Schulprojekt: Elektrotechnik Grundbildung/Übungsaufgaben/Übung10

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sternschaltung
für Drehstromkreis an einem dreiphasigen 230-V-Netz mit 120° w:Phasenverschiebung




1. Bei einer symmetrische belasteten Sternschaltung, die an ein Drehstromnetz der Außenleiterspannung 400V angeschlossen ist, wird die Strangleistung von P1 = 12 KW gemessen. Von welchen Strömen werden die Widerstände durchflossen, wie groß ist R1 und Pges ? Wie hoch ist der Strom im Neutralleiter?

2. Bei einer symmetrische belasteten Dreieckschaltung, die an ein Drehstromnetz der Außenleiterspannung 400V angeschlossen ist, wird die Strangleistung von P1 = 3 KW gemessen. Von welchen Strömen werden die Widerstände durchflossen, wie groß ist R1 und Pges ? Wie hoch wäre die Gesamtleistung, wenn diese Widerstände in „Stern“ betrieben würden?

3. Die Widerstände R1= 30Ω, R2= 50Ω und R3= 70Ω sind in Sternschaltung an ein Drehstromnetz der Außenleiterspannung 400V angeschlossen. Von welchen Strömen werden die Widerstände durchflossen, wie hoch ist der Strom im Neutralleiter, wie hoch ist die Leistung Pges ?

4. Es gelten die gleichen Werte wie in Aufgabe 3! Von welchen Strömen werden die Widerstände durchflossen, wie hoch ist der Strom im N und wie hoch ist Pges , wenn a) der Außenleiter L1 ausfällt und b) der L1 und der Neutralleiter N ausfallen?

5. Die Widerstände R1= 45Ω, R2= 55Ω und R3= 65Ω sind in Dreieckschaltung an ein Drehstromnetz der Außenleiterspannung 400V angeschlossen. Von welchen Strömen werden die Widerstände durchflossen, wie hoch sind die Außenleiterströme, wie hoch ist die Leistung Pges?

6. Es gelten die gleichen Werte wie in Aufgabe 5! Von welchen Strömen werden die Widerstände durchflossen, wie hoch ist der Strom im Außenleiter, wie hoch ist die Leistung Pges, wenn a) der Außenleiter L1 ausfällt und b) die Außenleiter L1 und L2 ausfallen?