Wikipedia und Schule/Methoden/Diskussionsrunde

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diskussionsrunde[Bearbeiten]

Abstract und Ziel (fachlich und methodisch)[Bearbeiten]

Das Thema Wikipedia in der Schule bzw. Medienkompetenz verlangt einen kritischen Umgang. Durch den Einsatz von Diskussionsrunden lernen die SchülerInnen innerhalb der Gruppe das Abwägen unterschiedlicher Argumente. Dabei gilt es verschiedene Meinungsbilder und Sichtweisen zu akzeptieren und nachzuvollziehen.

Zielgruppe (Gruppengröße, Alter)[Bearbeiten]

Klassenstufe 8-10. Klassengröße.

Zeitaufwand/Dauer[Bearbeiten]

20 min.

Material/Ressource[Bearbeiten]

Eventuell einen Gegenstand (kleiner Ball o.ä.), welcher nach jeder Aussage durch die Klasse wandert. "Nur wer den Ball hat, darf reden!"

Konkreter Ablauf/Ablaufbeschreibung[Bearbeiten]

  • Der Lehrende bildet mit seinen SchülerInnen eine Stuhl-/Sitzkreis und diskutiert Kritisches zum Themenfeld Medienkompetenz/Wikipedia und Schule.
  • Die SchülerInnen sollten zum Zeitpunkt der Diskussionsrunde über ausreichend Wissen verfügen.
  • Es wäre auch denkbar, dass die SchülerInnen bereits vorverfasste Argumente (einer vorausgegangenen Einzel-/Partnerarbeit) in die Diskussionsrunde mit einbringen.
  • Zum Beginn der Diskussionsrunde kann an die Gesprächsregeln nochmals erinnert werden.

Forces (Probleme) und Lösungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Beispiel[Bearbeiten]

Der Lehrende erklärt, dass Google im Jahr 2010 2 Mio Dollar an die Wikimedia Foundation gespendet hat und damit im letzten Jahr einer der größten Einzelspender war. Er stellt die Frage, wie die Wikipedia damit umgehen könnte. Dabei soll herausgearbeitet werden, dass Wikipedia in einem Abhängigkeitsverhältnis zu Google stehen könnte und nur noch positive Informationen über Google verbreitet, oder dass die Berichterstattung über Google trotzdem objektiv bleiben könnte (siehe Finanzierung und Unabhängigkeit Wikipedia)

Ähnliche Methoden[Bearbeiten]