Kurs Diskussion:Krieg und Propaganda: bis zum 1. Weltkrieg (WS 2015)/Wilhelm Eisner-Bubna

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Arbeitsdokumentation[Bearbeiten]

Bitte chronologisch die Arbeitsschritte (Recherche, Quellen, verwendete Literatur, Nebenthemen etc) laufend hier anführen (bitte jeden Eintrag signieren!) Das soll bereits im Vorfeld beginnen, noch bevor der Artikel selbst geschrieben wird.

'Tschuldigung, hab dieses Protokollieren vollkommen vergessen. Leider hab Ich zum guten Herrn Eisner-Bubna noch nicht viel herausgefunden und in diesen Wochen stell Ich eine Arbeit über "Deutsche Kultur in Argentinien während der Zwischenkriegszeit" fertig deswegen hab Ich noch nicht die Zeit und Motivation gefunden nach Rückschlägen beim Herrn Eisner-Bubna weiter in die Tiefe zu gehen:

Meine Versuche zu dem Herrn Informationen zu bekommen: - Vorab natürlich eine Internet Recherche; Auf dieser Seite http://www.weltkriege.at/Obristen/Eisner-Bubna%20Wilhelm/Oberst%20Eisner-Bubna.htm habe Ich seine Lebensdaten und Ränge und von Wann bis Wann er diese Innehatte gefunden. Leider noch etwas dürftig für einen Artikel. Auf der Seite der ÖNB findet sich ein Porträt von ihm http://www.bildarchivaustria.at/Pages/ImageDetail.aspx?p_iBildID=7235637 Aber ansonten hab Ich nicht wirklich irgendwelche Informationen oder Literaturverweise im Internet gefunden.


-Dann hab Ich mir gedacht, dass Ich vielleicht bei der Theresianische Militärakademie irgendwelche Informationen über ihn finde. Ich hatte die Hoffnung, dass wenn er dort innerhalb seines Werdegangs unterrichtet wurde, irgendwelche biographischen Informationen über ihn aufzutreiben wären. Gesagt getan, hab' Ich dort angerufen. Der Herr mit dem Ich gesprochen habe hat mir gesagt, dass sie keine derartigen Informationen archivieren und das wenn sich etwas finden lässt, Ich es im Kriegsarchiv des Österreichischen Staatsarchiv finde. Noch habe Ich nicht die Zeit gefunden dort vorbeizuschauen.

-Ein dritter Ansatz, dem Ich aber noch nicht nachgegangen bin: Ich weiß, dass der Herr Oberst Eisner-Bubna aus Linz stammt. Jetzt hab Ich mich gefragt ob Ich dort irgendwo anrufen/hinschreiben könnte (Stadtverwaltung?Stadtarchiv?...) und auskunft zu möglichen Nachfahren des Herrn Oberst bekommen könnte. Es is eine Schwache Hoffnung, da er schon 1926 verstorben ist und dementsprechend sogar eventuelle Enkel schon sehr alte Leute sein müssten aber das war eine Idee die Ich hatte...

--Benjamin Mayer (Diskussion) 01:37, 5. Dez. 2015 (CET)

Website des Archivs der Stadt Linz (http://www.linz.at/geschichte/de/1408.asp) Jetzt frag Ich mich ob mir telefonisch die Auskunft gegeben werden kann ob sie etwas zum Herrn Eisner-Bubna haben oder ob Ich dazu nach Linz fahren muss. Wer am Montag mal anrufen.

--Benjamin Mayer (Diskussion) 11:05, 5. Dez. 2015 (CET)

Die Infos die sich im Internet zu ihm finden lassen mal hier übernommen: Wilhelm Eisner-Bubna

Geboren:03.07.1875, Linz Gestorben:21.09.1926, Lebus/Oder

Laufbahn: 01.10.1895 Leutnant 01.11.1902 Hauptmann 01.05.1911 Major 01.05.1914 Oberstleutnant 01.05.1916 Oberst

Verwendung /Kommandos: ab 1895 FJB 30 ab 1900 GstbsOffizier (z.B. 6. IBrig) ab Nov. 1912 Flügeladjutant GdK Brudermann ab Dez. 1914 GstbsChef VII. Korps ab Okt. 1916 zugeteilt Kriegspressequartier ab März 1917 dessen Kmdt. 01.03.1919 pensioniert

--Benjamin Mayer (Diskussion) 11:11, 5. Dez. 2015 (CET)

Habe jetzt eine Email an den Betreiber der Seite (http://www.weltkriege.at/) auf der sich diese Informationen finden lassen geschrieben: "Sehr geehrter Herr Pollak,

Im Zuge einer Arbeit für die Uni Wien in Kooperation mit Wikipedia recherchiere Ich gerade über Oberst Eisner-Bobna. Die Informationen die sich im Internet zu seiner Person finden lassen sind sehr spärlich und ihre Seite bietet noch am Meisten davon an. Ich wollte Sie fragen was ihre Quellen zu dem Artikel sind?

MfG Benjamin Mayer Wien, 05.Dezember.2015"

--Benjamin Mayer (Diskussion) 11:18, 5. Dez. 2015 (CET)

Porträtfoto aus dem Bildarchiv Austria (http://www.bildarchivaustria.at/Pages/ImageDetail.aspx?p_iBildID=7235643). Bin mir nicht sicher ob Ich das Bild verwenden darf oder nicht? Werd mich mal beim Bildarchiv melden ob das Foto lizenzfrei ist.

--Benjamin Mayer (Diskussion) 14:06, 5. Dez. 2015 (CET)

Danke für den Link! Der is großartig! Da steht schon mal einiges mehr drinnen als das was ich bis jetzt gefunden habe. Morgen werd Ich mal ins Kriegsarchiv schauen. Ich denke Ich werde das Hauptgrundbuchsblatt von Oberst Eisner-Bubna dort finden und eventuell auch ein Aufenthaltsmeldeblatt.

--Benjamin Mayer (Diskussion) 00:01, 9. Dez. 2015 (CET)

Hab heute eine Antwort von Herrn Karl Pollak von Samstag bekommen: "Sehr geehrter Herr Mayer,

für Ihre Recherche empfehle ich Ihnen das Österr. Kriegsarchiv aufzusuchen und dort die QUALIFIKATIONLISTE von Oberst Eisner-Bubna durchzuarbeiten. Sollte diese nicht mehr dort aufliegen, dann gibt es noch die Belohnungsakten in denen Sie recherchieren können und Anhaltspunkte für Ihre Forschung finden können.

Mit freundlichen Grüßen Karl Pollak"

Außerdem war Ich heute im ÖSA und habe dort aus dem Kriegsarchiv die Akten zu OberstEisner-Bubna angefordert. Haupgrundbuchsblatt und Qualifikationsliste und eventuelle andere Akten die sich finden lassen. Freitag bin Ich wieder dort um die Dokumente einzusehen.

--Benjamin Mayer (Diskussion) 00:28, 10. Dez. 2015 (CET)

War heute im ÖSA. Leider war der Karton mit Grundbuchblättern (aus dem Geburtsjahr 1875, Linz), der für mich hergerichtet wurde nur für Chargen Ränge und nicht für Offiziere deswegen musste Ich für nächste Woche den für Offiziere anfordern. Der Karton mit Qalifikationslisten von Offizieren mit dem Namen E - Eisner lag für mich bereit doch die Qualifikationsliste von Eisner-Bubna war entnommen. Ein Vermerk war in dem Akt, dass er vom Leiter des Österreichischen Staatsarchivs letztes Jahr entnommen wurde. Die Mitarbeiter des ÖSA haben mir aber versichert, dass er nächste Woche für mich bereit liegen sollte.

Außerdem hab Ich wegen der Verwendung von Fotos aus dem ÖSA von Eisner-Bubna auf Internetseiten gefragt und mir wurde eine Kostenliste gezeigt: 1 Jahr benutzung, 150€. Jetzt frag Ich mich ob es einen Weg gibt an ein Lizenzfreies Foto ohne Kosten zu kommen?

--Benjamin Mayer (Diskussion) 23:18, 11. Dez. 2015 (CET)

So, länger wieder nichts protokolliert. Hab nach mehreren Versuchen die Qualifikationslisten, einige Vermerke von vorgesetzten Offizieren und eine Hand voll Dokumente (Briefe, Soldatenblatt der 3.Armee, Telegramme...) bekommen. Das meiste davon in kurrent, einiges mit der Schreibmaschine geschrieben. Hab die Dokumente mit Hilfe meiner Großeltern übersetzt und mir das brauchbare rausgeschrieben, werd morgen und übermorgen alles in Wikipedia übertragen was Ich habe.

Soll Ich die Scans die Ich als Quellen habe hochladen? Oder soll Ich einfach auf das ÖSA verweisen? Darf man die Dokumente überhaupt hochladen? Ich mein rein Rechtlich?

--Benjamin Mayer (Diskussion) 00:47, 4. Jan. 2016 (CET)

Gegenfrage: wieviel kostet ein Auto? Antwort: das kann man erst sagen, wenn man weiß, welches Auto man haben will. Heißt hier: ohne Ahnung zu haben, was du Hochladen willst, kann ich Dir leider gar nicht helfen. MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 13:25, 4. Jan. 2016 (CET)

So Artikel is bis auf die Wikifizierung, Quellen und Korrekturlesen mal an sich fertig. http://www.bildarchivaustria.at/Pages/ImageDetail.aspx?p_iBildID=7235643 Das Bild hätte mich interessiert. Jetzt weiß Ich aber nicht ob Ich das verwenden darf, bzw kostenlos verwenden darf. Als Ich im ÖSA gefragt habe, meinte der Herr ein Bild aus dem Österreichischen Bildarchiv zu verwenden kostet 150€ für ein Jahr (wenn man es im Internet verwendet)... Aber wenn das Bild 100 Jahre alt ist sollte doch keiner mehr eine Lizenz mehr daran haben, oder irr Ich mich?

--Benjamin Mayer (Diskussion) 23:13, 7. Jan. 2016 (CET)

@Benjamin Mayer: Das hat weniger mit Irren als mit Nichtwissen zu tun: man müßte wissen, wer das Bild aufgenommen hat, auf den Urheber kommt es an: ist der mehr als 70 Jahre tot, dann kann man das Bild verwenden, und zwar für lau, da kann der Herr aus dem Österreichischen Bildarchiv noch soviel sagen, wie wer will, das liefe dann unter Schutzrechtsberühmung (gilt zumindestens nach deutschem Recht). Wenn der Urheber unbekannt ist, dann sollte es mindestens 100 Jahre alt sein. Das ist eine diffizile Geschichte, das mit den Urheberrechten. siehe dazu: w:Wikipedia:Urheberrechtsfragen. Oder als Beispiel, wie lange es noch Schutzrechte an Fotografien von Stummfilmschauspielern geben kann, weil die Damen und Herren Fotografen einfach zu lange gelebt haben... :) w:Wikipedia:WikiProjekt Stummfilm/Stummfilmfotografen. MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 23:26, 7. Jan. 2016 (CET)
Die Wikipedia geht immer vom worst case bei Bildrechten aus: hier bedeutet das, das man das Bild nicht ohne intensive Rechereche, wer denn nun der Urheber war, einfach nehmen kann. Findet man den Urheber (Fotografen) heraus, dann braucht man auch das Sterbejahr dazu. Die derzeitige Deadline (im Wortsinne!) ist 1945. Also der Fotograf muss bis 31. Dezember 1945 gestorben sein, dann entfällt das Urheberrecht seit 1. Jänner 2016. Das ist seit ein paar Tagen ja auch bei Mein Kampf der Fall, wirste mitbekommen haben? Findet man nach intensiver Recherche keinen Urheber, dann sollte es mindestens 100 Jahre alt sein. Hier kann man - rein vorsichtshalber - sagen: der Mann starb 1926, es könnte ja 1926 entstanden sein (man weiß es nicht!), also nimmt es die Wikipedia erst 2027, am 1. Jänner. Das ganze allerdings von mir ohne echte Gewähr, ich bin kein Jurist, weder in Östereich noch Deutschland. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 23:33, 7. Jan. 2016 (CET)

Hmmm... Ok, da es praktisch unmöglich ist den Fotografen rauszubekommen weil es an sich schon nicht üblich war sowohl bei Filmen als auch bei Fotos (vorallem in einem Militärischen Kontext) zu vermerken wer das Foto aufgenommen hat, hier Plan B! http://www.austro-hungarian-army.co.uk/portraits/portraits.htm Auf dieser Seite findet man Porträt Zeichnungen Österreichischer K.u.K Offiziere, die von Hauptmann Oskar Bruch im Frühjahr 1915 angefertigt wurden. Dementsprechend keine Lizenz mehr, richtig? :)

--Benjamin Mayer (Diskussion) 23:47, 7. Jan. 2016 (CET)

Jein, wann ist Bruch gestorben? Eine Lizenz muss man immer angeben, aber dann eben "urheberrechtsfrei". --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:17, 8. Jan. 2016 (CET)

Ach, eben selber gefunden: gestorben 1943, siehe hier. Ja, diese Bilder sind urheberrechtsfrei und können damit nach Commons direkt hochgeladen werden. MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:25, 8. Jan. 2016 (CET)

Danke! Schon hochgeladen und in den Artikel gepackt! mfg

--Benjamin Mayer (Diskussion) 01:34, 8. Jan. 2016 (CET)

Übrigens: Was halten Sie von dem fertigen Artikel? Von der Wikifizierung und Quellen abgesehen ;)... Ich muss auch sagen Ich weiß nicht ganz wie Ich Die dinge, die Ich nur als Scan auf dem PC habe (bzw die im Kriegsarchiv des Österreichischen Staatsarchivs aufliegen als Quelle zitieren soll.

--Benjamin Mayer (Diskussion) 01:40, 8. Jan. 2016 (CET)

recht interessant, ist eh mein liebelingsthema nr. 2, nach theaterschauspielern: stummfilmgeschichte. übrigens: die wikipedia ist wie ikea: wir duzen uns alle. also bitte wenigstens bei mir das "du". was mir noch wichtig ist: wikipedia bzw. artikelschreiben in der wikipedia sollte spaß machen, ich hoffe es macht dir wenigstens ein bisserl spaß? und wird nicht dein einziger artikel bleiben. gruß --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 01:57, 8. Jan. 2016 (CET)

Man darf bei mir nicht davon ausgehen, das es mir keinen Spaß macht weil oft lange Zeit nichts gekommen ist ;) Ich weiß, Menschen im Allgemeinen und vorallem Studenten tendieren dazu alles auf den letzten Drücker zu machen aber bei mir is diese Eigenschaft noch mal in Paradeausführung. Ich arbeite immer und GERNE unter Druck. Ich will die Dinge auf Ein, Zwei oder Maximal 3x machen und mir das nicht über Wochen und Monate auslegen. Meine 45 Seiten Bakkalaureatsarbeit habe Ich in 72 Stunden ohne schlafen geschrieben und musste parallel noch relativ viel Literatur lesen und hab ein Sehr Gut darauf bekommen. Ich wollte das nur sagen, weil es bei mir wirklich kein Desinteresse ist. Ganz im Gegenteil, mir hat das echt viel Spaß gemacht! Das Themengebiet an sich für jemanden der aus einer Offiziersfamilie kommt und neben Kommunikationswissenschaft eigentlich auch Geschichte studieren wollte aber auch die Herangehensweise. Dieses recherchieren in Archiven und alten Dokumenten war echt eine Erfahrung. Hat was von Originalität und Exklusivität und natürlich Detektivarbeit. Ich hab schlussendlich in den Unterlagen, Vormerkbögen und Briefen viel mehr gefunden als Ich dachte. Die Internetrecherche hat ja relativ wenig zu Tage gebracht und Ich hab schon befürchtet das ganze wird sich auf einen 5-6 Zeilen Absatz beschränken. Auch das man über diese Vermerkblätter seiner Vorgesetzten ein wirklich genaues Bild von seiner Person bekommt ist echt erstaunlich. Ich hab das ja relativ kurz gehalten weil es noch immmer eine Enzyklopädie ist und Äußerungen über den Charakter und Wesenszüge eines Menschen vielleicht nicht unbedingt da reingehören aber während Ich da im Archiv durch die alten Dokumente gegangen bin haben diese Beschreibungen seines Charakters ihn so sehr zum Leben erweckt als ob Ich ihn gekannt hätte - fand Ich erstaunlich. Das er sich Umgebracht hat, hab Ich erst vor wenigen Tagen herausgefunden weil Ich einfach wissen wollte warum er schon mit 51 gestorben ist wenn er überall als sportlich und gesund beschrieben wurde. Als Ich dann vom Selbstmord gelesen habe, hat es aber wie die Faust aufs Auge gepasst nachdem was Ich über ihn davor gelesen hatte. Ein Offizier mit einer so glänzenden Karriere, der auch mit dem Kaiserhaus in Kontakt stand, offensichtlich Monarchist, mit Feuereifer bei der Sache und hat bis ans Ende an einen Sieg geglaubt und plötzlich zerfällt diese ganze Welt. Seine Karriere die nur bergauf ging endet einfach. Ich kann mir vorstellen, dass so jemand Probleme hatte in dieser neuen Welt, was Europa nach dem 1.Wk ja aufjedenfall war, Fuß zu fassen. Hat mir echt Spaß gemacht und danke noch mal für die Hilfe!

--Benjamin Mayer (Diskussion) 15:43, 8. Jan. 2016 (CET)

Bitte, gerne, immer wieder, auch in der Wikipedia, falls es dich mal dazu treibt, einen weiteren Artikel zu verfassen. Allerdings rate ich dir ein Pseudonym + eine Extra-Mail-Adresse zu nehmen und mich über die zu benachrichtigen, sofern du Hilfe benötigst. Klarnamen sind zwar nicht verboten, aber die Wikipedia ist deutlich grausamer als Wikiversity. MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 17:28, 8. Jan. 2016 (CET)

Hinweise von Tutoren[Bearbeiten]

Ich würde ja gerne helfen, aber wenn nix kommt? MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 19:29, 4. Dez. 2015 (CET)
Hier mal ein Weblink, wie wäre es damit? Das wird, jedenfalls nach dem, was sich so im Netz anfindet, jetzt eh kein großer Artikel. Muss ja auch nicht, ein Anfang, ein korrekter ist auch völlig in Ordnung. Kleine Nebenbemerkung: im Weblink wird spaßigerweise Karl-Lustig Prean erwähnt, das ist einer der beiden Karl Lustig-Prean von Preanfeld und Fella aus der BKL in der Wikipedia. Den Artikel zum Namensvetter Karl Lustig-Prean von Preanfeld und Fella (Intendant) habe ich geschrieben. Die elt ist ein Dorf und Wikipedia eine Straße darin... :) --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 22:04, 5. Dez. 2015 (CET)
Ach ja: „Fotografie in Österreich“ enthält über 300 Biografien (Auswahl): Eisner-Bubna, Wilhelm. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 22:27, 5. Dez. 2015 (CET)

Beginn sonstige Diskussion[Bearbeiten]

Vielleicht findest du hier gute Hinweise? - Anleitung für die Personensuche im Kriegsaarchiv --Bettina Dobnig (Diskussion) 11:00, 5. Dez. 2015 (CET)

Rotlinks - Formatierung[Bearbeiten]

@Hubertl: Frage: wie sieht das hier eigentlich bei den Kursen mit den wikipediainternen Verlinkungen aus? Hier werden es ja lauter Rotlinks. Soll hier erst mal nicht verlinkt werden? MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 09:22, 7. Jan. 2016 (CET)