Kurs:Verbrennung von Kohlenwasserstoffen

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeichen 123 - Baustelle, StVO 1992.svg Dieser Beitrag ist im Aufbau. Zur Zeit fehlen noch wesentliche Bestandteile. Nach deren Ergänzung und Fertigstellung kann dieser Baustein entfernt werden. Wende Dich auch an den Ersteller Cebe.

Was sind Kohlenwasserstoffe ?[Bearbeiten]

Als Kohlenwasserstoffe () wird eine Stoffgruppe aus Verbindungen bezeichnet,die nur aus Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen. Die Stoffgruppe ist recht vielfältig - es gibt mehrere Untergruppen und sehr viele Verbindungen dieser Klasse, trotzdem ist es die einfachste Stoffgruppe der organische Chemie. Der einfachste Vertreter der Kohlenwasserstoffe ist Methan, ein Alkan (gesättigter Kohlenwasserstoff), das unter anderem im Erdgas vorkommt. Kohlenwasserstoffe kommen oft als fossile Brennstoffe vor und werden daher oft als Energieträger genutzt. Die ganz langkettigen Kohlenwasserstoffe ( C20,H42,usw...) heißen Paraffine und werden zum Beispiel als Kerzenwachs genutzt bzw. verbrannt.

Merke :*Die ganz langkettigen Kohlenwasserstoffe ( C20,H42,usw...) heißen Paraffine
       
       *Kohlenwasserstoffe (CmHn) sind eine Stoffgruppe aus Verbindungen,die nur aus
        Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen.

Verbrennung von Kohlenstoffen[Bearbeiten]

Es gibt mehrere Arten der Verbrennung bei Kohlenstoffen, meist laufen mehrere gleichzeitig ab !

  • Typ 1 : Unvollständige Verbrennung

Jedes Wasserstoffteilchen wird zu Wasser verbrannt, aus Kohlenstoff entsteht Ruß (reiner, feinverteilter Kohlenstoff)


Bsp : Ethan verbrennt