Wikipedia und Schule/Methoden/Gegenseitige Interviews

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gegenseitige Interviews[Bearbeiten]

Abstract und Ziel (fachlich und methodisch)[Bearbeiten]

  • SchülerInnen stellen sich gegenseitig Fragen zu gelesenem Text -> Aufmerksames Lesen, Verstehen des Inhalts wird sichergestellt durch gegenseitige Kontrolle
  • Kooperatives Lernen, nicht alle müssen alles lesen, wissen aber nachher alles.

Zielgruppe: Gruppengröße, Alter[Bearbeiten]

2-30 Personen, ab der 5. Klasse - je nach Textkomplexität

Zeitaufwand/Dauer[Bearbeiten]

Je nach Länge der Texte - mind. 15 Minuten

Material/Ressource[Bearbeiten]

  • verschiedene Texte
  • Interviewfragen zu den Texten
  • Papier und Stift um Antworten zu notieren

Konkreter Ablauf/Ablaufbeschreibung[Bearbeiten]

Schülerinnen und Schüler lesen verschiedene Texte, danach stellen sie sich in Zweiergruppen Fragen zum Text. Antworten werden schriftlich festgehalten.

Forces (Probleme) und Lösungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

  • evtl. langweilig, nicht zu lange machen. Interessante Texte und Fragen.
  • Möglicherweise wissen jüngere Schüler noch nicht genau, was sie für Fragen stellen sollen, d.h. wie tiefgründig bzw. genau die Fragen sein sollen. Man könnte ihnen Beispielfragen an die Hand geben, bzw. an einem konkreten Text gemeinsam üben, "richtige Fragen" zu stellen.
  • Außerdem sollte der Lehrer gewährleisten, dass die Schüler sich tatsächlich über den Text unterhalten. Zur Ergebnissicherung könnte eine Diskussion im Plenum stattfinden.

Beispiel[Bearbeiten]

Autor von Wikipedia interviewen aus dem Modul Artikelbeurteilung sonst zu vielen Wikipediathemen denkbar, z.B. Qualitätssicherung, Geschichte

Ähnliche Methoden /Links zu anderen Methoden[Bearbeiten]

  • Zu verbinden mit weiteren Methoden zum Textlesen (Überschriften finden etc.)
  • Auch mit strukturierter Kontroverse zu verbinden: Texte können unterschiedliche Meinungen zu einem Thema widerspiegeln.