Fachbereich Germanistik/Weblinks

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier sollen wichtige Webangebote vorgestellt werden, bei denen sich ein Besuch lohnt.

Digitalisierungsprojekte[Bearbeiten]

Logo der Retrobibliothek

Bei der Retrobibliothek handelt es sich um ein Projekt zur Digitalisierung alter Nachschlagewerke (bis 1900) des Ulmers Christian Aschoff. Verfügbar sind auf der Website bereits das Meyers Konversationslexikon (4. Aufl., 1885-1892) sowie Brockhaus' Konversationslexikon (14. Auflage, 1894-1896). Das Angebot ist reichhaltiger, wenn auch die übrigen Lexika nicht in gleicherweise für die Germanistik von Interesse sein dürften.


Das Webangebot textlog.de Historische Texte und Wörterbücher ist eine Sammlung historischer Texte und Wörterbücher, allerdings mit einer deutlichen Akzentuierung in den Bereichen Philosophie, Kunst und Ästhetik. Bei den historischen Wörterbüchern ist unter anderem das Kant-Lexikon von Rudolf Eisler (1930) vollständig abrufbar. Die Inhalte liegen als Texte, also in editierbarer Form vor. Das Angebot ist sehr umfangreich (Übersicht: Wörterbücher) und wird durch einige belletristische Texte sowie verschiedene philosophische Schriften ergänzt (Übersicht).


Gesprochene Literatur[Bearbeiten]

Banner Vorleser.net

Vorleser.net - kostenlose Hörbücher zum Download

Auf der Website Vorleser.net werden Hörbücher kostenlos als mp3-Dateien zum Download angeboten. Im Jahr 2005 war das Online-Angebot für den Grimme Online Award in der Kategorie "Kultur und Unterhaltung" nominiert.

Vertreten im Hörbuch-Programm von Vorleser.net sind zur Zeit etwa 100 klassische und zeitgenössische Autoren mit Märchen (u. a. Brüder Grimm, Hans Christian Andersen), Kurzgeschichten (u. a. Franz Kafka, Edgar Allan Poe, Arthur Schnitzler) und Gedichten (u. a. Joachim Ringelnatz, Johann Wolfgang von Goethe, Rainer Maria Rilke). Im eigenen Studio in Leipzig produziert das Team von derzeit (11/2007) knapp 30 professionellen Sprechern den Nachschub.

Vorleser.net hat seit Dezember 2003 mehrere Millionen Hörbücher kostenlos verteilt; jeden Monat werden über 300.000 Besucher aus aller Welt gezählt, die insgesamt bis zu 1000 Stunden Hörbücher täglich herunterladen. Über 51.000 Newsletter-Abonnenten lassen sich regelmäßig über Neuerscheinungen auf Vorleser.net informieren.

Verwendet werden zum größten Teil Werke von Autoren, deren Urheberrecht entsprechend europäischem Recht bereits erloschen ist. Seit der Leipziger Buchmesse im Jahr 2007 veröffentlicht Vorleser.net in Absprache mit Verlagen zunehmend auch Literatur zeitgenössischer Autoren als kostenlose Hörbücher.

Herausgeberin von Vorleser.net ist der Leipziger Hörbuchverlag phonetics group GbR mit Sitz in Leipzig.


Literaturwissenschaft[Bearbeiten]

Einladung zur Literaturwissenschaft ist sehr zu empfehlen...


Literaturwissenschaftliche Grundbegriffe online begreift sich als Selbstlernkurs

  • li-go.de. Literaturwissenschaftliche Grundbegriffe online