Denkmal auf Kap Helles

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage von Kap Helles auf der Halbinsel Gallipoli

Das auf der türkischen Halbinsel Gallipoli liegende Kriegerdenkmal von Kap Helles besteht aus den Friedhöfen ANZAC und Suvla. Es erinnert an die Soldaten des Commonwealth, die 1915 während des Ersten Weltkriegs bei der Schlacht von Gallipoli fielen. Zudem dient das Mahnmal auch als Gedenkplatz für viele grablose Soldaten des Staatenbunds.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Am 25. April 1915 landete die 29. Division der alliierten Streitkräfte des Commonwealth und Frankreichs im Hauptlandungspunkt Kap Helles. Damit begann ein achtmonatiger Feldzug mit dem Ziel, die Türkei aus dem Krieg zu drängen. So sollte der Stillstand an der Westfront erleichert und eine neue Versorgungsroute nach Russland über die Dardanellen-Meerenge und das Schwarze Meer eröffnet werden.

Trotz gleichzeitiger Angriffe an drei verschiedenen Fronten der Insel, führte am 6. August das schwierige Terrain und der steife türkische Widerstand zu einem Patt im Grabenkrieg. Am Ende des Monats wurden keine schwerwiegenden Kämpfe mehr gefochten und die Linien blieben damit unverändert. Die Halbinsel wurde nach der Schlacht im Dezember und Januar erfolgreich evakuiert.[2]

Bauwerk[Bearbeiten]

Das Denkmal besteht aus den beiden Friedhöfen ANZAC und Suvla, sowie einem Obelisken. Es ist durchgehend geöffnet und kann jederzeit mit dem Auto von der Eceabat-Bigali-Straße erreicht werden.[3]

Die Baufirma des schottischen Architekten John James Burnet wurde 1919 von der Imperial War Graves Commission zur Errichtung des Denkmals beauftragt.[4] Der Obelisk steht mit einer Höhe von 30 Metern auf der Spitze der Gallipoli-Halbinsel und kann von vorbeifahrenden Schiffen gesehen werden.[5]

Inschriften[Bearbeiten]

Auf dem Denkmal sind 20956 Namen erwähnt, davon 19201 aus dem Vereinigten Königreich, 1506 aus Indien und 249 aus Australien. Die genannten britischen und indischen Soldaten, starben in Operationen auf der gesamten Halbinsel, wobei die australischen in Helles umkamen. Auf weiteren Tafeln stehen die Namen derer, die in den umliegenden Gewässern starben.

Das Akronym ANZAC steht für Australian and New Zealand Army Corps.[6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Es gibt vier weitere Denkmäler für die Vermissten der Schlacht von Kap Helles:

Zudem gibt es je ein Denkmal für Britische Kriegsopfer der Marine bei den jeweiligen Häfen in Portsmouth, Plymouth und Chatham.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Find A Cemetary, Commonwealth War Graves Commission, abgerufen am 28. Februar 2019.
  2. World War One Cemeteries, abgerufen am 28. Februar 2019.
    1. https://www.ww1cemeteries.com/helles-memorial.html
    2. https://www.cwgc.org/find-a-cemetery/cemetery/76100/HELLES%20MEMORIAL
    3. https://www.cwgc.org/find-a-cemetery/cemetery/76100/HELLES%20MEMORIAL
    4. http://www.scottisharchitects.org.uk/architect_full.php?id=200088
    5. https://www.cwgc.org/find-a-cemetery/cemetery/76100/HELLES%20MEMORIAL
    6. https://www.ww1cemeteries.com/helles-memorial.html
    7. https://www.ww1cemeteries.com/helles-memorial.html