Benutzer:Mona Valentina Weißenböck/Dokumentation (WS 2018)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Auf der Dokumentationsseite soll eine die eigentliche Artikelarbeit begleitende kurze Dokumentation verfasst werden:
  • wie gestaltet sich die Recherche?
  • wie ist die Quellenlage?
  • kann Literatur herangezogen werden?
  • wo gibt es Probleme?

Recherche[Bearbeiten]

Die Recherche läuft gut. Es gibt einige Bücher zum Thema und viele Internetquellen. Eine wichtige Quelle ist das Buch Musik und Propaganda. Der Erste Weltkrieg im Spiegel deutscher Bildpostkarten von Sabine Giesbrecht. Leider ist die Musikwissenschaftsbibliothek genau in dieser Woche geschlossen, in der Musiksammlung der ÖNB gibt es aber auch Literatur zu finden. Das einzige, was mir - wie zu erwarten war - Schwierigkeiten bereitet, ist die Breite der Informationen, die durch dieses Lemma abgedeckt werden muss. Deshalb werde ich den Artikel vorraussichtlich sehr allgemein halten und nur einige spezifische Beispiele nennen.

Aufbau[Bearbeiten]

Den Artikel möchte ich inhaltlich gerne in zwei große Teile gliedern, wobei sich der erste mit der populären Musik, vor allem mit der Propagandamusik befasst und der zweite Teil ist der Kunstmusik zu Zeit des Ersten Weltkrieges gewidmet.

Journal zur Dokumentation[Bearbeiten]

11.02.2019[Bearbeiten]

Recherche im Netz

12.02.2019[Bearbeiten]

Recherche in der ÖNB

13.02.2019[Bearbeiten]

Beginn des Schreibens

15.03.2019[Bearbeiten]

Artikel fertiggestellt

Feedback[Bearbeiten]

Mir sind drei Punkte aufgefallen: (Ich habe mir die letzte Version vom 15.02. angeschaut.)

  1. Du verwendest die Vorlage {{Literatur}}, hierbei ist die verwendung nicht |ISBN=ISBN 978-3-8471-0206-9, sondern |ISBN=978-3-8471-0206-9
  2. Weblinks kommen normalerweise vor den Einzelnachweisen.
  3. Ich habe gesehen, dass du Texte wörtlich kopiert hast. Wenn das nicht klar gekennzeichet ist ist das ein Plagiat Ein Beispiel wie man wörtliche Zitationen hervorhebt:

„Ein Plagiat ist die bewusste und unrechtmäßige Übernahme von fremdem geistigem Eigentum; der/die AutorIn verwendet ganz oder teilweise fremde Werke in einem eigenen Werk, ohne die Quelle anzugeben. Dazu zählen insbesondere folgende Fälle:Vollplagiat,Zitat ohne Beleg,Übersetzungsplagiat,Selbstplagiat,Ghostwriting“

Universität Wien Plagiat; abgerufen am 07. März 2019)´

 — Johannes Kalliauer - Diskussion | Beiträge 22:10, 7. Mär. 2019 (CET)


Lieber Johannes, vielen Dank für dein Feedback. Ich werde morgen sofort korrigieren!

--Mona Valentina Weißenböck (Diskussion) 22:58, 7. Mär. 2019 (CET)

Lieber Johannes, habe es jetzt nach bestem Gewissen geändert. Passt meine Arbeit nun? Vielen Dank!

--Mona Valentina Weißenböck (Diskussion) 15:10, 8. Mär. 2019 (CET)

Herzlichen Dank für die Korrektur: Beim wörtlichen Zitieren, bin ich recht heikel, weil wenn bei einer Stichprobe herausfindet dass genau dieser Satz(teil) akopiert ist, weiß man nicht gleich von vornherein wie viel betroffen ist (und das ist mühsam kontrollierbar.)
Ein weiterer Punkt: Formatiere den Artikel einheitlich: Füge vor Referenzen immer oder noch besser nie einen Abstand ein, aber mische es nicht. (Falls es dich genauer interessiert: w:Hilfe:Einzelnachweise#Bezug_zwischen_Fußnote_und_Fließtext).
 — Johannes Kalliauer - Diskussion | Beiträge 21:58, 8. Mär. 2019 (CET)