Märchen/Gruppenarbeit/Gruppe 2

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier findest du den Anfang eines Märchens. Schreibe dieses Märchen weiter. Nutze deine eigenen Ideen. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen. Unter Märchen/Gruppenarbeit/Märchenmerkmale kannst du dir Hilfe zum Schreiben des Märchens holen.

Hier findet ihr die entsprechenden Materialien zum Arbeitsauftrag aus Märchen/Gruppenarbeit.

Vogelfeder März 2012.JPG

"Es war einmal ein König, der hatte drei Söhne, davon waren zwei klug und gescheit, aber der dritte sprach nicht viel, war einfältig und hiess nur der Dummling. Als der König alt und schwach ward und an sein Ende dachte, wusste er nicht, welcher von seinen Söhnen nach ihm das Reich erben sollte. Da sprach er zu ihnen: "Zieht aus, und wer mir den feinsten Teppich bringt, der soll nach meinem Tod König sein." Und damit es keinen Streit unter ihnen gab, führte er sie vor sein Schloss, blies drei Federn in die Luft und sprach: "Wie die fliegen, so sollt ihr ziehen." Die eine Feder flog nach Osten, die andere nach Westen, die dritte flog aber geradeaus, und flog nicht weit, sondern fiel bald zur Erde."

Der Dummling hatte mal eine magische Katze gefunden. Sie wurde dann sein Haustier und hat immer zugehört. Nur geredet hat sie nicht so oft. Bevor die Feder auf den Boden fiel, sprang die Katze in die Luft und schnappte sich die Feder. Der Dummling sagte: "Ja, ich hab gewonnen." Die Brüder fragten: "Warum?" Die Katze fragte auch: "Warum?" Der Dummling sagte: "Du bist meine Katze, also ist das auch meine Feder!" Danach kämpften alle. Mit Feuer, Schwertern, und Drachen. Dann wurde die Katze zum Drachen, und sagte: "Das ist meine Feder! Ich herrsche jetzt über euch und ihr seid alle meine Sklaven! Dann herrschte die Katze als König über alle Länder. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.