Projekt:TaxCtrl - Tax Control/world financial registry

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Zurück zur Hauptseite des Projekt:TaxCtrl - Tax Control


Themenwebsite: The World Financial Registry

Einleitung[Bearbeiten]

blabla



Bibliothekarische Repräsentation des Themenfeldes[Bearbeiten]

Dieser Abschnitt soll zur Orientierung und zur Verortung der Themenseite dienen. Er kann helfen weitere Literaturrecherchen vorzubereiten.
  • Thematische Einordnung:
  • Verstichwortung:
  • Bekannte #Tags:
  • Synonyme:



Quellen und Ressourcen im #TaxCtrl Projekt, im Wikiverse und im Web2.0[Bearbeiten]

Dieser Abschnitt soll die Links zu den bereits gefundenen und/oder bearbeiteten Quellen führen.


Das Thema im Wikiverse[Bearbeiten]

Sofern es bereits Ressourcen in den Wikiversity Schwesterprojekten gibt, können diese hier angeführt werden.




Das Thema im #TaxCtrl Web2.0[Bearbeiten]

Die hier genannten Links beziehen sich auf Quellen, die auf Basis des #TaxCtrl Projekts zugänglich gemacht wurden.
  • Twitter: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl + Themen-Tag> - Tweets zum Thema, die von den abbonierten Accounts der #TaxCtrl Twitterliste kommen.
  • Zotero: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl + Themen-Tag> - Enthält eine Quellen und Zitatsammlung zum genannten Thema.
  • CiteULike: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl + Themen-Tag> - Linksammlung
  • Delicious: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl + Themen-Tag> - Linksammlung
  • Bibsonomy: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl + Themen-Tag> - Linksammlung
  • Google+: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl + Themen-Tag>



Das Thema im Web2.0 allgemein[Bearbeiten]

Die hier genannten Links beziehen sich auf Quellen, die nicht mit dem #TaxCtrl verbunden sind.
  • Twitter: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl>
  • Zotero: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl >
  • CiteULike: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl>
  • Delicious: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl >
  • Bibsonomy: <link zu Suchergebnis der Tags #TaxCtrl>





Sammeln und Brainstorming[Bearbeiten]

Hier kann gesammelt, assoziert und nachgedacht werden. Bearbeitungshinweise: Ich probiere gerade zwei Darstellungsweisen des Brainstormings aus.
  • Jeden Gedanken oder Inhalt mit "*" aufzählen. Vorteil: ist am einfachsten zu erstellen.
  • Gedanken in einer sortierbaren Tabelle festhalten (Vorteil: es kann leichter etwas gefunden werden). Genauere Hinweise sind als Infos an die Spalten-Titel angehängt.

Quellenangaben wenn möglich auf den entsprechenden social-bookmarking Eintrag richten


Aussage(?) Thema/Abschnitt(?) Zitatlink(?) Quell-Link (?)



Würde dieses System nicht den Incentive für Superreiche geben, nach Monaco auszuwandern (oder in sonst eine schön gelegene Steueroase)? Pros/Kons & Fragen Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Würden dadurch nicht die Produktionsländer benachteiligt? d.h. die Länder die Infrastruktur usw. zur Verfügung stellen, würden leer ausgehen? Pros/Kons & Fragen Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Würde es nicht dann letztendlich wieder die Spaltung der Welt in Staaten mit großem öffentlichen Vermögen dank der Millionäre und produzierende Staaten mit sehr geringem Vermögen geben? Pros/Kons & Fragen Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Mit dem Register würden die Anreize, Profite auf den Bermudas verschwinden zu lassen vermieden. Konzept The registry would enable cou Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Zu Problemen der Umsetzung des "world financial registry Probleme equities might not initially be attributable to any well -identified beneficial owner Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Der Vergleich mit einem Immobilienregister zeigt, daß der Einwand der Privatsphere nicht unbedingt sticht. Konzept include other types of financial claims, bonds, and derivatives Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Steuervollzug würde (re)politisiert. Es handelt sich nicht nur um eine Angelegenheit von Behörden. Steuervollzug ist eine politische Errungenschaft, die immer wieder von Neuen errungen und gesichert werden muß. Konzept Zum Thema Sanktionspolitik Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


- Wie sollen soviele VW an einen Tisch gebracht werden? – es bleibt eher ein schönes Gedankenspiel Pros/Kons & Fragen Zum Thema Sanktionspolitik Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


- Die Sanktionspolitik geht davon aus, daß viele EU Mitgliedsstaaten dabei sind, obwohl diese ebenfalls als Steuerparadiese fungieren. Pros/Kons & Fragen Zum Thema Sanktionspolitik Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Die Einordnung zwischen Micro- und Großsteueroasen scheint mir unklar: wie soll man Zölle auf Länder erheben, die von 50000 Bänkern belebt werden. Die könnten sich notfalls Luftbrücken oder U Boote leisten, um die Luxusgüter vor Ort zu platzieren. Pros/Kons & Fragen Zum Thema Sanktionspolitik Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Zwang und Prüfung: Aus seinen empirischen Analysen zieht er den Schluß, daß es ohne nicht geht. Zwang ist allerdings ein heikles Thema zwischen souveränen Staaten. Die Durchsetzung von Zwang ist schon heute schwierig, weil viele Länder bereits halbe Steueroasen sind (LU, city, irland, österreich, jersey, …) Was Zucman als einfaches Formen von Koalitionen verkauft, ist in Wirklichkeit diplomatisch sehr schwierig. Das soll allerdings nichts heißen, daß seine Vorschläge null und nichtig sind. Die Prüfung würde Souveränität ifnrge stellen. Zucmans Lösung, daß ein internationales Gremium dafür engagiert wird – eben der IWF – ist wahrscheinlich die beste Lösung. Dummerweise ist der IWF selbst eine höchst umstrittene Struktur – sowohl von seiner Politik als auch von seiner demokratischen legitimation. Zucman erkennt daß damit immer noch nicht das Problem gelöst ist. Die Kapitalsteuer finde ich als Vorschlag sehr elegant und umgeht eine Menge Probleme. Statt kompliziert irgendwelche Vermögensstrukturen nach zu vollziehen oder Renditen zu überprüfen wird ganz einfach pauschal alles besteuert, was die jeweilige Person besitzt. Wenn er Steuerrückzahlungen haben will, muß er sich vor dem Fiskus legtimieren und alles offenlegen. Damit ist der spieß nicht nur umgedreht sondern zusätzlich ein Negativanreiz die Winkelzüge der Steuerstrategen mit zu machen. Ich bin mir nicht ganz sicher. Aber im Prinzip könnte ja diese Steuer ganz einfach direkt von jedem Konto abgebucht werden, egal wem es gehört. Damit wird jegliche Steuertricks mit den Ertragsformen (zinsen, dividenden, renditen) unmöglich. Einmal ist dann der Ehrliche nicht der Dumme. Der kann seine Steuererklärung auf dem Bierdekel machen. Der Trickser darf sich dafür durch sein selbst geschaffenes Labyrint wurschteln, um etwas zurück zu bekommen. Tjaja, wer anderen eine Grube gräbt … .Ich muß sagen, diese Vorstellung freut mich – was soll ich sagen – „diebisch“ ;-) Pros/Kons & Fragen Zum Thema Sanktionspolitik Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Luxemburg ist das einzige Sonderproblem? Was ist mit der City, Niederlande, Irland, Österreich, ??? Pros/Kons & Fragen Zum Thema Sonderproblem Luxemburg Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Das Schmieden von Koalitionen klingt etwas zu einfach. Was in diesem Buch nicht angesprochen wird: selbst wenn es die Koalition der Großen (usa eu nippon) geben sollte – wie würden sich die großen Schwellenländer china, indien, barsielien usw verhalten? Pros/Kons & Fragen Schmieden von Koalitionen gegen Steueroasen Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Die Zukunft wird außerdem ein Bedeutungszuwachs für die Besteuerung der wirtschaftlichen Aktivitäten in dem jeweiligen Land sein, wo die Bürger wirtschaftlich (durch Kapital oder durch Arbeit) aktiv sind, dadurch wird der physikalische Umzug der Bürger in Steueroasen konterkariert. (das Problem haben wir bereits jetzt auf Kommunalebene: verarmte Großstädte mit Speckgürteln) Pros/Kons & Fragen Schmieden von Koalitionen gegen Steueroasen Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Druck und Prüfung haben jedoch „ein Geschmäckle“ des Totalitäre. Andererseit sind die Aufgaben der Überwachung klar definiert und somit eingegrenzt. Pros/Kons & Fragen Sanktionspolitik Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Zucman stellt die Umwandlung des IWF in eine Steuerbehörde einfach so in den Raum, ohne dies zu problematisieren. Es scheint gewiss theoretisch einfach, praktisch ist eine solche Behörde jedoch weit entfernt jeglicher Existenz. Andererseits hat sich der IWF in der Vergangenheit teilweise brutal gegen Nationalstaaten durchgesetzt – diese Organisation weiß also, wie man das macht. Pros/Kons & Fragen IWF als Steuerbehörde Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Zucman genügt es in diesem Buch eine – theoretisch- einfache und elegante Lösung anzubieten. Aber jeder einzelne Baustein – vor allem der politische – stellt ein riesiges Feld an Einzelproblemen dar. Pros/Kons & Fragen Sanktionspolitik Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Ein Wiederspruch im Ansatz? Zucman gibt zu bedenken, daß trotz Katasters eine große Anzahl von Titeln weiterhin ominösen Trusts angehören werden, die keinen klar definierten Besitzer haben. (vgl. ibd. S 103) Mit anderen Worten: der Kataster kann nicht alle Vermögensverhältnisse klären. Da soll die Kapitalsteuer Abhilfe schaffen ([1])[2]. „Wenn der Topf aber nun ein Loch hat?” Wenn der IWF lediglich feststellen kann, daß es einen Trust auf den Caiman Islands gibt, dessen Besitzer nicht identifizierbar sind. (ein vorstellbares Scenario laut Zucman selbst (siehe (vgl. ibd. S 103)[3] Könnte man sich nicht dann ein ganz simples Szenario vorstellen, nachdem die erhobenen Steuern an das Steuerparadies rücküberwiesen werden (so wie von Zucman vorgeschlagen), und das besagte Paradies ganz einfach die gesamten Steuern an den Trust zurückzahlt? Und wenn nicht soo einfach dann doch fast so einfach: Die Steuerfirma schickt einen Wirtschaftsanwalt zur Steuerbehörde, der treuhändlerisch durchrechnet, warum der Trust keine Gewinne macht. Pros/Kons & Fragen Sanktionspolitik Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Druck und Prüfung haben jedoch „ein Geschmäckle“ des Totalitäre. Andererseit sind die Aufgaben der Überwachung klar definiert und somit eingegrenzt. Pros/Kons & Fragen Sanktionspolitik Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..


Pros/Kons & Fragen Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth Gabriel Zucman: Tax Evasion on Offshore Profits and Wealth. 2014-05-31. Abgerufen am 2014-07-27..



Inhalte II[Bearbeiten]

text

Inhalte III[Bearbeiten]

text





Sortieren und Aufbereiten[Bearbeiten]

text

Problemstellung[Bearbeiten]

text

Entwicklung des policy making[Bearbeiten]

text

Pros/Kons & Fragen[Bearbeiten]

text


References[Bearbeiten]

  1. vgl. ibd. S 103f
  2. https://www.zotero.org/groups/taxctrl/items/itemKey/T93MZG54
  3. https://www.zotero.org/groups/taxctrl/items/itemKey/3KNIN3Z7