Projekt:Projekt:TaxCtrl - Tax Control/Sortierter Glossar der Steuervermeidung

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier entsteht der Glossar zur Steuerhinterziehung und Steuervermeidung. Ziel dieser Seite ist es, einen besseren Überblick zu bekommen und schneller zu den Quellen zu navigieren.

Dewey Klassifikation: Oberbegriff: Steuerwiderstand Steuerhinterziehung: 336.206 swRef=040574393 Steueroase: 364.1338 336.2416 336.24216 336.24316 343.04 343.0523 343.0543 345.02338 364.133 345.0233 Systematik 10.5 Finanzwirtschaft, Finanzpolitik

Man könnte diese Seite auch mit der Arbeit am dmoz Katalog verbinden. Dort gibt es noch nicht einmal eine eigene Kategorie für Steuervermeidung.

http://www.dmoz.org/Regional/North_America/United_States/Society_and_Culture/Politics/Issues/Tax_Policy/Tax_Freedom/


Inhaltsverzeichnis

Vorlage:Navigation:Projekt:Projekt:TaxCtrl - Tax Control


Steuerhinterziehung, -vermeidung, ...: das Begriffsfeld[Bearbeiten]

Synonyme, verwandte Bedeutungen: Steuerausweichung, Steuerrevasion, Steuerstraftat, SteuerumgehungSteuerdelikt, Steuerverordnungswidrigkeit, Steuermoral, Steueroptimierung Steuerregime, Steuerbelastung

Steuergestaltung[Bearbeiten]

internationale Steuergestaltung[Bearbeiten]

aggressive Steuerplanung[Bearbeiten]

Steuerminimierung[Bearbeiten]

Ökonomie und Steuervermeidung[Bearbeiten]

multinationale Konzerne[Bearbeiten]

Steuer und Wettbewerbsvorteile[Bearbeiten]

Webewerbsverzerrung[Bearbeiten]

Steuerwettbewerb[Bearbeiten]

"harfull tax competition"

steuerliche Sonderangebote[Bearbeiten]

steuerliche Sonderzonen[Bearbeiten]

unausgeglichener Haushalt[Bearbeiten]

Staatsverschuldung[Bearbeiten]

Gewinnenstehung[Bearbeiten]

Informations- und Kommunikationstechnologie[Bearbeiten]

immaterielle Wirtschaftsgüter[Bearbeiten]

==Internet-Ökonomie

Ethik und Steuervermeidung[Bearbeiten]

Steuergerechtigkeit[Bearbeiten]

Tax Compliance[Bearbeiten]

Steuermoral[Bearbeiten]

Recht und Steuervermeidung[Bearbeiten]

rechtliche Konzepte[Bearbeiten]

Welteinkommensprinzip[Bearbeiten]

Territorialitätsprinzip[Bearbeiten]

Quellenstaatsprinzip[Bearbeiten]

Bestimmungslandprinzip[Bearbeiten]

Ansässigkeitsprinzip[Bearbeiten]

Betriebsstättenbegriff[Bearbeiten]

=Fremdvergleichsgrundsatz[Bearbeiten]

Regeln zur Ansässigkeit von Kapitalgesellschaften[Bearbeiten]

Regeln zur Klassifikation von Finanzinstrumenten[Bearbeiten]

Bemessungsgrundlage[Bearbeiten]

Vergleichsgruppenbildung[Bearbeiten]

Rechtsquellen[Bearbeiten]

Welthandelsrecht[Bearbeiten]

Beihilferecht[Bearbeiten]

Steuertypen[Bearbeiten]

Körperschaftssteuer[Bearbeiten]

Gewinnbesteuerung[Bearbeiten]

AEUV Art.107 Abs. 1[Bearbeiten]

Politik und Steuervermeidung[Bearbeiten]

Akteure[Bearbeiten]

OECD[Bearbeiten]

Welchen Einfluß kann die OECD auf die Steuervermeidung ausüben


EU Kommission[Bearbeiten]

Senat (USA)[Bearbeiten]

Finanzminister[Bearbeiten]

Themen[Bearbeiten]

BEPSs Debatte(Base Erosion and profit shifting)[Bearbeiten]

Verhaltenskodex zur Bekämpfung schädlichen Steuerwettbewerbs (1997)[Bearbeiten]

Doppelbesteuerungsabkommen[Bearbeiten]

Harmonisierte allgemeine Missbrauchsklausel[Bearbeiten]

Beggar my neighbor Politik[Bearbeiten]

Internationale Politik und Steuervermeidung[Bearbeiten]

Geographie der Steuervermeidung[Bearbeiten]

Bermudas[Bearbeiten]

Cayman Inseln[Bearbeiten]

Guernsey[Bearbeiten]

Luxemburg[Bearbeiten]

Belgien[Bearbeiten]

Niederlande[Bearbeiten]

Großbritannien[Bearbeiten]

xxx[Bearbeiten]

xxx[Bearbeiten]

Verwaltung und Steuervermeidung[Bearbeiten]

Erosion der Steuerbasis[Bearbeiten]

Zivilgesellschaft und Steuervermeidung[Bearbeiten]

Praktiken der Steuervermeidung[Bearbeiten]

(internationale)Gewinnverlagerungen[Bearbeiten]

konzerninterne Fremdfinanzierung[Bearbeiten]

Zins- und Lizensgebühren[Bearbeiten]

Verrechnungspreise konzerninterner Transaktionen[Bearbeiten]

Nichtbesteuerung durch hybride Gestaltungen)[Bearbeiten]

Ansätze, Konzepte gegen Steuervermeidung[Bearbeiten]

Versteuerung von Veräußerungsgewinne.[Bearbeiten]

Abschaffung der Abzugsfähigkeit von Investitionen deutscher Unternehmen im Ausland.[Bearbeiten]

Einführung einer Quellensteuer auf Zinszahlungen.[Bearbeiten]

Verbesserung des Vollzugs[Bearbeiten]

Einführung einer Bundessteuerbehörde für die Besteuerung von Konzernen[Bearbeiten]

Vertragsverletzungsverfahren[Bearbeiten]

Missbrauchsgesetzgebung[Bearbeiten]

Strengere Kriterien für die Steuerbefreiung von gemeinnützigen Stiftungen[Bearbeiten]

harmonisiertes konsolidiertes Konzernergebniss (CCCTB)[Bearbeiten]

Steuerkriminalität[Bearbeiten]

Verschärfung der Bestrafung von Steuerdelikten.[Bearbeiten]

Mehr Kooperation bei der internationalen Steuerfahndung.[Bearbeiten]

Informationsaustausch/Steuertransparenz[Bearbeiten]

Steuertransparenz[Bearbeiten]

Protagonisten der Steuerindustrie sprechen sich offiziell für eine "well considered transparency" aus. Was das sein soll ist fraglich. Die Frage, welche Informationen genau geliefert und was mit den gelieferten Informationen gemacht werden soll, scheint mir wiederum legitim.

Länderbezogene Berichterstattung[Bearbeiten]

(Country-by-Country-Reporting)

Automatischer Informationsaustausch auf EU-Ebene.[Bearbeiten]

Einführung einer FATCA-ähnlichen Richtlinie in der EU.[Bearbeiten]

===Öffentliches Register für Eigentümer von Unternehmen, Stiftungen und Trusts.

Abwehrgesetzgebung[Bearbeiten]

Zinsschranke[Bearbeiten]

Switch over Klausel[Bearbeiten]

Hinzurechnungsbesteuerung[Bearbeiten]

Neuverhandlung von Doppelbesteuerungsabkommen, die „doppelte Nicht-Besteuerung“ zur Folge haben.[Bearbeiten]

Digitale Wirtschaft/Internet[Bearbeiten]

Anpassung von Regeln der Quellenbesteuerung an digitale Wirtschaft[Bearbeiten]

Umsatzbezogene Pauschalsteuer für Internet-Handel[Bearbeiten]

Vermeidung Steuerwettbewerb[Bearbeiten]

Mindeststeuersätze in der EU[Bearbeiten]

Ermittlung von Verrechnungspreisen[Bearbeiten]

Umgang mit Präferenzregimen einzelner Staaten[Bearbeiten]

Verbesserung der Effektivität von Missbrauchsvorschriften[Bearbeiten]

Stärkung der Besteuerungsrechte der Quellenstaaten[Bearbeiten]

d.h. Definition der Betriebsstätte: siehe Art 5 im aktuellen Musterabkommen der OECD)

unitary Taxation – Gesamtkonzernsteuer[Bearbeiten]