Benutzer:Cspannagel/QLnext

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aktives Plenum in der Vorlesung[Bearbeiten]

Die Methode "Vorlesung" in der Diskussion. Welche alternativen Möglichkeiten gibt es für Großgruppen in der Hochschullehre?

Workshop im Rahmen von QL:next, TU Braunschweig, 12. April 2010, 13-15 Uhr (inkl. jpm) Referent: Christian Spannagel

Organisatorisches und Planung[Bearbeiten]

  • QL:NEXT, Uni Braunschweig
  • Thema: Aktives Plenum in der Vorlesung
    • (evtl. auch Twitternutzung)
  • Basiskurs Hochdschuldidaktik
  • Nachwuchswissenschaftler
  • Fachlich bunt gemixt
  • ca. 10-11 Personen
    • evtl. ein paar mehr --O.tacke 12:05, 22. Mär. 2010 (CET)
  • ca. 60 Minuten
  • anschließend JPM per Skype
    • müssen wir vorziehen, JPM hat nach hinten wenig Luft, da er noch einen VHS-Kurs hat. --O.tacke 09:47, 16. Mär. 2010 (CET)
      • Vorziehen heißt: auf wann vorziehen? --Cspannagel 09:50, 24. Mär. 2010 (CET)
        • Wir tauschen nur die Reihenfolge, der Zeitrahmen bleibt wie gehabt. --O.tacke 12:59, 25. Mär. 2010 (CET)
  • Raumausstattung: Seminarraum, Whiteboard, Stifte, Flipchart, Beamer, Medienkoffer
  • http://de.wikiversity.org/wiki/Benutzer:O.tacke/QLnext

Ablauf[Bearbeiten]

  • Vorbereitung Videos JPM und Erich Hammer, 2 Texte zu LdL gelesen
  • 13:10/15 Skype mit Jean-Pol
  • 13:30 - 14:30 Uhr, max. bis 15 Uhr

Diskussion im Vorfeld[Bearbeiten]

Ich würde mich freuen, wenn wir bereits im Vorfeld des Workshops in die Diskussion zum Thema "Leid in Vorlesungen" einsteigen würden. Hierzu habe ich mir überlegt, dass wir Punkte sammeln und diskutieren, die ihr in Vorlesungen - direkt bezogen auf eure eigene Disziplin - schlecht findet. Bitte tragt eure Gedanken hier ein und geht auch auf die Punkte der anderen ein. Dies geht recht einfach: Auf "Bearbeiten" rechts oder ganz oben klicken, dann ändern, schließlich auf "Vorschau zeigen" klicken, anschließend das Speichern nicht vergessen.

  • Ich habe in Mathematikvorlesungen die Erfahrung gemacht, dass Studierende zwar die Lösungswege in der Vorlesung nachvollziehen können, dabei aber oft der "Illusion des Verstehens" unterliegen. Sie denken, sie haben den Lösungsweg verstanden, ihnen sind aber ganz wesentliche Begründungsschritte nicht bewusst. Daher können sie anschließend ähnliche Aufgaben nicht selbst lösen. --Cspannagel 09:49, 24. Mär. 2010 (CET)
  • Ich habe in BWL-Vorlesungen gelitten, weil ständig nur Konzepte zum auswendig lernen vorgekaut wurden. Ich leide jetzt, wenn die Studenten schon so gepolt sind, dass sie genau das erwarten. Das wieder aufzubrechen gelingt, ist aber mühevoll. --O.tacke 20:04, 25. Mär. 2010 (CET)
  • ...
    • ...
  • ...

Wünsche an den Workshop[Bearbeiten]

Welche Wünsche/Anregungen/Vorschläge habt ihr für den Workshop? Bitte einfach eintragen!

  • ...
  • ...
    • ...
  • ...