Märchen/Gruppenarbeit/Gruppe 1

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier findest du den Anfang eines Märchens. Schreibe dieses Märchen weiter. Nutze deine eigenen Ideen. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen. Unter Märchen/Gruppenarbeit/Märchenmerkmale kannst du dir Hilfe zum Schreiben des Märchens holen.

Hier findet ihr die entsprechenden Materialien zum Arbeitsauftrag aus Märchen/Gruppenarbeit.

Heinrich Vogeler - Illustration Jorinde und Joringel.jpg


''"Es war einmal ein altes Schloss mitten in einem grossen dicken Wald, darinnen wohnte eine alte Frau ganz allein, das war eine Erzzauberin. Am Tage machte sie sich zur Katze oder zur Nachteule, des Abends aber wurde sie wieder ordentlich wie ein Mensch gestaltet. Sie konnte das Wild und die Vögel herbeilocken, und dann schlachtete sie, kochte und briet es. Wenn jemand auf hundert Schritte dem Schloss nahe kam, so musste er stillestehen und konnte sich nicht von der Stelle bewegen, bis sie ihn lossprach; wenn aber eine keusche Jungfrau in diesen Kreis kam, so verwandelte sie dieselbe in einen Vogel und sperrte sie dann in einen Korb ein und trug den Korb in eine Kammer des Schlosses. Sie hatte wohl siebentausend solcher Körbe mit so raren Vögeln im Schlosse.

Nun war einmal eine Jungfrau, die hiess Jorinde; sie war schöner als alle andere Mädchen. Die und dann ein gar schöner Jüngling namens Joringel hatten sich zusammen versprochen. Sie waren in den Brauttagen, und sie hatten ihr grösstes Vergnügen eins am andern. Damit sie nun einsmalen vertraut zusammen reden könnten, gingen sie in den Wald spazieren. "Hüte dich," sagte Joringel, "dass du nicht so nahe ans Schloss kommst." Es war ein schöner Abend, die Sonne schien zwischen den Stämmen der Bäume hell ins dunkle Grün des Waldes, und die Turteltaube sang kläglich auf den alten Maibuchen."''

Da kam ein Bösewicht mit drei Zaubersprüchen, und sieben Lieder, und er konnte 12 Verse machen. Wo er war, wusste er nicht. Aber er hatte auch drei Schwerter, die magisch waren. Die Jungfrau und der Jüngling waren für den Bösewicht eine Gefahr. Sie mussten stolze Tiere, kluge Pflanzen und magische Dinge suchen, die ihnen dann helfen würden. Alles hat gut funktioniert, bis die böse Hexe kam, die mit ihrem Besen alle umgehaun hat! si konnte sogar Dinosaurier wiederholen und hat alles weggehauen. "Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute".