20:40, 10. Aug. 2008 (CEST)