Octave-Tutorial/Laden und Speichern

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Laden von CSV-Dateien[Bearbeiten]

CSV-Dateien werden in der Regel mit Tabellenkalkulationen (z.B. LibreOffice Calc) erstellt und in der Tabellenkalkulation werden die Daten bereinigt, Messfehler identifiziert, ..... Danach können die Daten von LibreOffice Calc in ein CSV-Datei abgespeichert werden. CSV steht für Comma-Separated-Value. Eine solche Datei kann nur numerische Werte in einer Tabelle enthalten und nach dem Laden befinden sich die Werte in einer Matrix <kvd>x. Das Laden erfolgt mit dem folgenden Befehl:

    filename = "meinedaten/meinemessung.dat"
    x = csvread (filename)

Die numerischen Werte müssen dabei mit einem Dezimalpunkt "." und nicht mit einem Komma getrennt werden. Die Funktion csvread() ist äquivalent zu folgendem Aufruf mit dlmread():

    filename = "meinedaten/meinemessung.dat"
    x = dlmread (filename, ",")

Bei dem zweiten Parameter handelt sich um das verwendete Trennsymbol zwischen den Spalten, d.h. für Daten der Form

  1.323 | 45.1 | -343
  23.3 | 222.1 | 34.32

müsste der Befehl zum Laden wie folgt abgeändert werden:

    filename = "meinedaten.dat"
    x = dlmread (filename, "|")

Speichern von CSV-Dateien[Bearbeiten]

Beispielsweise sei bei einer Berechnung eine -Matrix entstanden:

Die berechneten Daten im der Matrix sollen nun in ein Datei geschrieben werden

        filename = "meineausgabe.dat"
        csvwrite (filename, x)

Die numerische Matrix wird damit in eine CSV-Datei geschrieben, bei die einzelnen Werte durch ein Komma getrennt werden.

    filename = "meinedausgabe.dat"
    x = dlmwrite (filename, x, ",")

Siehe auch[Bearbeiten]