Falko Wilms/Distance Learning/Systems Engineering I

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen






Distance Learning
Systems Engineering I

ein akademisches Lehrangebot von Dr. Falko Wilms im SS 2021



Hilfreiche Unterlagen
Suchmaschinen

Semantische Suchmaschinen:

Pfadunabhängige Suchmaschinen:

_________blockieren_________
big tech detective
blockiert alle Websites mit Datenaustausch zu Konzernen wie Facebook, Google und Amazon. Allerdings bleibt dann nicht mehr viel übrig


Dozierende[Bearbeiten]

Lehrziele der Treffen[Bearbeiten]

Die Studierenden dieses Lernangebotes ...

  • ... lernen Komponenten eines Systems benennen
  • ... lernen grundlegende Ansätze des Systems Engineering kennen
  • ... leren in Gruppen mit einem Wirkungsgefüge zu arbeiten

Ausgangslage[Bearbeiten]

Komplexe Fragestellungen überschreiten mühelos Schnittstellen zwischen Ökonomie, Technik und Gesellschaft. Benötigt werden Kommunikations- und Entscheidungsprozesse in transdisziplinären Teams, die mit systemtheoretischen Ansätzen und projektorientierten Vorgehenskonzepten funktionstüchtige Lösungen entwickeln. Genau das macht Systems Engineering aus! Es gilt, technische, wirtschaftliche und soziale Notwendigkeiten des Auftraggebers zu berücksichtigen sowie Kosten, Zeiten und Realisierbarkeiten durch permanente Risikobewertungen und -minimierungen zu gewährleisten.
Ausgangspunkt ist die Idee von Aristoteles (384 - 322 v. Chr.):
Das Ganze ist etwas anderes ist als die Summe seiner Teile!

.

Inhalt dieses Lehrangebotes[Bearbeiten]

Systems Engineering basiert auf dem Denken in Systemen. In diesem Kurs wird in das Systemdenken in der Variante des vernetzten Denkens eingeführt. Mit diesem Vorgehen wird ein Wirkungsgefüge aus vielen Einflussfaktoren und ihren Beziehungen zueinander konstruiert und analysiert. Damit können Hebel für eine Problemlösung erarbeitet werden.

Der Kurs ist auf die selbständige Bearbeitung eine konkreten Aufgabenstellung hin konzipiert. Durch das Durcharbeiten der aufeinander verweisenden Folien und ihrer ausführlichen Begschreibung in einem dazugehörigen Distance Learning Letter werden die Teilnehmenden in die Lage versetzt, die gestellte Aufgabe in 5er-Gruppen zu lösen und die Ergebnisse in den bereitgestellten ILIAS-Ordner hineinzulegen.

Einzelheiten[Bearbeiten]

  1. Es besteht Anwesenheitspflicht.
  2. Schwerpunkt ist das eigenständige Denken im Rahmen der Konstruktion einer Systemdarstellung

Hilfreiche Links[Bearbeiten]


Empfohlene Fachliteratur[Bearbeiten]