Kurs:Wissen SoSe11/Wissenschaft

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Was ist eigentlich Wissenschaft?[Bearbeiten]

Am 02. Mai hatte ich angeboten, eine freiwillige Sitzung zum Thema "Was ist eigentlich Wissenschaft" zu leiten. Ziel war es, einen ganz groben Eindruck davon zu bekommen, was Wissenschaft sein könnte, wie sich das auf das wissenschaftliche Arbeiten auswirkt und wozu man das wiederum vielleicht auch außerhalb der Uni gebrauchen könnte. Detailliert geht das nicht in so kurzer Zeit.

Da nicht so viele an dem Termin teilgenommen haben, wage ich nun den Versuch, das zusätzlich online anzubieten. Ich werde versuchen, die einzelnen Bausteine der Sitzung hier schrittweise nachzubilden. Das geht zwar nicht 1:1, aber ich bin dennoch gespannt, ob das auch so funktioniert. Wer will, macht mit (über "Bearbeiten" der Seite). Insgesamt wird es vier unterschiedliche Bausteine geben.

Diese Einheit wurde eingestellt, da es leider keine Teilnehmer gab.

Baustein 1: Zitate wählen[Bearbeiten]

Als Einstieg eine ganz einfache Aufgabe: Bitte wählt aus den folgenden Zitaten dasjenige aus, das für euch persönlich am besten zum Thema Wissenschaft passt, und tragt es unten ein. Bitte erklärt auch kurz, warum das für euch so ist, wieso ihr gerade das Zitat gewählt habt. Sollte es dann jemand genauer wissen oder seine Ideen dazu beitragen wollen: gerne!

Am 07. Mai. (Samstag) geht's dann weiter.

Die Zitate[Bearbeiten]

Kärtchen mit Zitaten
  1. "Die Zeit wird kommen, wo unsere Nachkommen sich wundern, dass wir so offenbare Dinge nicht gewusst haben."
  2. "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
  3. "Die Wahrheit ist normalerweise ein Zeichen für einen Mangel an Phantasie."
  4. "Die größte Gefahr in Zeiten der Veränderung ist nicht die Veränderung an sich, sondern das Handeln mit der Logik von gestern."
  5. "Die Deutschen, und sie nicht allein, besitzen die Gabe, die Wissenschaften unzugänglich zu machen."
  6. "Der Mann hatte so viel Verstand, dass er fast zu nichts mehr in der Welt zu gebrauchen war."
  7. "Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig."
  8. "If I have seen further it is only by standing on the shoulders of giants."
  9. "Konzepte schützen mich gegen Misserfolge in der Praxis. Die Praxis sichert ab, dass ich keinen Schrott produziere."
  10. "Man sollte öfters dasjenige untersuchen was von den Menschen meist vergessen wird, wo sie nicht hinsehen, und was so sehr als bekannt angenommen wird, dass es keiner Untersuchung mehr wert geachtet wird."
  11. "Wissenschaftler sind doch keine Götter. Wir sind Fachidioten."
  12. "Nur Ignoranten und Klugscheißer wollen sich mit Statistiken wichtig tun… 23% der Leute wissen das."
  13. "Die Gelehrtesten sind nicht immer die Leute, die die neuesten Ideen haben."
  14. "Wer ernsthaft Naturwissenschaft betreibt, lernt ja nicht nur etwas über Formeln und Zahlen, sondern er lernt vor allem: skeptisch zu sein, kritische Fragen zu stellen und Autoritäten nicht blind zu vertrauen."
  15. "Jeder Anspruch, als Erster etwas erfunden oder gefunden zu haben, offenbart nur außerordentliche Arroganz."
  16. "Doch was ist aller wissenschaftlicher Fortschritt wert, wenn man ihn nicht vermitteln kann?"
  17. "Research that produces nothing but books will not suffice."

Eure Auswahl[Bearbeiten]

  • Nico: Ich wähle Zitat Nr. 16, weil die Wissenschaft für den Großteil der Bevölkerung unverständlich ist. Wissenschaft und vor allem die Ergebnisse daraus müssen für ein breites Publikum verständlich sein. Wissenschaftsergebnisse können noch so einzigartig und innovativ sein, haben jedoch einen geringen Nutzwert wenn sie keiner versteht.
  • Vorname: Für mich passt Zitat Nr. Y am besten zur Wissenschaft. Das liegt daran ...
  • ...

Diese Einheit wurde eingestellt, da es leider keine Teilnehmer gab.