Benutzer:Julian Irschara/Wikipediaanalyse (WS 2016) Befreiungsausschuss Südtirol (BAS)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kommentar/Bewertung

Die Aufgabe wurde inhaltlich gelöst, schlechte Strukturierung, Inhalte deswegen nicht gut erfassbar! --Heinz E. (Diskussion) 09:23, 16. Dez. 2016 (CET)
Struktur verbessert. Danke! --Heinz E. (Diskussion) 16:28, 1. Apr. 2017 (CEST)

Befreiungsausschuss Südtirol (BAS)

Der Befreiungsausschuss Südtirol (kurz BAS) war eine Organisation, die ab Mitte der 1950er Jahre bis Ende der 60er für eine Loslösung Südtirols von Italien und einen Anschluss an Österreich eintrat. Im Laufe seines Bestehens wandelte sich der BAS von einer geheim operierenden Protest- und Aktionsorganisation zu einer Untergrundorganisation, welche auch nicht vor terroristischen Anschlägen zurückschreckte. Der Südtirol-Terrorismus richtete sich gegen den italienischen Staat, gegen dessen Nicht-Durchführung des Minderheitenschutzes, welcher der deutsch- und ladinischsprachigen Minderheit mit dem Pariser Vertrag von 1946 eingeräumt worden waren. Da es sich um einen asymmetrischen Konflikt handelte, bei dem sich zwei ungleiche Gegner gegenüberstanden, dienten die Aktionen des BAS in erster Linie nicht der direkten militärisch herbeizurufenden Sezession, sondern der Kommunikation nach außen. Kommunikation nach außen heißt a) man wollte das Südtirolproblem „internationalisieren“ und somit den Druck auf die italienische Regierung erhöhen und b) Sympathie und Rückhalt der deutsch- und ladinischsprachigen Südtiroler gewinnen.

Nachwirkungen

Bis heute wird darüber diskutiert, inwieweit die Attentate von damals zur Erlangung der Autonomie Südtirols innerhalb Italiens beigetragen haben und ob die Mitglieder des Befreiungsausschusses Südtirol (BAS) nun als Terroristen oder doch als Freiheitskämpfer zu bezeichnen sind. Die Geschichte des BAS bleibt bis heute höchst komplex und undurchsichtig, v.a. auch wegen der Verstrickung nationaler sowie internationaler Geheimdienste im Südtirol-Konflikt.


Analyse des deutsch- und des italienischsprachigen Artikels

Alter, Länge, Quellenanzahl

Die erste deutschsprachige Version des Artikels existiert seit dem 26. September 2005, die erste italienischsprachige seit dem 1. Oktober 2006. In der aktuellen Form beinhaltet die deutsche Version etwa 1600, die italienische etwa 4500 Wörter. Die Anzahl der Quellen beträgt 18 bzw. 78. Somit ist der italienischsprachige Artikel fast drei mal so lang wie der deutschsprachige und stützt sich zugleich auf vier mal so vielen Quellen.

Diskussionsseite und Zugriffe

Begutachtet man die Versionsgeschichte sowie die Diskussionsseite beider Artikel fällt sofort auf, dass es sich hier um ein sehr heikles Thema handelt, dessen Diskussionen häufig sehr heißblütig und emotional verlaufen. Darüber hinaus fällt auf, dass das Thema bis heute diskutiert wird: Die letzte Änderung der deutschen Version fand am 23. Oktober 2016 statt, die der italienischen am 6. August desselben Jahres. Die Abrufstatistik der Artikel lassen auf ein etwa gleich große Anzahl von Zugriffen schließen, durchschnittlich etwa 30 - 40 Aufrufe pro Tag, wobei sich an bestimmten Tagen Ausreißer beobachten lassen: bis zu über 250 Aufrufe am Tag.

Wirkung von zweisprachigen Autoren

Bei der Betrachtung der Versionsgeschichte der letzten sechs Jahre wird deutlich, dass es einige User gibt, die sowohl bei der deutschsprachigen als auch bei der Italienischsprachigen Version mitarbeiten (unter den zehn aktivsten Usern der letzten sechs Jahre sind es drei). Selbiges und wahrscheinlich noch verstärkt ist auf der Diskussionsseite zu beobachten. Daraus lässt sich schließen, dass die Artikel von vielen Usern mitgestaltet wurden, die zweisprachig sind, wahrscheinlich v.a. von Südtirolern.

Fazit

Auch wenn an beiden Artikeln zum Teil die selben User mitarbeiten, lassen sich doch Unterschiede feststellen. Die Formulierungen und die Tonalität ist in der deutschen Version weniger aggressiv dem BAS gegenüber als die italienische Version, welche viel konsequenter, teilweise aber auch etwas unkritisch verfasst ist. Dies fällt schon im ersten Satz auf: Während die italienische Version den BAS als 'organizzazione terroristica' (=Terrororganisation) bezeichnet, ist in der deutschsprachigen Version nur von einer 'separatistischen Organisation' die Rede und der Begriff des Terrorismus wird im ganzen Artikel nicht verwendet.