Weberei

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeichen 123 - Baustelle, StVO 1992.svg Dieser Beitrag ist im Aufbau. Zur Zeit fehlen noch wesentliche Bestandteile. Nach deren Ergänzung und Fertigstellung kann dieser Baustein entfernt werden. Wende Dich auch an den Ersteller Benutzer:Bernhard Welp.

Die Weberei[Bearbeiten]

Unter einer Weberei versteht man ein Gebäude (Websaal), in dem viele Webmaschinen aufgestellt sind. In einer Weberei wird aus Kett und Schußgarn ein Gewebe herstellt. Das Herstellen des Gewebes ist die Produktion der Weberei. Die Produktion wird durch die Mitarbeiter sichergestellt. Eine Weberei mit ca. 100 Webmaschinen benötigt 21 Mitarbeiter. Die 21 Mitarbeiter haben folgende Positionen:

  • einen Saalmeister
  • drei Meister
  • fünf Mechaniker
  • vier Textilmaschinenführer (Weber)
  • zwei Ketteinleger
  • zwei Stückabzieher
  • einen Garnfahrer
  • zwei Putzer
  • ein Schlosser