Wikiversity:Kalender/2010

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

2010[Bearbeiten]

Dezember[Bearbeiten]

Kein Eintrag.

November[Bearbeiten]

Kein Eintrag.

Oktober[Bearbeiten]

Kein Eintrag.

September[Bearbeiten]

Kein Eintrag.

August[Bearbeiten]

Kein Eintrag.

Juli[Bearbeiten]

Kein Eintrag.

Juni[Bearbeiten]

Kein Eintrag.

Mai[Bearbeiten]

5. - 7. Mai 2011

Auf dem 23. Heidelberger Symposium beschäftigt uns das Thema Freiheit. Jeder scheint sie zu suchen, für manche ist sie sogar das einzige was zählt, aber was ist eigentlich wahre Freiheit? Woher kommt unser Bedürfnis nach ihr, und sollten wir es immer befriedigen? Das Symposium vereint politische, historische, naturwissenschaftliche und gesellschaftliche Diskurse hochkarätiger Referenten, Austausch in einer nachdenklich-wissenschaftlichen Atmosphäre und ein kulturelles Abendprogramm. Achtung, Freiheit!

Organisiert wird das Symposium vom HCWK. Der Heidelberger Club für Wirtschaft und Kultur e.V. ist eine unabhängige, überparteiliche und fächerübergreifende Studenteninitiative an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Er wurde 1988 mit dem Ziel gegründet, die Ausbildung an der Universität durch Praxisbezug und interdisziplinären Austausch zu ergänzen. Zu diesem Zweck organisiert der Club in Heidelberg seit 1989 jährlich ein mehrtägiges Symposium zu einem aktuellen Thema von gesellschaftlicher Relevanz.


LEARNING LAB

RADIKALE VERANTWORTUNG IN BEZIEHUNGEN 2

Wie trage ich zur Qualität meines gemeinsamen Lebensraumes mit anderen Menschen bei?

Ganz beflügelt von den beeindruckenden Ergebnissen des ersten Learning Labs, der Anfang Januar in Kastell Windsor bei Regensburg stattgefunden hat, haben die Pioniere und Forscher beschlossen, diese Forschungsarbeit wegen ihrer großen Relevanz für unsere Gesellschaften bald wieder fortzusetzen. Sie haben also ein weiteres Laboratorium von 22. bis 24. Mai 2010 installiert. Dort werden wir weiter über das Thema ‚RADIKALE VERANTWORTUNG IN BEZIEHUNGEN‘ forschen und gemeinsam Verantwortliche Grenzexperimente durchführen, um verantwortliche Wege des Miteinander-Seins und verantwortliche Ergebnisse daraus in die Welt zu bringen.

People for CHANGE ist ein Raum für Menschen, die nicht länger darauf warten wollen, bis irgendjemand die Dinge für sie richtet. Es ist ein Raum für Menschen, die bereit sind, ein Stück mehr Verantwortung für sich und ihre Welt zu übernehmen. Leider hat unsere gegenwärtige Gesellschaft kein Interesse daran, dass wir verantwortlich sind. Sie trainiert uns nicht darauf, Verantwortung in Aktion zu sein. Deshalb möchten wir bei diesem Treffen mit Euch auf Entdeckungsreise gehen und ein Learning Lab1 (Lern- Laboratorium) für Außergewöhnliche Menschliche Beziehung im Alltag installieren.

VERANTWORTUNG - Verantwortung ist Bewusstsein in Aktion. Wir können unseren Grad an Bewusstheit nicht wählen. Wenn wir unseren Grad an Bewusstheit wählen könnten, könnten wir einfach mit Niederem Drama aufhören. Wir könnten aufhören, Krieg zu führen; wir könnten aufhören, unsere Umwelt zu zerstören. Da wir unseren Grad an Bewusstheit nicht wählen können, können wir auch nicht unseren Grad an Verantwortung wählen. Verantwortung wächst durch den Aufbau der Struktur (Matrix), auf der Bewusstsein wachsen kann. Verantwortlichkeit ist keine Charaktereigenschaft eines Menschen. Man kann nicht sagen, einer sei verantwortlich. Verantwortung kann immer nur dort sein, wo gehandelt wird. Es ist keine Geisteshaltung oder Einstellung, kein Wert. Verantwortung will übernommen werden; nur dann wird sie sichtbar und lebendig, nur dann ist sie da. Aus: Glossar für Leading and Navigating the New, Thetis-Akademie''

April[Bearbeiten]

Kein Eintrag.

März[Bearbeiten]

CHANGE DAS NEUE EINLADEN | VERÄNDERUNG GESTALTEN MODUL 1 : DIE GRUNDLAGEN ORT 78224 SINGEN ZEIT 05. – 07. MÄRZ 2010

CHANGE – EINE OFFENE WEITERBILDUNG CHANGE ist ein offenes Weiterbildungsprogramm für alle Menschen, die jetzt in ihren Lebensräumen mehr Verantwortung für Gestaltung übernehmen wollen. Die Inhalte der Module werden grundsätzlich nach dem Bedarf der jeweils ins Lernen gehenden Gruppe zusammengestellt. In den CHANGE Modulen erwerben Sie alle notwendigen Kompetenzen, um erfolgreich Veränderungs- und Entwicklungsprozesse in Ihren Lebensräumen zu gestalten und zu führen. Und zwar sowohl auf der strukturie-renden, der psychologischen und der Handlungsebene. Darüber hinaus lernen Sie, diese Kompetenzen an andere Menschen weiterzugeben.

Die verwendeten Methodiken entstammen unterschiedlichen Quellen. Viele davon sind Eigenentwicklungen, die auf den Grundlagen langjähriger Erfahrung mit Unternehmen, Organisationen und dem Einzelcoaching entstanden sind. Sie wurden vielfach angeregt durch die Systemtheorie (z.B. Edgar Schein), die Denkforschung (z.B. de Bono) und der Aktionsforschung (MIT Massachusetts Institute o Technology, z.B. C. Otto Scharmer’s Theory U). Andere entstammen sehr altem Wissen aus Stammeskulturen oder spirituellen Traditionen und wurden direkt, also durch Lehrer, an uns vermittelt. Alle Methodiken wurden von uns auf ihre Wirksamkeit für den vorgenommenen Zweck geprüft und nur solche wurden aufgenommen, die dies in unseren Anwendungen bewiesen haben.

http://www.peopleforchange.org/html/seminare.html .


Februar[Bearbeiten]

Montessori-Landesverband Niedersachsen-Bremen e.V. Steintorstr. 23 37124 Rosdorf Seminar am Samstag, 20.02.2010 Einführung in die Früherziehung der Montessori-Pädagogik Referentin: Christa Wedekind, Montessori-Heilpädagogin und Förderschulrektorin i.R. Zeit: 10 bis 16 Uhr Ort: Bürgermeister-Schmidt-Schule, Contrescarpe 26, 28203 Bremen Programm: 10.00 bis 12.30 Kurzdarstellung anhand von Texten, Bildern, Videopräsentationen 12.30 bis 13.30 Mittagspause 13.30 bis 16.00 Fortsetzung des Vormittagsprogramms, Diskussion und Tipps zur praktischen Umsetzung Getränke und Verpflegung bitte mitbringen. Anmeldung zum Seminar am 20.02.2010

Bitte füllen Sie das nachfolgende Anmeldeformular aus und kreuzen Sie die gewünschten Leistungen an.

An den Montessori-Landesverband Niedersachsen-Bremen e.V. Steintorstr. 23 37124 Rosdorf oder per Email an: info@montessori-niedersachsen.de WICHTIG: Anmeldung muss bis zum 10. Februar 2010 eintreffen!

Name, Vorname: ________________________________________ Straße, Nr.: ____________________________________________ PLZ, Ort: ______________________________________________ Telefon: _____________________ Fax: _____________________ E-Mail: ________________________________________________ Gewünschte Leistung (bitte ankreuzen): ___ Tagungsbeitrag für Mitglieder 20,00 € ___ Tagungsbeitrag für Nichtmitglieder 35,00 € Den Betrag für die gewünschte Leistung überweise ich bis spätestens zum 15.01.10 auf das Konto des Montessori-Landesverbands Niedersachsen Kto Nr: 7703531 bei der Sparkasse Göttingen (BLZ 260 500 01). Die Reihenfolge der Zahlungseingänge bestimmt über die Teilnahme. Sollte die Teilnahme aufgrund zu späten Zahlungseingangs oder durch Überbelegung nicht möglich sein, erfolgt eine Benachrichtigung durch die Veranstalter und Rückerstattung des Zahlungsbetrages.

Januar[Bearbeiten]

Kein Eintrag.