Projekt:AnOrMaL/1234

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gruppenseite von 1234[Bearbeiten]

Hallo Gruppe 1234! Ja, das sind alle Produkte, die wir untersucht haben. Wirklich spannend sind unsere Ergebnisse nicht, das muss ich zugeben. Die Preise stimmen ja alle. Wir haben sie aber auch in einer Exeltabelle gespeichert, falls ihr die gerne haben möchtet. Wie viele habt ihr denn? Viele Grüße aus Heidelberg, Mimon


Hallo Gruppe 1234 und andere ;-)

Auch bei unseren Untersuchungen sind einige Fehler ans Licht gekommen. Wir haben eine Tabelle mit all unseren Ergebnissen unter folgendem Link zusammen gestellt: https://spreadsheets.google.com/ccc?key=0AmXOjx9Pt9bLdFdFc3N0b3plRFdRbndaR0Y3cUx2Umc&hl=en&authkey=CIGY6D0&pli=1#gid=1

Alle Produkte, die einen Rundungsfehler aufweisen, sind mit "!!!" gekennzeichnet. Unsere Formel, um die Abweichung zu berechnen, ist noch nicht ganz ideal, so kommt es, dass bei manchen Produkten ein Rundungsfehler angezeigt wird, ohne dass tatsächlich ein Fehler vorliegt. An manchen Stellen haben sich außerdem vermutlich Tippfehler eingeschlichen. Auch diese sind gekennzeichnet.

Viele Grüße, Mimon und der Kurs AnOrMaL aus Heidelberg



Interview

Beruf: Elektroniker für Betriebstechnik

Alter: 22 Jahre


Frage: Was hat dein Beruf mit Mathematik zu tun?

Antwort: Ich verwende Formeln.


Frage: Was für Formeln?

Antwort: Formeln um z.B. den Ader Querschnitt zu berechnen. Um einen Schaltschrank zu verdrahten, muss ich den Ader Querschnitt ausrechen, um zu wissen, wie das Kabel beschaffen sein muss, dass ich anschließe. Wir haben auch ein Tabellenbuch, indem noch andere Formeln drin stehen, je nach Bedarf, z.B. wie man den Sternpunkt Widerstand, die Induktion ausrechnet oder Phasen verschiebt. Ich erhalte dann Werte um zu sage, ob ein Bauteil geeignet ist oder nicht.


Frage: Was berechnest du genau?

Antwort: Wie viel Leistung, Strom, Spannung über das Kabel fließen kann, ohne dass es überlastet wird. Mir fällt ein, dass ich beim Programmieren auch Mathematik anwende. Ich muss mir überlegen, wie ich ein Programm zu schreiben habe, welche logischen Bausteine ich miteinander verknüpfe. Ich muss also vorausdenkend arbeiten. Bei der Fehlersuche muss ich wissen, welches Kabel mit Strom versorgt wird, also stromführend oder nicht stromführend ist. Wenn ich weiß, dass es stromführend ist, werde ich es nicht anfassen. Das ist auch logisches Denken. Oder wenn ich einen Schalter betätige, muss ich wissen, dass das eine Kettenreaktion auslöst.