Projekt:Crowd Engineering

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Projekt
Projekttitel Crowd Engineering
Ansprechpartner Olaf Trommer (Diskussion)
Laufzeit 2012-xxxx
Zusammenarbeit Fachbereich Maschinenbau
Kurzbeschreibung
Durch die Befähigung einer sehr großen Gruppe Ingenieursaufgaben durch zu führen, können Entwicklungszeiten verkürzt werden.
Wikiversity-logo.svg

Mit der Überzeugung, dass die Gruppe Möglichkeiten und Fähigkeiten entwickeln kann, die ein Individuum alleine nicht entwickeln könnte, sollen hier Mittel und Wege gefunden werden, die eine große Menschengruppe in die Lage versetzt Ingenieurprojekte zu bearbeiten. Dabei sollen auch Möglichkeiten geschaffen werden, einen Interessierten Laien in die Lage zu versetzen selbstständig an groén Projekten mitzuwirken. Simulationen können über die Telnehmer der sogenannten Crowd verteilt und dadurch schneller bearbeitet werden. Freie CAD Programme in kombination mit der Programmierercommunity versetzen die Crowd in die Lage gemeinschaftlich und interaktiv bielibig Große Aufgaben in kleine handhabbare Teilprojekte aufzusplitten und gemeinschaftlich zu bearbeiten. Jeder lernt nur das was er benötigt, um seine Aufgabe zu lösen. So können auch ungenutzte Potenziale in der Bevölkerung gehoben werden. Durch die Bemühungen der Crowd könnten Themen wie Fachkräftemangel entschäft werden, da Aufgaben auf bisher ungenutztes Potenzial verteilt würde.

Beispiele wie Wikipedia zeigen, dass die Masse, wenn Sie ihre Kräfte bündelt und fokussiert sehr viel erreichen kann. Das Projekt Crowd Engineering, arbeitet daran die Prinzipien, die für die Wikipedia zum Beispiel funktionieren auch auf andere Bereiche, vor allem dem Ingenieurwesen anzuwenden.

Kernpunkte sind:

  • Wie kann ich eine große Gruppe befähigen gemeinsam an Ingenieurprojekten zu arbeiten?
  • Welche Mittel sind notwendig
  • Welche Organisationsstruktur ist notwendig?
  • Welche Zielstellungen sind denkbar?

Beispiele, um den open source Gedanken zu nutzen: ein freies CAD Tool wie FreeCAD welches für jedermann zugänglich ist, kombiniert mit Programmier- und Simulationsaufgaben, die auf die Gruppenmitglieder aufgeteilt werden,

Aufgaben müssten auf Arbeitspakete herunter gebrochen werden, die von einer Einzelperson bearbeitet werden kann....