Kurs:Die Nisaner – Dresdens Ureinwohner/839

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vergleiche Artikel 839 in der deutschsprachigen Wikipedia.

Tschechen 839[Bearbeiten]

Johann Mehler (Fuerstlich Colloredo=Mansfeldischer Hofrath): Urspruengliche, chronologische Geschichte Boehmens. Erster Theil. Von der Ankunft der Slawen in Boehmen, im Jahre Christi 480, bis zur Regierung Kaiser Karls des Vierten 1346. Prag, verlegt und zu haben bei Johann Diesbach. 1806. S. 41

  • 839 starb Herzog Neklan (seit 803)

S. 42

  • Hostivit Herzog (bis zum Borzivog 869) - auch Milehost genannt (=gastfrei, leutselig)
  • Hostivit reiste mit seinem Onkel Celedrucho nach Frankfurt zu Kaiser Ludwig zur (damals üblichen) Bestätigung seiner Herrschaft - freundschaftliches Verhältnis zu den Franken
  • Hostivits Bruder Mstibog, auch Ctibog, konnte mangels Rückhalt bei den Ältesten keines der Fürstentümer (pragerisch, lucenisch[1] oder saatzer) erlangen und störte deswegen die öffentliche Ruhe

S. 43

  • und griff zu den Waffen, wurde aber von Hostivit besiegt - aber Hostivit verhalf ihm dennoch zum curimenischen Herzogtum (welches nach dem Tod von Leslaus verwaist war) und versprach ihm obendrein die Nachfolge

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Vgl. Lutschanen.