Ethik

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dies ist die Startseite für das Schulfach Ethik auf Wikiversity.

Einleitung[Bearbeiten]

Der Fokus liegt auf der Situation des Ethikunterrichts in Österreich. Mit Beschluss des Nationalrats vom 20.11.2020 wurde der Pflichtgegenstands Ethik für alle Schülerinnen und Schüler eingeführt, die keinen Religionsunterricht besuchen. Bundesministerium: [1] Aktuelle AHS-Lehrpläne sind hier zu finden:[2]

Unterrichtsmaterialien nach dem Lehrstoff im Lehrplan geordnet[Bearbeiten]

Lehrstoff: Der Ethikunterricht soll Raum für aktuelle Themen bieten. In besonderer Weise ist auf die mit der jeweiligen Schulform verbundenen Schwerpunkte einzugehen.

5. Klasse (1. und 2. Semester):[Bearbeiten]

Grundbegriffe und Perspektiven der Ethik

Ethik und Moral

Die Ethik, auch Moralphilosophie genannt, ist eine Teildisziplin der Philosophie. Die Moral sind die Normen und Werte, die eine einzelne Person oder eine Gruppe von Personen zu einer bestimmten Zeit hat.

Gut und Böse

Sagt man, jemand sei ein "guter Mensch", so implizieren wir damit nicht, dass er dies auch in jedem Fall mit Absicht ist. Sagen wir jedoch, jemand sei ein "böser Mensch", so implizieren wir, dass er es mit Absicht ist. Eine Frage aus der Philosophiegeschichte lautet, ob der Mensch von Natur aus gut im Sinne von altruistisch oder böse im Sinne von egoistisch sei. Jean-Jacques Rousseau und Thomas Hobbes werden oft als Kronzeugen für die beiden Positionen verwendet.

Tugenden und Laster

Tugenden sind positive Charaktereigenschaften, Laster sind negative Charatkereigenschaften. Platon und Aristoteles haben sich mit dem Thema intensiv auseinandergesetzt. Die platonischen Kardinaltugenden sind Weisheit, Besonnenheit, Gerechtigkeit und Tapferkeit. Die christlichen Tugenden (oder theologischen Tugenden) sind Glaube, Liebe und Hoffnung.

Wert und Würde, Freiheit und Verantwortung, Rechte und Pflichten, Gewissen und moralische Emotionen

Basiswissen zu Grund- und Menschenrechten

Menschenwürde, Grundrechte, Kinderrechte

Soziale Beziehungen

Formen von Familie, Partnerschaft und Freundschaft; Autoritäten, Vorbilder, Jugendkultur

Glück

Glücksvorstellungen, Glücksethiken, Glücksforschung

Sucht und Selbstverantwortung

Suchtprävention, Abhängigkeit, Verantwortung des Einzelnen und der Gesellschaft

Natur und Wirtschaft

Globale und lokale Umweltthemen, globale Gerechtigkeit, nachhaltige Entwicklung, Nachhaltigkeit, Klima, lebensdienliche Wirtschaft, Konsumentinnen- und Konsumentenethik

Religion und Weltanschauung

Religionsgemeinschaften und säkulare Weltanschauungen in Österreich; Religion und Staat

6. Klasse:3. Semester – Kompetenzmodul 3:[Bearbeiten]

Prinzipien normativer Ethik

Zweck, Nutzen, guter Wille, Gerechtigkeit, Mitleid, Care

Medien und Kommunikation

Pressefreiheit, digitale Welt, Wahrheit und Manipulation

Umgang mit Tieren

Moralischer Status von Tieren, Tierrechte, Tierschutz

Liebe und Sexualität

Sex und Gender, moralische Dimensionen von Liebe und Sexualität

4. Semester – Kompetenzmodul 4:[Bearbeiten]

Judentum, Christentum, Islam Glaubensgrundlagen, moralische Richtlinien Beginn des Lebens Schwangerschaft, Reproduktionsmedizin Konflikte und Konfliktbewältigung Konfliktforschung, Konfliktlösung, gewaltfreie Kommunikation, Respekt und Toleranz

7. Klasse: 5. Semester – Kompetenzmodul 5:[Bearbeiten]

Grundkonzepte der Ethik Tugendethik, deontologische Ethik, teleologische und konsequentialistische Ethik, utilitaristische Ethik Menschenwürde, Menschenrechte, Menschenpflichten Philosophische Grundlagen der Menschenrechte, historische Entwicklung, aktuelle Situation Krankheit und Gesundheit, Ende des Lebens Ärztliches und pflegerisches Berufsethos, Umgang mit Alter, Sterben und Tod Fernöstliche Religionen und Weltanschauungen Glaubensgrundlagen und moralische Richtlinien im Hinduismus, Buddhismus und Konfuzianismus

6. Semester – Kompetenzmodul 6:[Bearbeiten]

Diversität und Diskriminierung: Integration und Inklusion; Umgang mit Behinderungen, Stereotypen, Fremdheit, interkulturellen Erfahrungen Identitäten und Moralentwicklung Konzepte von Identität, Theorien der Moralentwicklung Wirtschaft und Konsum Markt und Moral, Unternehmensethik, Konsumverhalten

8. Klasse – Kompetenzmodul 7:7. Semester:[Bearbeiten]

Positionen und Begriffe der Ethik Diskursethik, ethischer Relativismus, Verantwortungs- und Gesinnungsethik, Fähigkeitenansatz – gutes Leben, feministische Ethik Krieg und Frieden Ursachen von Krieg und Terrorismus, Theorien des gerechten Krieges, aktive Friedenssicherung, Völkerrecht, Frieden und Gerechtigkeit Moral und Recht Naturrecht und positives Recht, ethische Dimensionen des Strafrechts, Recht auf Widerstand, Recht und Gerechtigkeitskonzepte Technik und Wissenschaft Verantwortung der Wissenschaften, Technikfolgenabschätzung und -bewertung, Trans- und Posthumanismus

8. Semester:[Bearbeiten]

Religions- und Moralkritik, Humanismus Atheismus, Agnostizismus, kritische Religiosität; Esoterik und neue religiöse Bewegungen; säkulare Gesellschaft, humanistische Lebensgestaltung