Benutzer:PressyConst/Artikelanalyse (WS 2019)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Universität Wien
Europeana 1914-1918 landscape with price notice.png
Universität Wien
 


Aufgabenstellung Anhand eines beliebigen Wikipedia-Artikels soll unter Verwendung der nachstehenden Werkzeuge eine Artikelanalyse erstellt werden. Dieser soll die statistischen Eckdaten, die Entwicklung des Artikels und die dabei erfolgten Diskussionen berücksichtigen. Die Aufgabenstellung kann auch ein Vergleich zwischen zwei Artikeln sein, die Betrachtung der statistischen Eckdaten der Artikel, die Entwicklung der Artikel und die dabei erfolgten Diskussionen müssen dann entsprechen vergleichend erfolgen.

Um eventuelle Kontroversen zu illustrieren, zieht man am besten einen Artikel heran, von dem man annimmt, dass er umstritten ist. Die Eckpunkte von Kontroversen sind in den allermeisten Fällen auf den dazugehörigen Diskussionsseiten (und allfällig vorhandenen Archiven) zu finden.

Hintergrund

Im Gegensatz zur Arbeit in klassischen Enzyklopädien, in der die jeweiligen Fachbereich in der Verantwortung eines Redakteurs steht, ist das Zustandekommen eines einzelnen Lemmas in Wikipedia eine Gemeinschaftsarbeit, welche über viele Jahre hinweg zum jeweils sichtbaren Ergebnis führt.

Je nachdem, in welchem Bereich dieses Lemma fällt, ist auch der Bearbeitungsverlauf sehr unterschiedlich. Das Zustandekommen selbst wird, wie jede einzelne Bearbeitung in Wikipedia, in der Verlaufsgeschichte aufgezeichnet und wird somit öffentlich sichtbar. Somit auch alle inhaltlichen und somit auch ideologischen Kontroversen.

Es wird in einer Kontroverse auch vielfach die Person hinterfragt, welche sich an dieser Kontroverse beteiligt, denn nicht immer ist die Person, welche hinter einem Benutzernamen steckt, jene, die man erwartet. Oft sind User mit Zweit- oder Dritt-Accounts aktiv, die Sockenpuppen genannt werden. Das Thema "Sockenpuppen" ist durchaus ein Problem. Wenn man die Aktivitäten einer einzelnen Person analysiert, kann man oft feststellen, dass man auf einen Account trifft, der relativ neu ist und/oder ausschließlich in einem bestimmten Bereich aktiv ist. Diese Accounts werden dann als "Single Purpose Accounts" bezeichnet. Am besten kann man das anhand der jeweiligen Benutzerbeiträge feststellen.

Analyse eines Wikipediaartikels

Um einen Artikel zu analysieren gibt es mehrere Methoden:

nicht vergessen: bei deutschsprachigen Artikeln bei Projekt "de.wikipedia.org" eintragen
ist sehr umfangreich
  • Prüfung der Diskussionseite (auch verschobene oder gelöschte Beiträge)
Jede Seite in Wikipedia hat automatisch auch eine Diskussionsseite. Ob das nun eine Benutzerseite ist oder eine Artikelseite.
Beachte dabei auch mögliche Archive der Diskussion
Beachte auch zusätzlich, ob auf der Diskussionsseite oben ein Banner mit einem Hinweis eingetragen ist (z.B.: "Dieser Artikel wurde zum Löschen vorgeschlagen"). Diese Hinweisbanner beinhalten oft einen Link zu einer entsprechenden ausgelagerten Diskussion.
Prüfung der Versionsgeschichte der Diskussion (wurden Teile der Diskussion gelöscht?)
  • Prüfung der Artikelseite anhand der Versionsgeschichte selbst:
Versionsgeschichte des Artikels (Löschungen, Wiederherstellungen, Editwar?)
Kontroversen ergründen anhand der Diskussionsseiten, Analyse derselben.

Woraus sollte eine Analyse bestehen

  • Inhalt:
Kurze Erklärung, worum es beim Thema geht
bzw. worum es beim Artikel nicht geht
Qualität, Umfang
Artikelstatistik
  • Entwicklung des Artikels
    • Schaue in die Versionsgeschichte des Artikels und
    • auch in die Versionsgeschichte der Diskussion
    • beachte auch mögliche Archive
wann war der erste Edit?
wer hat (wenn klar feststellbar) den Artikel überwiegend geprägt ?
lag er lange brach und kam dann plötzlich viel hinzu?
war er einmal groß und wurde er wieder kleiner?
oder wurde er kontinuierlich ausgebaut ?
gibt es Diskussionen über aktuelle (z.B. politische) Anlässe, die gar nichts mit dem eigentlichen Artikel zu tun haben?
gibt es Streitereien - wenn ja, worum haben sich die Autoren gestritten?
Gab es Editwars? (Autoren haben sich gegenseitig die Inhalte zurückgesetzt)
Gabe es einmal sogar einen Löschantrag (zu sehen anhand eines Banners auf der Diskussionsseite samt Link zur Löschdiskussion)?
Wurde der Artikel zwischenzeitlich geschützt/gesperrt?
Haben Vandalen Unsinn hineingeschrieben, der wieder revertiert wurde ?
  • Fazit
deine persönliche Zusammenfassung zur Thematik, Qualität und Umgang mit dem Thema
Beispiele guter Artikel-Analysen
Darin wird der inhaltliche Teil für den Leser sehr informativ aufgebaut. Einerseits wird Bezug auf den Artikel selbst genommen, andererseits auch auf das Zustandekommen und die zeitlichen Hintergründe - welche sich auch in der Diskussion niederschlägt. Die Struktur wurde ehemals in einer anderen Lehrveranstaltung erarbeitet und hat sich als zielführend erwiesen. Diese Struktur kann so von euch verwendet werden - soferne es der Aufgabenstellung entspricht.

Umsetzung

Beginne gleich im Anschluss an diese Info mit Deiner Arbeit, klicke dazu oben auf den Karteireiter "bearbeiten"



Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki[Bearbeiten]

Entwicklung des Artikels[Bearbeiten]

Die Wikipedia-Seite zum Thema "Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki" wurde von einem nicht angemeldeten Benutzer erst am 2. August 2005 erstellt und hatte zu diesem Zeitpunkt 7.825 Bytes. Zum heutigen Datum (3.11.2019) ist die aktuellste Version seit 12. August 2019 mit mittlerweile 1.500 Edits und 81.963 Bytes groß. Die Seite umfasst seit der ersten Veröffentlichung eine Gesamtanzahl von 1.223 Editors. Außerdem stammen die meisten Edits von den Usern und den Userinnen Jesusfreund (210), Jajaklar82 (53) und Asthma (39). Weiteres führen im Allgemeinen 713 Links zu dieser Seite. Aus der Versionsgeschichte der Artikelseite kann man schließen, dass dieser Artikel ab 31. August 2006 kontinuierlich ausgebaut wurde. Vor diesem Zeitpunkt wurde er in unterschiedlichen Teilen erweitert. Am 11. Oktober 2006 wurde der gesamte Inhalt komplett gelöscht und durch einen Vulgärausdruck ersetzt. Eine Minute später wurde die letzte Version von DerHexer von Ot rückgängig gemacht und wiederhergestellt. In dem Zeitraum von 29. bis 31. Oktober 2006 kam es zu einem kleinen Edit–War zwischen einer IP und einigen angemeldeten Usern. Dabei wurden einzelne Absätze ohne Begründung gelöscht und danach wieder hinzugefügt. Zum ersten Mal am 1. Februar 2006 wurde eine Änderung von Doc Sleeve mit dem Vermerk „revert Vandalismus“ korrigiert. Es kam oft in der Versionsgeschichte zu solchen bewussten Beschädigungen von Inhalten.

Der Artikel[Bearbeiten]

Wie der Titel es schon verrät, geht es in diesem Artikel um die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki während des zweiten Weltkriegs. Mit dem Abwurf der Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima am 6. und Nagasaki am 9. August 1945 durch die Amerikaner endete, endgültig erst am 12. September, der Zweite Weltkrieg. Allerdings soll herausgehoben werden, dass es für die Leser und die Leserinnen unklar ist, ob der zweite Weltkrieg mit der Unterschreibung der Kapitulationsurkunde von Japan am 2. September 1945 oder mit der Kapitulation der japanischen Streitkräfte in Südost- Asien am 12. September in Singapur gegenüber den alliierten Streitkräften beendet war, da die in der Einleitung und im Kapitel „Wirkungen“ dargelegten Fakten nicht völlig darüber einig sind. Die US-amerikanischen Atombombenabwürfe waren die bislang einzigen Einsätze von Atomwaffen in einem Krieg, die tausende Opfer brachten.

Das Inhaltsverzeichnis des ausgewählten Artikels besteht aus 10 Hauptgliederungspunkten, wobei die letzten drei das Quelleverzeichnis darstellen. Als der erste wichtige Punkt wird hier die Vorgeschichte bezeichnet. Dabei handelt es sich um die Ausganglage, die Vorbereitung des geheimen Manhattan-Projekts, das die Herstellung einer Atombombe zum Ziel hatte, die Invasions- und Abwurfpläne des US-Militärs und das Ultimatum der Vereinigten Staaten. Im zweiten und im vierten Abschnitt „Abwurf auf Hiroshima“ bzw. „Abwurf auf Nagasaki“ geht es um die Wahl von den beiden Städten und ihre Bedeutung als Ziel , die Startvorbereitung der gesamten Operation und den Abwurf erster und zweiter Atombombe „Little Boy“ und „Fat Man“ sowie die daraus ergebenden Folgen für die japanische Bevölkerung. Der dritte Punkt heißt „Zwischen den Abwürfen“. Das Kapitel "Wirkungen" umfasst die Unterpunkte - Kriegende, Nothilfe für die Opfer, Epidemiologische Studien und Politische Folgen. Der Hauptgliederungspunkt "Historischer Diskurs" zeigt die kontroversen Sichtweisen zum Thema.

Grundsätzlich sind die Reihenfolge und die Gliederung des Artikels sinnvoll und schlüssig.

Diskussionsinhalte[Bearbeiten]

Aufgrund des Umfangs und der Vielfältigkeit der Diskurse beinhaltet die Diskussionsseite ein eigenes Inhaltsverzeichnis, das sich in sieben Kapitel untergliedert. Sie wurde am 18. Februar 2010 von Jesusfreund nach „Diskussion: Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki/Archiv4“ verschoben. Am 21. Mai 2010 wurde die Seite von der IP 194.230.103.252 gelöscht und 2 Minuten später von Pittimann wiederhergestellt. Am 1. Oktober 2017 wurden 33 Abschnitte nach Diskussion: Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki/Archiv/1 archiviert. Vor dieser ersten großen Archivierung hatte die Diskussionsseite eine Seitengröße von 95.937 Bytes, die auf 41.597 Bytes gekürzt wurde. Des Weiteren wurden einzelne Absätze ins Archiv gegeben. Allerdings werden Abschnitte montags automatisch archiviert, wenn sie mit Erledigt|1=Unterschrift markiert sind. In der aktuellen Version können alle Diskussionen als konstruktiv und entspannt charakterisiert werden.
In der Periode von August 2006 bis November 2006 entstand ein Diskurs zur Reduzierung der Anzahl von den Artikeln "Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki", "Atombombenabwurf auf Hiroshima" und "Atombombenabwurf auf Nagasaki" , die sich thematisch überschnitten(sogenannte Redundanzen). In diesem Zusammenhang wurden die drei Abwurfartikel zusammengeführt.

Fazit[Bearbeiten]

Meiner Meinung nach ist der Artikel sehr informativ, spannend, gut strukturiert und Schritt für Schritt ausgebaut. Jedenfalls besteht immer die Gefahr bei Redundanzen, dass es zu informationeller Divergenz kommen kann, da die einzelnen Autoren nichts von der Arbeit der anderen wissen.


Gegenlesen[Bearbeiten]

Hallo liebe PressyConst! Grundsätzlich eine wirklich sehr gute Analyse; inhaltlich sehr gut aufbereitet und gut strukturiert. Beim Absatz (Entwicklung des Artikels) sieht man, dass du sehr gut recherchiert, die wichtigsten Informationen herausgefiltert und in deine Analyse eingearbeitet hast. Ausschließlich einige wenige Rechtschreibfehler sowie Beistrichfehler vorhanden. --Nickau27 (Diskussion) 19:16, 11. Nov. 2019 (CET)