Kurs:Algebraische Kurven (Osnabrück 2012)/Arbeitsblatt 6/latex

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

\setcounter{section}{6}






\zwischenueberschrift{Aufwärmaufgaben}




\inputaufgabe
{}
{

Bestimme für die parametrisierte Kurve
\mathdisp {x= -3t^2+4t-2 \text{ und } y=2t^2+5t-3} { }
eine Kurvengleichung.

}
{} {}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

Sei $K$ ein \definitionsverweis {Körper}{}{.} Betrachte die durch \maabbeledisp {} {{\mathbb A}^{1}_{K} } { {\mathbb A}^{2}_{K} } {t} { (t+t^2,t^3) = (x,y) } {,} definierte Parametrisierung. Bestimme eine \zusatzklammer {nichttriviale} {} {} algebraische Gleichung, die für alle Bildpunkte dieser Abbildung erfüllt ist. Man gebe auch einen Punkt in der affinen Ebene an, der nicht auf der Bildkurve liegt.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Sei $K$ ein \definitionsverweis {Körper}{}{} der \definitionsverweis {Charakteristik}{}{} $\neq 2$ und
\mathl{a \in K}{} von $0$ verschieden. Zeige, dass das Polynom
\mathdisp {X^2+Y^2+a \in K[X,Y]\,} { }
\definitionsverweis {irreduzibel}{}{} ist.

}
{} {}

\inputaufgabe
{}
{ Beweise Lemma 6.9. }




\inputaufgabe
{}
{

Sei
\mathl{P=(a,b)}{} ein Punkt in der affinen Ebene und $L$ und $L'$ verschiedene Geraden durch $P$. Es sei
\mathbed {C = V(F)} {}
{F \in K[X,Y]} {}
{} {} {} {,} eine ebene algebraische Kurve. Beschreibe explizit eine Variablentransformation \zusatzklammer {einen Koordinatenwechsel} {} {} derart, dass in den neuen Koordinaten $P$ der Nullpunkt wird und die Geraden zum Achsenkreuz werden. Wie lautet die Kurvengleichung in den neuen Koordinaten?

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Zeige, dass für affin-algebraische Mengen
\mathl{V,V' \subseteq \mathbb A^n_K}{} die Beziehung der \definitionsverweis {affin-linearen Äquivalenz}{}{} eine \definitionsverweis {Äquivalenzrelation}{}{} ist.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Sei \maabb {\varphi} { {\mathbb A}^{2}_{K} } { {\mathbb A}^{2}_{K} } {} eine \definitionsverweis {polynomiale Abbildung}{}{} und sei $C$ eine ebene \definitionsverweis {rationale}{}{} Kurve. Es sei ferner vorausgesetzt, dass $C$ durch $\varphi$ nicht auf einen einzigen Punkt abgebildet wird. Zeige, dass dann $\overline{\varphi(C)}$ ebenfalls eine rationale Kurve ist.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Wir betrachten die Abbildung \maabbeledisp {} { {\mathbb A}^{2}_{K} \supseteq D(s) } { { {\mathbb A}_{ K }^{ 3 } } } { (s,t) } { \left( s , \, { \frac{ t^2 }{ s } } , \, t \right) = (x,y,z) } {.} Bestimme eine algebraische Gleichung $F$ für das Bild. Untersuche die Abbildung auf Injektivität und Surjektivität (als Abbildung nach $V(F)$). Vergleiche diese Abbildung mit den in Aufgabe 6.8 diskutierten Abbildungen.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Es sei $K$ ein \definitionsverweis {Körper}{}{} und
\mathl{K[X_1 , \ldots , X_n]}{} der \definitionsverweis {Polynomring}{}{} über $K$ in $n$ Variablen und
\mathl{K[X_1 , \ldots , X_n,Z]}{} der Polynomring in
\mathl{n+1}{} Variablen. Zu
\mathl{F \in K[X_1 , \ldots , X_n]}{} sei
\mathl{\hat{F} \in K[X_1 , \ldots , X_n,Z]}{} die \definitionsverweis {Homogenisierung}{}{} \zusatzklammer {bezüglich $Z$} {} {} und zu
\mathl{G \in K[X_1 , \ldots , X_n,Z]}{} sei
\mathl{\tilde{ G }}{} die \zusatzklammer {durch
\mathl{Z \mapsto 1}{} gegebene} {} {} \definitionsverweis {Dehomogenisierung}{}{} von $G$. Zeige, dass
\mathl{\tilde{ \hat{ F } } =F}{,} aber nicht
\mathl{\hat{ \tilde{ G } }=G}{} gelten muss.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Es sei $K$ ein \definitionsverweis {Körper}{}{} und
\mathl{K[X_1 , \ldots , X_n,Z]}{} der \definitionsverweis {Polynomring}{}{} über $K$ in
\mathl{n+1}{} Variablen. Es seien
\mathl{G,H \in K[X_1 , \ldots , X_n,Z]}{} \definitionsverweis {homogene Polynome}{}{} vom gleichen Grad. Für die \definitionsverweis {Dehomogenisierungen}{}{} \zusatzklammer {bezüglich $Z$} {} {} gelte
\mathl{\tilde{ G } = \tilde{ H }}{.} Zeige, dass dann
\mathl{G=H}{} ist.

}
{} {}






\zwischenueberschrift{Aufgaben zum Abgeben}

Die folgende Aufgabe erfordert eventuell den Einsatz eines Computers.


\inputaufgabe
{6}
{

Bestimme für die Abbildung \maabbeledisp {} { {\mathbb A}^{1}_{K} } { {\mathbb A}^{2}_{K} } {t} { (t^2+t^3, 2t^2-t^4) } {,} eine algebraische Gleichung der Bildkurve.

}
{} {}




\inputaufgabe
{5}
{

Wir betrachten die beiden Abbildungen
\mathdisp {(s,t) \longmapsto (s^2,t^2,st)=(x,y,z) \text{ und } (s,t) \longmapsto (s,st^2,st)=(x,y,z)} { . }
Zeige, dass das Bild der beiden Abbildungen die gleiche algebraische Gleichung $F$ erfüllt. Untersuche die Abbildungen auf Injektivität und Surjektivität (als Abbildung nach $V(F)$). Welche Abbildung liefert eine \anfuehrung{bessere}{} Beschreibung von $V(F)$?

}
{} {}




\inputaufgabe
{4}
{

Sei $K$ ein \definitionsverweis {Körper}{}{} und
\mathl{F\in K[X,Y]}{} ein \definitionsverweis {irreduzibles}{}{} Polynom. Die \definitionsverweis {Nullstellenmenge}{}{}
\mathl{V(F)}{} sei unendlich. Zeige, dass dann
\mathl{V(F)}{} eine \definitionsverweis {irreduzible}{}{} \definitionsverweis {affin-algebraische}{}{} Menge ist.

}
{Man gebe auch ein Beispiel, dass diese Aussage in drei Variablen falsch ist.} {}



<< | Kurs:Algebraische Kurven (Osnabrück 2012) | >>

PDF-Version dieses Arbeitsblattes

Zur Vorlesung (PDF)