Wikiversity:Schule/Empfehlungen und Hinweise

Aus Wikiversity
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wir haben folgende Empfehlungen und Hinweise für die Arbeit mit Schulklassen in der Wikiversity zusammengestellt:

Wiki
  • Wikiversity ist ein Wiki, bietet aber keine eigenen Wikis für Schulen an. Eine Schule kann jedoch ihren eigenen Bereich organisieren, beispielsweise in der Kategorie Schulprojekt und in dem gleichnamigen Namensraum.
Lehrkräfte
  • Der Lehrer einer Schulklasse sollte zugleich als Ansprechpartner bei Projekten und Kursen seiner Klasse an entsprechender Stelle (Feld "Ansprechpartner:") genannt werden.
  • Der Lehrer sollte unter Realnamen in der Wikiversity arbeiten oder zumindest seinen Realnamen und seine Bildungseinrichtung auf seiner Benutzerseite nennen.
  • Er sollte in seinem Profil in jedem Fall eine gültige E-Mail-Adresse hinterlegen, die die Kontaktaufnahme in dringenden Fällen ermöglicht. Dazu können z. B. zählen: Wiederholter Vandalismus durch Benutzer der Lerngruppe oder Verstöße gegen das Urheberrecht. Der erste Kontaktversuch wird in der Regel über die Diskussionsseite des Benutzers erfolgen.
Schüler
  • Schüler sollten für die Arbeit in der Wikiversity einen Nicknamen verwenden. Die Zugehörigkeit zu einer Lerngruppe / Klasse sollte auf der Benutzerseite vermerkt werden.
Bei Problemen
  • Bei Fragen und Problemen aller Art kann man die Cafeteria aufsuchen. Die Cafeteria fungiert als projektweites, zentrales Forum.
  • Bei dringenden Fragen oder Problemen empfiehlt es sich einen Pedell anzusprechen bzw. eine Nachricht auf der Diskussionsseite der Pedelle zu hinterlassen. Pedelle sind die "Administratoren" der Wikiversity und können Seiten schützen oder löschen und sind mit der Infrastruktur und der Software gut vertraut.
  • Wurden Seiten oder Bilder gelöscht, so kann um eine Wiederherstellung bei der Löschprüfung gebeten werden. Jede Seite und jedes Bild, dass gelöscht wurde, kann auch - verlustfrei - wiederhergestellt werden.
Fremdsprachenunterricht
  • Für Englisch-, Französisch-, Italienisch- und Spanisch-Kurse empfiehlt es sich, entsprechende Kurse direkt in den entsprechenden Wikiversity-Projekten durchzuführen, so können und sollen Schüler vom (direkten) Feedback durch Muttersprachler profitieren: www.wikiversity.org
Was sonst noch zu beachten ist
  • In der Wikiversity kann man nichts kaputt machen. Die Versionshistorie und die Wiederherstellung bei gelöschten Bildern oder Seiten garantiert, dass "nichts" verloren geht und alles wieder auf einen älteren Zustand zurückgesetzt werden kann. Deshalb: Keine Panik, egal was passiert.
Abschließend

Viel Spaß bei der Arbeit in der Wikiversity!