Diskussion:Fachbereich Physik/Klassische Elektrodynamik/Maxwell-Einführung

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Feldlinien des Permanentmagneten[Bearbeiten]

Leider falsch, ein häufiger Fehler, der auch in zahlreichen Physikbüchern vorkommt. Sie stehen nicht senkrecht auf der Polfläche, sind im Inneren nicht parallen und haben einen "Knick" an der Grenzfläche. Die Website, die dies hervorragend seziert hat, finde ich leider gerade nicht wieder, ich suche aber weiter. --Pjacobi 21:43, 23. Mär. 2008 (CET)

Gut, ich kann das Bild anpassen. Allerdings geht es hier überhaupt nicht darum. Ich hatte sogar eigentlich vor, den eigentlichen Permanentmagneten wegzulassen und nur vage N und S hinzuschreiben. --KlausFueller 12:00, 24. Mär. 2008 (CET)

Vektor im Nenner[Bearbeiten]

Bei der Flächenladungsdichte darf der Flächenvektor A nicht im Nenner stehen Dies ist keine wohldefinierte Operation. Auch eine Erweiterung des Bruchs mit A/A würde in der Gleichung eine Parallelität von A und E erzwingen, was ja nicht Absicht der Aussage ist. Ich schlage vor die Richtung der Fläche erst bei der Definitionsgleichung für den elektrischen Fluss einzuführen: … analog zur Strömungsdynamik. Dabei kann man zusätzlich erkennen, dass die "Anzahl" der Feldlinien, die die Fläche durchsetzt vom Winkel zwischen der Fläche A und den Feldlinien abhängt. Dazu gibt man die Fläche als Vektor an, der senkrecht auf der Fläche steht und den Flächeninhalt als Betrag besitzt.

(Ich kann kein Latex und wollte es auch nur für diesen Kommentar nicht extra lernen. Eine Illustration des Textes mit den zugehörigen Formeln verbessert sicher die Lesbarkeit.)--Matthias Tillmann 17:10, 1. Feb. 2009 (CET)

Wegintegrale mit Skalarprodukt[Bearbeiten]

Im Ampere'schen Gesetz: Es wird anschaulich gesprochen B entlang des geschlossenen Weges s „aufsummiert“. Dabei wird ein maximaler Beitrag geliefert, wenn B und s die gleiche Richtung besitzen. Es ist also das Skalarprodukt aus B und s anstelle des Vektorprodukts zu verwenden. Das Ergebnis - im Wesentlichen die Stromstärke I – ist ja auch ein Skalar. Der gleiche Fehler taucht später bei der Erweiterung auf Änderungen des elektrischen Flusses noch einmal auf. --Matthias Tillmann 17:10, 1. Feb. 2009 (CET)

Oh! Ich sehe die Kommentare erst jetzt. Danke! Ich berichtige die Fehler! KlausFueller 14:11, 4. Jan. 2011 (CET)

Andere Schreibweise[Bearbeiten]

Hallo,

was unbedingt noch fehlt sind die vektoriellen Schreibweisen. Sind heute fast mehr in Gebrauch, als die Integralformulierungen, auch wenn diese historisch zu erst gefunden wurden. Ich würde nur kurz erklären, dass sie die Gleichungen durch bestimmte Sätze (Stokes, Gauss) in andere Form schreiben lassen und diese hinschreiben. Ist ein mathematisches und kein physikalisches Problem.

Gruß, Telli