Kurs:Grundkurs Mathematik (Osnabrück 2018-2019)/Teil II/Arbeitsblatt 43/latex

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

\setcounter{section}{43}







\zwischenueberschrift{Die Pausenaufgabe}




\inputaufgabe
{}
{

Bestimme
\mathdisp {[-3, 2] \, \cap \, ] -2, 3 [} { . }

}
{} {}






\zwischenueberschrift{Übungsaufgaben}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

Es sei
\mathl{[a,b]}{} ein \definitionsverweis {Intervall}{}{} in einem angeordneten Körper $K$ und es seien
\mathl{x,y \in [a,b]}{.} Zeige
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{ \betrag { y-x } }
{ \leq} { b-a }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{.}

}
{} {}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

Schreibe die Menge
\mathdisp {]-3,-2[ \, \cup \, \{7\} \, \cup \, { \left( [- { \frac{ 5 }{ 2 } } , - { \frac{ 1 }{ 3 } } ] \, \setminus \, ] - { \frac{ 4 }{ 3 } }, -1 ] \right) } \, \cup \, [1, { \frac{ 7 }{ 3 } } ] \, \cup \, [- { \frac{ 1 }{ 2 } } , { \frac{ 6 }{ 5 } } [ \, \cup \, { \left(\, ]-7,-6] \cap \R_+ \right) }} { }
als eine Vereinigung von möglichst wenigen disjunkten Intervallen.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Zeige, dass der Durchschnitt von zwei \definitionsverweis {abgeschlossenen Intervallen}{}{} in einem \definitionsverweis {angeordneten Körper}{}{} $K$ wieder ein abgeschlossenes Intervall ist.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Zeige, dass der Durchschnitt von einem abgeschlossenen und einem offenen \definitionsverweis {Intervall}{}{} in einem \definitionsverweis {angeordneten Körper}{}{} offen, abgeschlossen und halboffen sein kann.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Es seien $I_1,I_2$ \definitionsverweis {Intervalle}{}{} in einem \definitionsverweis {angeordneten Körper}{}{} $K$ mit
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{I_1 \cap I_2 }
{ \neq }{ \emptyset }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{.} Zeige, dass die Vereinigung
\mathl{I_1 \cup I_2}{} wieder ein Intervall ist.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Es sei $K$ ein \definitionsverweis {archimedisch angeordneter Körper}{}{} und
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{I }
{ \subseteq }{K }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} ein \definitionsverweis {Intervall}{}{} mit den Intervallgrenzen
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{a }
{ < }{b }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{.} Zeige, dass es in $I$ eine rationale Zahl gibt.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Es sei $K$ ein \definitionsverweis {archimedisch angeordneter Körper}{}{} und
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{I }
{ \subseteq }{K }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} ein \definitionsverweis {Intervall}{}{} mit den Intervallgrenzen
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{a }
{ < }{b }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{.} Zeige, dass es in $I$ unendlich viele rationale Zahlen gibt.

}
{} {}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

Es sei
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{I }
{ = }{[a,b] }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} ein \definitionsverweis {Intervall}{}{} in einem \definitionsverweis {angeordneten Körper}{}{} $K$. Beschreibe die Menge
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{ M }
{ =} { { \left\{ x \in K \mid - x \in [a,b] \right\} } }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{} als ein Intervall.

}
{} {}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

Es sei
\mathl{I=[a,b]}{} ein \definitionsverweis {Intervall}{}{} in einem \definitionsverweis {angeordneten Körper}{}{} $K$ mit
\mathl{0 \notin I}{.} Beschreibe die Menge
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{M }
{ =} { { \left\{ x\in K \mid x^{-1} \in [a,b] \right\} } }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{} als ein Intervall.

}
{} {}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

Es sei $K$ ein \definitionsverweis {angeordneter Körper}{}{} und seien
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{a }
{ < }{b }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} \definitionsverweis {rationale Zahlen}{}{.} Zeige, dass es eine \definitionsverweis {bijektive}{}{} \definitionsverweis {streng wachsende}{}{} Abbildung \maabbdisp {} {[0,1]} { [a,b] } {} gibt, die rationale Zahlen in rationale Zahlen überführt.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Es sei $K$ ein \definitionsverweis {angeordneter Körper}{}{} und seien
\mathl{x,y}{} verschiedene Punkte aus $K$. Zeige, dass es \definitionsverweis {Intervalle}{}{} \mathkor {} {I_1} {und} {I_2} {} mit positiver Länge, mit
\mathl{x \in I_1}{,}
\mathl{y \in I_2}{} und mit
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{I_1 \cap I_2 }
{ = }{ \emptyset }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} gibt.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Bestimme die \definitionsverweis {Intervalle}{}{} in einem \definitionsverweis {angeordneten Körper}{}{} $K$, die die Lösungsmenge der folgenden Ungleichungen sind.

a)
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{ \betrag { 4x-3 } }
{ <} { \betrag { 2x-3 } }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{.}

b)
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{ \betrag { { \frac{ x-2 }{ 3x-1 } } } }
{ \leq} { 1 }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{.}

}
{} {}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

Führe die ersten drei Schritte des babylonischen Wurzelziehens zu
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{b }
{ = }{7 }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} mit dem Startwert
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{x_0 }
{ = }{3 }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} durch \zusatzklammer {es sollen also die Approximationen
\mathl{x_1,x_2,x_3}{} für $\sqrt{7}$ berechnet werden; diese Zahlen müssen als gekürzte Brüche angegeben werden} {} {.}

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Berechne von Hand die Approximationen $x_1,x_2,x_3,x_4$ im Heron-Verfahren für die Quadratwurzel von $7$ zum Startwert $x_0=2$.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Berechne von Hand die Approximationen $x_1,x_2,x_3,x_4$ im Heron-Verfahren für die Quadratwurzel von ${ \frac{ 1 }{ 2 } }$ zum Startwert $x_0=1$.

}
{} {}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

\aufzaehlungzwei {Bestimme die Glieder $x_1,x_2$ der \definitionsverweis {Heron-Folge}{}{} zur Berechnung von $\sqrt{3}$ mit dem Startglied
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{x_0 }
{ =} {1 }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{.} } {Finde ganze Zahlen
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{a,b }
{ \neq} {0 }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{} mit
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{ \betrag { a+b \sqrt{3} } }
{ \leq} { { \frac{ 1 }{ 10 } } }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{.} }

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Es sei
\mathl{c \in K_+}{} ein Element in einem angeordneten Körper $K$ und sei
\mathl{{ \left( x_n \right) }_{n \in \N }}{} die \definitionsverweis {Heron-Folge}{}{} zur Berechnung von $\sqrt{c}$ mit dem Startwert $x_0$. Für ein Folgenglied gelte
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{x_n }
{ = }{ \sqrt{c} }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{.} Zeige, dass auch für alle weiteren Glieder die Folge konstant gleich $\sqrt{c}$ ist.

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Was passiert beim babylonischen Wurzelziehen, wenn man die Quadratwurzel einer negativen Zahl
\mathl{c \in K_-}{} \zusatzklammer {mit einem positiven Startwert $x_0$} {} {} berechnen möchte?

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Was passiert beim babylonischen Wurzelziehen, wenn man mit einem negativen Startwert $x_0$ die Quadratwurzel von
\mathl{c \in K_+}{} berechnen möchte?

}
{} {}




\inputaufgabe
{}
{

Es sei
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{f(x) }
{ =} {x^2 +4 x-3 }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{.} Es ist
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{f(-5) }
{ = }{2 }
{ > }{0 }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} und
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{f(-4) }
{ = }{ -3 }
{ < }{0 }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{.} Führe, ausgehend vom Intervall
\mathl{[-5,-4]}{,} Intervallhalbierungen derart durch, dass der Wert der Funktion $f$ an der linken Grenze des Intervalls positiv und an der rechten Grenze negativ ist, bis ein Intervall der Länge
\mathl{{ \frac{ 1 }{ 16 } }}{} erreicht ist.

}
{} {}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

Es sei
\mathl{c \in K_+}{} ein Element in einem angeordneten Körper $K$ und sei
\mathl{{ \left( x_n \right) }_{n \in \N }}{} die \definitionsverweis {Heron-Folge}{}{} zur Berechnung von $\sqrt{c}$ mit dem Startwert
\mathl{x_0 \in K_+}{.} Sei
\mathl{u \in K_+}{,}
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{d }
{ = }{c \cdot u^2 }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{,}
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{y_0 }
{ = }{ u x_0 }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} und
\mathl{{ \left( y_n \right) }_{n \in \N }}{} die Heron-Folge zur Berechnung von $\sqrt{d}$ mit dem Startwert $y_0$. Zeige
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{y_n }
{ =} {u x_n }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{} für alle
\mathl{n\in \N}{.}

}
{} {}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

Wir betrachten die Rekursionsvorschrift
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{x' }
{ =} { 2^{-1} \cdot { \left(x + { \frac{ c }{ x } } \right) } }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{} des Heron-Verfahrens in
\mathl{\Z/(5)}{} für
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{c }
{ = }{3 }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{.} Zeige, dass für sämtliche Startglieder
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{x_0 }
{ \neq }{0 }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} stets eine nichtkonstante Folge entsteht.

}
{} {}




\inputaufgabegibtloesung
{}
{

Wir betrachten die Rekursionsvorschrift
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{x' }
{ =} { 2^{-1} \cdot { \left(x + { \frac{ c }{ x } } \right) } }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{} des Heron-Verfahrens in
\mathl{\Z/(7)}{} für
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{c }
{ = }{3 }
{ }{ }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{.} Zeige, dass für sämtliche Startglieder die entstehende Folge ab einer bestimmten Stelle nicht mehr definiert ist.

}
{} {}






\zwischenueberschrift{Aufgaben zum Abgeben}




\inputaufgabe
{2}
{

Zeige, dass der Durchschnitt von zwei \definitionsverweis {offenen Intervallen}{}{} in einem \definitionsverweis {angeordneten Körper}{}{} $K$ wieder ein offenes Intervall ist.

}
{} {}




\inputaufgabe
{3}
{

Bestimme die \definitionsverweis {Intervalle}{}{} in einem \definitionsverweis {angeordneten Körper}{}{} $K$, die die Lösungsmenge der folgenden Ungleichung bilden.
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{ \betrag { 5x-8 } }
{ <} { \betrag { 11x-6 } }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{.}

}
{} {}




\inputaufgabe
{3}
{

Berechne von Hand die Approximationen $x_1,x_2,x_3,x_4$ im Heron-Verfahren für die Quadratwurzel von $3$ zum Startwert $x_0=2$.

}
{} {}




\inputaufgabe
{3}
{

Berechne von Hand die Approximationen $x_1,x_2,x_3,x_4$ im Heron-Verfahren für die Quadratwurzel von ${ \frac{ 1 }{ 3 } }$ zum Startwert $x_0=1$.

}
{} {}




\inputaufgabe
{4}
{

Es sei
\mavergleichskettedisp
{\vergleichskette
{f(x) }
{ =} {x^2 +4x-3 }
{ } { }
{ } { }
{ } { }
} {}{}{.} Es ist
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{f(0) }
{ = }{-3 }
{ < }{0 }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{} und
\mavergleichskette
{\vergleichskette
{f(1) }
{ = }{2 }
{ > }{0 }
{ }{ }
{ }{ }
} {}{}{.} Führe, ausgehend vom Intervall
\mathl{[0,1]}{,} Intervallhalbierungen derart durch, dass der Wert der Funktion $f$ an der linken Grenze des Intervalls negativ und an der rechten Grenze positiv ist, bis ein Intervall der Länge
\mathl{{ \frac{ 1 }{ 16 } }}{} erreicht ist.

}
{} {}

<< | Kurs:Grundkurs Mathematik (Osnabrück 2018-2019)/Teil II | >>

PDF-Version dieses Arbeitsblattes

Zur Vorlesung (PDF)