Projekt:FE Beobachtung 1/Meteosat/Literatur/Cermak 2008

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zusammenfassung[Bearbeiten]

Cermak, J., J. Bendix 2008: A novel approach to fog/low stratus detection using Meteosat 8 data, Atmospheric ResearchVolume 87, Issues 3-4, , Third International Conference on Fog, Fog Collection and Dew - Fog and Dew, Third International Conference on Fog, Fog Collection and Dew, March 2008, Pages 279-292

Dieser Artikel beschäftigt sich mit einer Methode zur Erkennung von niedrigen Stratuswolken und Nebel. Als Grundlage dienen dabei Tagessatellitaufnahmen des Meteosat 8 SEVIRI. Dieser Satellit hat eine gute räumliche, zeitliche und spektrale Auflösung und eignet sich somit sehr gut als Grundlage der operationellen Nebelaufnahme.

Die Separation von Nebel und niedrigen Stratuswolken von anderen Wolkentypen erfolgt über eine Abstufung von pixelbasierten und objektorientierte Techniken in verschiedenen Modellen. Die Identifikation von den betracheten Wolkenwurde verschiedentlich gestestet, indem explizit und implizit die spektralen, räumlichen und mikrophysikalischen Eigenschaften der Nebel und niedrigen Startuswolken angesprochen wurden. Bewertet wurde die Modellausführung über Vergleiche mit Messungen von Wolkenhöhen über Europa. Letztlich konnte ein Algprithmus entwickelt werden, der niederige Wolken fast korrekt erfassen kann, allerding wurde dabei noch nicht der Einfluss von Subpixeln wie auch der tempoären Effekte berücksichtigt.