Mathematik/Prinzipien/Beweis/Konstruktive Existenz/Bemerkung

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Man nennt einen Existenzbeweis konstruktiv, wenn es die in ihm verwendete Methode für jede „Eingabe“ erlaubt, effektiv das im Satz behauptete zugehörige Objekt zu konstruieren. Ein konstruktiver Beweis liefert also zugleich eine Handlungsanweisung, wie das existierende Objekt zu finden ist. Dies schließt nicht aus, dass es einen Algorithmus gibt, mit dem man das Objekt schneller finden kann. Bei einem nichtkonstuktiven Existenzbeweis wird nur die reine Existenz gezeigt, ohne Hinweis, wie man das existierende Objekt finden könnte.