Kurs:Experimentalphysik 1/Aufgaben

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aufgaben für den Kurs Experimentalphysik 1[Bearbeiten]

Die folgenden Aufgaben bitte nicht auf dieser Seite oder auf der Diskussionsseite lösen, sondern auf der eigenen Mitgliedsseite.

Gauß'sches Fehlerfortpflanzungsgesetz - Die Erste[Bearbeiten]

Kurze Vorbemerkung: Diese und die nächste Aufgabe sind nicht übermäßig wichtig (da nicht besondes anwendungsbezogen) für das weitere Verständnis des Kurses und sollen nur beispielhaft zeigen, welches maximale Niveau in dem Kurs angestrebt wird.

Gegeben sei eine Funktion

wobei eine Konstante ist. Man zeige mit Hilfe des Gauß'schen Fehlerfortpflanzungsgesetz (05), daß für den absoluten Fehler von folgendes gilt:



Gauß'sches Fehlerfortpflanzungsgesetz - Die Zweite[Bearbeiten]

Gegeben sei nun eine Funktion , wobei dimensionslose Konstanten sind. Man zeige mit Hilfe des Gauß'schen Fehlerfortpflanzungsgesetz (05), daß für den relativen Fehler von folgendes gilt:



Brunnen[Bearbeiten]

Jemand läßt einen Stein in einen Brunnen fallen und hört diesen nach genau drei Sekunden ins Wasser eintauchen. Wie tief ist der Brunnen?

Allgemeine Bewegung[Bearbeiten]

Ein Massepunkt bewegt sich längs der -Achse mit der Beschleunigung ( ist eine Konstante). Die Geschwindigkeit sei wie gewohnt mit bezeichnet. Randbedingungen seien und , wobei eine Konstante sei. Zeige, dass gilt:

(Hinweis: Zeige zunächst, dass in diesem Fall gilt.)


Schiefer Wurf 1[Bearbeiten]

Man zeige, daß für die Wurfweite beim schiefen Wurf aus der Höhe mit dem Abwurfwinkel und (dem Betrag) der Anfangsgeschwindigkeit auch folgende Darstellung gültig ist.


Schiefer Wurf 2[Bearbeiten]

Man beweise, daß für den Winkel, unter dem die maximale Wurfweite beim schiefen Wurf (Abwurfhöhe , Betrag der Anfangsgeschwindigkeit ) erreicht wird

gilt.



StudentT