Benutzer:O.tacke/web 2 0 in der bwl

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lehre mal anders - Web 2.0 in der wirtschaftswissenschaftlichen Hochschullehre[Bearbeiten]

Am 29.07. werden Alexander Perl und ich einen Ein-Tages-Workshop zum Thema Web 2.0 in der wirtschaftswissenschaftlichen Hochschullehre leiten.

In Kürze[Bearbeiten]

  • Ort: Technische Universität Braunschweig, Pockelsstraße 4 (Raum 4.111), 38106 Braunschweig Karte
  • Termin: Freitag, 29.07.2011 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Teilnehmer: Doktoranden und Professoren aus wirtschaftswissenschaftlichen Fächern aus Niedersachsen (vier Anmeldungen)
  • Inhalte: Wikis, Blogs, Microblogs und weitere Kollaborationswerkzeuge (Prezi, Mindmapping, Brainstorming etc.)
  • URL zur Ausschreibung und Anmeldung: http://www.campuseducation.de/?id=2923#5908
  • Hashtag für Twitter: #ce11


Details[Bearbeiten]

Im Workshop werden aus der Praxis für die Praxis Werkzeuge und Konzepte vorgestellt, die bereits in der wirtschaftswissenschaftlichen Hochschullehre erprobt wurden. Der Workshop besteht aus einer Mischung von theoretischem Input und angeleiteten eigenständigem Ausprobieren. Stolpersteine bei der Einführung dieser neuen Werkzeuge und der Nutzung werden diskutiert. Die Teilnehmer sollen Anregungen für ihre eigene Lehre mitnehmen können.


Unterlagen[Bearbeiten]

Es gibt so viele schöne Unterlagen zum Thema Web 2.0, alle online verfügbar, da möchten wir nicht alles ausdrucken. Wir sammeln vorab und ergänzen auch während des Workshops und hinterher, damit wir flexibel auf Wünsche eingehen können. Wo? Auf der Begleitseite. Wer möchte, kann sich die dann selbst ausdrucken.


Vorgeschlagener Ablauf[Bearbeiten]

Ziel des Abschnitts Inhalt (Was?) Arbeitsform und Anleitung/Aktivierung (Wie?) Material/Medien (Womit?) Dauer (Wie lange?)
Ankommen Begrüßung + Basics
  • Vorstellen
  • Du/Sie
  • Toiletten
  • Mensa
  • Unterlagen (Verweis auf das Wiki, Details später)
vorbereitete Profile ca. 10 Minuten (10:00-10:10)
Die Teilnehmer sollen sich gegenseitig kennenlernen und einen ersten Eindruck davon erhalten, was für Dienste im Web 2.0 andere gerne benutzen Persönliche Infos und Infos zur eigene Nutzung von Web 2.0-Diensten Jeder Teilnehmer erhält einen vorgefertigten DinA3-Profilbogen, der ähnlich einer Profilseite in Facebook oder Google+ angelegt ist und einige Informationen FREIWILLIG abverlangt (Name, Fach, Lehrerfahrung, Nutzername bei Twitter, Facebook, ...). Außerdem kann er "Badges" (Kärtchen mit den Logos verschiedener Web2.0-Dienste, auch leere Kärtchen, falls wir was vergessen) aufkleben und so dokumentieren, wo er schon im Web 2.0 unterwegs ist. Freitextfeld/Freigrafikfeld für eigene Ergänzungwünsche darf auch sein. Wünsche und Vorstellungen kommen auf Moderationskarten.

Im Nachgang werden die Profile aufgehängt und jeder kann sich die Profile ansehen. Außerdem soll jeder seinen Lieblings-Web2.0-Dienst nennen und seine Wahl kurz begründen. Was das Web 2.0 sein könnte, ist noch nicht relevant. Durch Nachfragen lassen sich bestimmt weitere spannende Aspekte ans Licht bringen.

Wünsche und Erwartungen an das Seminar werden vorgestellt und in einer Schlagwortwolke festgehalten.

Kärtchen mit Logos, leere Kärtchen, Stifte, Kleber, DinA3-Bögen, Moderationskarten, Pinwand ca. 30 Minuten (10:10-10:40)
Ziele/Wünsche/Vorkenntnisse der Teilnehmer kennenlernen, eigenen Fahrplan vorstellen und abgleichen Tagesablauf Die Moderatoren stellen im anschließend ihren geplanten Ablauf vor und zeigen auf, wo auf die Wünsche eingegangen wird (und wo vielleicht nicht). Flipchart ca. 10 Minuten (10:40-10:50)
Überblick über das Thema Web 2.0 bekommen Vorstellung des Web 2.0 an Beispielen siehe Link siehe Link ca. 60 Minuten (10:50-11:50)
Pause --- --- --- ca. 10 Minuten (11:50-12:00)
Erste Erfahrungen in der Wikibearbeitung sammeln Praktische Kurzeinführung in Wikis siehe Link siehe Link ca. 60 Minuten (12:00-13:00)
Mittagessen --- --- --- ca. 60 Minuten (13:00-14:00)
Das Thema öffentliche Seminare in Wikis selbst durchdenken und diskutieren Öffentliche Seminare in Wikis siehe Link siehe Link ca. 90 Minuten (14:00-15:30)
Pause --- --- --- ca. 15 Minuten (15:30-15:45)
Anregungen mitnehmen, wie Twitter beispielsweise in Vorlesungen benutzt werden kann Twitter in Vorlesungen oder nach Wunsch siehe Link siehe Link ca. 90 Minuten (15:45-17:15)
Zeitpuffer --- --- --- ca. 15 Minuten (17:15-17:30)
Tag abrunden Abschluss Tag reflektieren, Inhalte nochmals rekapitulieren, ggf. Diskussionen aufgreifen und Rückmeldungen einholen nach Bedarf ca. 30 Minuten (17:30-18:00)

Feedback[Bearbeiten]

Hier ist noch Raum für nachträgliche Rückmeldung - die darf auch anonym eingetragen werden. Geht genauso wie in der Wikipedia, und dort habt ihr ja bereits das Wesentliche erfolgreich gemeistert.

  • Weitere interessante Videos als Impulse für die Lehre gibt es noch unter www.campusemerge.de.
  • ...
    • ...
  • ...
    • ...