Wikiversity:Archiv/Fachbereiche/Bauingenieurwesen

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Willkommen im Fachbereich Bauingenieurwesen

Der Fachbereich sucht dringend Unterstützung. Wenn Du hier aktiv werden 
möchtest, hast du freie Bahn. Frag uns in der Wikiversity:Cafeteria oder 
melde dich bei mir! Wir helfen dir gerne dabei. Kontakt findest du
auch unter Wikiversity:Mitarbeiter nach Wissensgebieten. 
--Lernstratege 5. Jan. 2010


Beschreibung des Grundstudiums:

Im Bauingenieurwesen wird die Konzeption, die Planung, das Herstellen und der Betrieb von Bauwerken und der Infrastruktur (Verkehr, Ver- und Entsorgung) auf ingenieurwissenschaftlicher Basis behandelt. Vielfach sind Umweltfragen betroffen. Im englischsprachigen Raum spricht man daher oft von Civil and Environmental Engineering. Konzipieren, Planen, Berechnen, Konstruieren und Organisieren sind wichtige Tätigkeitsmerkmale. Die Lösungen der Bauingenieure sind immer einerseits der Sicherheit (Standsicherheit, Betriebssicherheit, Gebrauchstauglichkeit) und andererseits der Wirtschaftlichkeit verpflichtet. Das Bauingenieurwesen ist unter allen Ingenieurberufen am weitesten gefächert. Bauingenieure sind als Angestellte, Freiberufler und Beamte tätig in Bauunternehmen, öffentlichen Verwaltungen, Ingenieurbüros, Verkehrsunternehmen, in der Immobilienwirtschaft sowie in vielen interdisziplinären Arbeitsfeldern. In der Regel leisten Bauingenieure inhaltliche oder organisatorische Beiträge zu Aufgaben, die nur in großen organisierten Teams zu lösen sind.


Bewertung des Schwierigkeitsgrades

Ohne sehr gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und evtl. Chemie sollte man sich nicht diesem anspruchsvollen Studiengang zuwenden. Nach dem Grundstudium bietet sich jedoch die Möglichkeit, sich den eigenen Interessen entsprechend zu spezialisieren.


Beschäftigungsmöglichkeiten

Bauingenieure und -ingenieurinnen arbeiten in den Bereichen Technische Leitung, Produktion/Fertigung, Konstruktion, allgemeine Verwaltung, Projektcontrolling, Technischer Service, Gebäudemanagement oder im Vertrieb vorrangig bei/in

     > Bauunternehmen, Bauträgergesellschaften
     > Bauverwaltungen der Kommunen, Bezirke, der Länder und des Bundes und bei Verbänden
     > Ingenieur-, Consulting- und Planungsbüros
     > Deutsche Bahn AG, Deutsche Post AG
     > Internationale Mobilität spielt bei der Abwicklung von Auslandsprojekten eine wichtige Rolle.


Fächerfolge im Grundstudium


  • Höhere Mathematik 1|2|3
  • Bauchemie
  • Bauphysik 1|2
  • Mechanik starrer Körper 1|2|3
  • Methoden der Darstellung (Darstellende Geometrie & CAD)
  • Tragwerkslehre 1|2
  • Baustoffkunde
  • Konstruktionswerkstoffe 1|2
  • Grenztragzustände
  • Numerische Methoden 1|2
  • Baukonstruktion
  • Vermessungskunde
  • Hydromechanik
  • Abfall- und Abwasserwirtschaft
  • Siedlungswasserbau
  • Öffentliches Baurecht
  • Bauvertragsrecht
  • Baubetrieb 1|2|3
  • Bauökologie
  • Baustatik (im Hauptstudium)
  • Stahlbau
  • Holzbau
  • Stahlbeton/Massivbau
  • Bauinformatik



Stahlbetonbau(Massivbau)

Einführung

Stahlbeton findet im Hoch- sowie Tiefbau in jedem Bereich Anwendung. Als Elemente seien hier aufgezählt:

  • Balken
  • Platten(Decken)
  • Scheiben(Wände)
  • Stützen
  • wandartige Träger

Die Aufgabe des Bauingenieurs ist es, diese Elemente zu bemessen und zu konstruieren. Hierzu zählen die Bestimmung der Stahlbewehrungen und die Anordnung im Bauteil. Die Bauteilaussenmaße werden oft durch planende Ingenieure(auch Architekten) vorgegeben.

Die Notwendigkeit der Stahlbewehrungen ergibt sich aus der Anomalie des Baustoffes Beton, keine bzw nur sehr geringe Zugfestigkeiten zu haben (ca. 10% der Druckfestigkeit).

Zur "Ergänzung" des Betons wird an den Stellen, an denen Zug im Beton entsteht, Stahl eingelegt. Wird beispielsweise ein Balken mit einer Höhe von 40 cm und einer Breite von 30cm an den Enden auf zwei Wände gelegt, so entsteht in der Mitte des Balkens allein durchdas EIgengewicht des Betons Druck in der Oberen und Zug in der unteren Seite. demzufolge wird unten im Beton Stahl eingelegt. Auch oben wird der Stahl eingelegt, dies hat jedoch meist andere Gründe, auf die in spääääteren Abschnitten eingegangen wird.

Lagert dieser Balken nun auf drei Wänden, am Anfang am Ende und in der Mitte, so wird der Balken direkt über der mittleren Wand diesmal an der oberen Seite gezogen und an der unteren Seitegedrückt. --> Stahl wird hier oben eingebaut. Und zwischen der anfänglichen und der mittigen Wand kommt der Stahl unten, sowie zwischen der mittigen und letzteren Wand.

Wieviel Stahl in den Balken hinein kommt, hängt vom Querschnitt des Balkens, der Betongüte, der Stahlgüte, der Belastung und den Umweltbedingungen ab.


Kapitel 1 - Bemessung - wieviel Stahl kommt in den Beton?

Betrachtet wird eine Balken auf zwei Stützen, ein sogenannter Einfeldträger, belastet durch eine einzelne Last in Feldmitte. Durch die Last biegt sich der Balken durch und es entsteht an der oberen Faser und der unteren Faser die Dehnungen, die sich über den Querschnitt linear verteilen o und u. Die zu diesen Dehnungen zugehörigen Spannungen aus dem Belastungs-Veformungsdiagramm werden aus dem Sigma-Epsilon-Diagramm abgegriffen.

Tragverhalten des Stahlbetons