Mathematische Logik/Modellbeziehung/Definition

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gültigkeit unter einer Interpretation

Zu einem Symbolalphabet erster Stufe und einer -Interpretation in einer Menge werden die -Ausdrücke folgendermaßen (induktiv über den Aufbau der Ausdrücke) interpretiert und als gültig (oder ungültig) charakterisiert (die Gültigkeit einer Aussage unter der Interpretation wird dabei als geschrieben). Es seien Terme und Ausdrücke.

  1. , wenn .
  2. , wenn .
  3. , wenn nicht gilt.
  4. , wenn und gilt.
  5. , wenn die Gültigkeit die Gültigkeit impliziert.
  6. , wenn es ein mit gibt.
  7. , wenn für alle die Beziehung gilt.