Aussagenlogik/Wahrheitsbelegung als Abbildung/Aufgabe

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Es sei eine Menge von Aussagenvariablen und die damit definierte formale Sprache, also die Menge aller formalen Ausdrücke, die man von ausgehend mittels der Junktoren und mit Klammern sinnvoll basteln kann. Zeige, dass es zu einer gegebenen Belegungsfunktion

eine eindeutig bestimmte Fortsetzung

gibt, die die Bedeutung (die Wahrheitsfunktion)

der Junktoren respektiert.