Kurs:Die Nisaner – Dresdens Ureinwohner/862

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vgl. Artikel 862 in der deutschsprachigen Wikipedia

  • Erfindung der Glagoliza wahrscheinlich zwischen dem 1. September 861 und dem 24. März 863[1]

Tschechen 862[Bearbeiten]

Johann Mehler (Fuerstlich Colloredo=Mansfeldischer Hofrath): Urspruengliche, chronologische Geschichte Boehmens. Erster Theil. Von der Ankunft der Slawen in Boehmen, im Jahre Christi 480, bis zur Regierung Kaiser Karls des Vierten 1346. Prag, verlegt und zu haben bei Johann Diesbach. 1806. S. 43

  • Cyrill und Method nach Böhmen und Mähren [überwiegend nach 863 datiert und zunächst nach Mähren]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Nach Angaben bei Chabr und bei Konstantin von Kostenec ist die Erfindung der Glagolica zwischen den 1. September 861 und den 24. März 863 zu datieren. In: Hartmut Trunte: словѣньскъи ѩзꙑкъ: Ein praktisches Lehrbuch des Kirchenslavischen in 30 Lektionen. Zugleich eine Einführung in die slavische Philologie, Bd. 1 (Altkirchenslavisch = Slavistische Beiträge, Band 264 = Studienhilfen, Band I), 4., durchgesehene Auflage, Verlag Otto Sagner, München 1994, ISBN 3-87690-480-3, S. 16.