Kurs:Wie funktioniert eigentlich ein Computer/Referate/Magnetische Speicherung

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Magnetische Speicherung[Bearbeiten]

Referent: Jannick Fiedler

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Referat beschreibt das Prinzip und die Funktionsweise der magnetischen Speicherung.

Die magnetische Speicherung basiert auf dem Prinzip des Elektromagnetismus und der magnetischen Remanenz. Für dieses Speicherverfahren ist immer eine Grundplatte (meist aus Glas oder Aluminium), ein magnetisierbares Medium auf der Grundplatte und ein U-förmiger Schreib-/und Lesekopf, umwickelt von einer Spule, notwendig.

Der Schreib-/und Lesekopf polarisiert die Teilchen im magnetisierbaren Medium. Durch Rotation und Wechsel der Polaritäten werden die Daten in Form von Flussumkehrungen gespeichert. Beim Lesevorgang registriert der Kopf beim Durchqueren der Flussumkehrungen Spannungsspitzen. Der Kontroller wandelt das Muster wieder in Daten um.

Die Festplatte (HDD) ist ein typisches Beispiel einer magnetischen Speicherung. Der Festplattenspeicher wurde 1956 von IBM erfunden.

Poster[Bearbeiten]


Erklärung der magnetischen Speicherung als Beispiel wird auch die Festplatte erläutert.


Quiz[Bearbeiten]







  

1

Welche Bestandteile sind für die magnetische Speicherung dringend erforderlich?

Schreib-/Lesekopf
Laser
magnetisierbares Speichermedium
Spiegel
Objektiv
elektrischer Strom
Polarisator

2

Das Prinzip des Magnetismus besagt,dass

ein Magnet elektr. Strom leiten kann
Teilchen durch ein Magnetfeld polarisiert werden
elektrischer Strom, wenn dieser durch ein Leiter fließt, ein Magnetfeld um den Leiter erzeugt

3

Für die magnetische Speicherung ist ein U-förmiger Schreib-/Lesekopf zwingend erforderlich.

Richtig
Falsch

4

Durch die Rotation des Kopfes oder der Scheibe entsteht ein elektrischer Fluss auf der Scheibe.

Richtig
Falsch

5

Bei der magnetischen Speicherung werden die Daten in Form von ... auf dem Medium abgespeichert.

Flussumkehrungen
Ziffern
Einkerbungen

6

Die Festplatte gehört zur Gruppe

der nicht rotierenden Speichermedien
der rotierenden Speichermedien
der direktadressierbaren Speichermedien
der adressierbaren Speichermedien

7

Die Kohlenstoffschicht auf der Scheibe der HDD dient ...

zur besseren Magnetisierung
zum Schuz vor mechanischen Beschädigungen
zur Verstärkung des Magnetfeldes
zur Vergrößerung des Datenvolumens


Weitere Links/Verweise[Bearbeiten]