Projekt:Klimaskepsis/Globaler Temperaturstillstand

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Argument[Bearbeiten]

Seit 1998 steigt die Erdtemperatur nicht mehr an. Die globale Erwärmung ist zum Erliegen gekommen, obwohl die Theorie das Gegenteil vorausgesagt hat.

Kurze Antwort[Bearbeiten]

1998 war ein außergewöhnlich heißes Jahr mit einem enorm starken El Nino. Betrachtet man die Jahre vor und nach 1998, zeigt sich dass die Erderwärmung im Einklang mit den Modellen gestiegen ist. Dass sich die Temperatur zwischen 2002 und 2007 kaum erhöht hat, ist ebenfalls kein Beleg gegen den Klimawandel. Fünf-Jahres-Trends sind zu kurz, um daraus weitreichende Schlüsse zu ziehen. Tatsächlich lassen sich für Anfang der 1980er Jahre und Anfang der 1990er Jahre jeweils negative Fünf-Jahres-Trends ermitteln, ohne dass damals die Erderwärmung „aufgehört“ hätte.[1]

Lange Antwort[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. RealClimate.org: Uncertainty, noise and the art of model-data comparison