WikiLibrary Barcamp Dresden 2016

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Museumsfotografie ohne Schaden für Exponate - geht das?[Bearbeiten]

16-12-03-WikiLibrary Barcamp Dresden 2016-RR2 7710-1.jpg
16-12-03-WikiLibrary Barcamp Dresden 2016-RR2 7710-2.jpg
16-12-03-WikiLibrary Barcamp Dresden 2016-RR2 7710-3.jpg
16-12-03-WikiLibrary Barcamp Dresden 2016-RR2 7710-4.jpg

Bibliotheken Museen - teure Exponate

Probleme
  • schlechtes Licht
    • zu hell
    • zu dunkel
    • falsche Farben
  • Stative und deren Gefahr
    • Vitrinen umreißen
    • ist beim Umblättern im Weg
    • Stolpergefahr
  • Zeitfaktor
    • Fließband kaum möglich
    • Nachbearbeitung dauert lange
  • Ausrüstung
    • Stativ, möglichst schwer, Getriebeneiger von Vorteil
    • Kamera, manuelle Einstellung erforderlich
    • viele Personen (Stoff halten, vor allem Absicherung)
    • viel schwarzer Stoff
    • mehrere Leitern
    • LED-Lampen
Vorteile (Telefon)
  • fast jeder kann es durchführen
  • relativ billig
  • brauchbare Ergebnisse ohne techn. Ansprüche
  • schnell
Nachteile (Spiegelreflex)
  • technisch anspruchsvoll für gute Ergebnisse
  • fotografisch gerät man an Grenzen der Machbarkeit
  • gewisse Gefahr für Exponate, da man ohne schützendes Glas ran muß
  • Grenzen der Polfilter
  • stationäres Licht, Blitze
  • Blitzlicht
    • Blitzanlage
    • Lichtzelt
    • Ringblitz
    • Lichtleistung (5 * 100W * 0,000 1 Sek. = 0,05 Ws)