Schulprojekt:Hallo Rohstoff!/Leopard

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Leopard[Bearbeiten]

Man meint die Leoparden hängen oft faul herum. Aber das täuscht, sie sind nämlich nicht dumm die Meister der Tarnung, Meister derJagt, Meister der Nacht, hier verbirgt sich ihre Pracht. Sie kennen ihr Gebiet genau, da warten sie oft versteckt in den Büschen

Der Leopard und seine Lebensweise[Bearbeiten]

Panther oder Leoparden kommen in Afrika, Kleinasien, China und Indien vor. Die Jaguarfamilietrifft man selten im Südwesten, von Mittelamerika. Die Leoparden sind allgemein kleiner, aber gefährlicher als Löwen oder Tiger. Die Färbung des Leoparden ist goldgelb mit schwarzen rosettenförmigen Flecken, die innen dunkelbraun gefärbt sind, was zu der perfekten Tarnung im Dickicht dient. Die Leoparden haben über fünfhundert Muskeln die sie willentlich bewegen können.

Der Leopard als Krafttier[Bearbeiten]

Der Leopard ist ein grosses Schutztier. Er taucht nur auf und greift ein wenn es notwendig ist.

Leopard im südafrikanischen Sabi Sabi Game Reserve

Er zeigt uns nur die Kraft welche Entspannung, in der Ruhe, im Abwarten und in der Geduld liegt, und er ist ein Meister in der Meditation. Der Leopard verleiht uns die Fähigkeit, alles mitzubekommen, uns jedoch aus dem herauszuhalten, was uns nichts angeht. Der Leopard lernt die Konzentration auf den eigenen Weg. Unauffällig und still sind die Leoparden, damit sie die anderen Leoparden bewachen können.


Sinnesorgane[Bearbeiten]

Die Ohren des Leoparden sind gerundet. Der Gehörsinn ist ausgezeichnet entwickelt. Die Leoparden können sehr hohe, für Menschen nicht mehr hörbare Frequenzen bis zu 45.000 Herz wahrnehmen.

Ernährung[Bearbeiten]

Die Leoparden fressen Käfer Reptilien bis zu den Vögeln. Auch die Leoparden können sogar Tiere wo bis zu 30 bis 50 Kilogramm wiegen. Zum Beispiel : Zebras Wildschweine und noch mehrere Tiere.