Wikiversity Diskussion:News

Aus Wikiversity
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was soll auf WV:News veröffentlicht werden?[Bearbeiten]

Ich möchte vorschlagen, oben auf der Seite Wikiversity-News den Bestimmungszweck der Seite hinzuschreiben. Wissenschafts-News? Abgrenzung zu Wikikurier? Zu Wikinews? --Philipp Aregger 20:49, 22. Sep. 2007 (CEST)

Nach Bearbeitungskonflikt eine Antwort auf deinen ersten Beitrag hier:

Gegenfrage: Was möchtest du denn veröffentlichen? Die Seite befindet sich noch im Aufbau, deshalb sind Vorschläge gerne gesehen. Der beste Weg dazu: Stell einfach eine neue Nachricht ein. Vorbild für die Einrichtung war w:Wikipedia:Kurier, das Ganze soll aber wie ein Newsblog funktionieren... --Michael Reschke 20:54, 22. Sep. 2007 (CEST)
Es gibt noch keinen Bestimmungszweck, ergo nur Mut... Der Wikikurier ist Wikipedia-Only. Wikinews ist ein eigenes News-Projekt. Ein Nachrichten-Import von beiden Projekten / Seiten ist IMHO nicht möglich und umgekehrt. Die News-Seite hier soll Informationen für die Wikiversity-Community bieten. --Michael Reschke 20:54, 22. Sep. 2007 (CEST)
Hätte jemand evtl von euch Interesse an w:Benutzer:Kaese90/Magazin? --DL Löcher in den Käse fragen! 13:56, 2. Feb. 2008 (CET)
siehe auch Cafeteria, ----Erkan Yilmaz (Wikiversity:Chat, wiki blog) 21:59, 2. Feb. 2008 (CET)

Ansatz: Archivierung[Bearbeiten]

Bei golem.de werden ältere Nachrichten nur mit der Überschrift archiviert, das wäre hier, insofern die Nachrichten auf Unterseiten ausgelagert werden, auch möglich. Die von der Vorlage:Hauptseite übernommenen Nachrichten würden komplett archiviert, beim Rest nur ein Link gesetzt. Alternativ bliebe ein Auffinden älterer Nachrichten via Kategorie. --Michael Reschke 21:09, 15. Sep. 2007 (CEST)

News-Icon[Bearbeiten]

Scheint besser geeignet, leider nur (it). --Heinzelmännchen 23:07, 25. Nov. 2007 (CET)

NPOV (Zielsetzung für die Wikiversity-Newsseite?)[Bearbeiten]

Jetzt zusätzlich dort. Bitte setze die Diskussion dort fort.

Hi, grade den Brockhaus-Artikel gelesen. Was dagegen, wenn wir das etwas anders formulieren ? Ich weiss jetzt nicht, inwiefern das alles stimmt, nicht selbst überprüft, aber Sätze wie:

  • Man könnte nun meinen, die Strategen und Firmenlenker bei Brockhaus hätten die Zeichen der Zeit erkannt - weit gefehlt.
  • Das neue Angebot mit gerade einmal 300.000 Artikeln,
  • Wird wohl noch etwas dauern, bis auch der Brockhaus im Web 2.0 ankommt.

erzeugen bei den Lesern bestimmte (negative) Assoziationen ? Wir könnten - selbst wenn etwas nicht gut ist - dies in neutraler Form ausdrücken ?

Z.B. "Das neue Angebot mit 300.000 Artikeln (Vergleich Wikipedia mit ...)"

Nun, wir sind zwar die WV und bieten - Gott sei Dank - mehr Freiheit bei Beiträgen hier, aber da die Rubrik News/Nachrichten direkt auf der Hauptseite zu sehen ist, könnte man ja darüber nachdenken, dies anders zu formulieren ? Mein erster Gedanke beim Lesen war: das ist zu stark negativ - steinigt mich jetzt für meinen Kommentar :-) Die Kommentare zu der News selbst können ja gerne weitere Empfindungen/Gedanken ausdrücken ? ----Erkan Yilmaz (Wikiversity:Chat, wiki blog) 21:55, 12. Feb. 2008 (CET)

Der Artikel könnte nach "Häme" klingen. Ehrlich gesagt finde ich das, was bei Brockhaus passiert, eher traurig. Das Unternehmen ist sehr alt, hat beeindruckend gearbeitet und tolle Produkte hervorgebracht. Da finde ich es doppelt schade, dass man die Zeichen der Zeit nicht erkennt und sich nicht anpasst und im zweiten Schritt eher noch mit Volldampf auf den Abgrund zusteuert.
Brockhaus - machen wir uns nichts vor - könnte mit seinen Ressourcen, mit seinem festen Personal und seinen Möglichkeiten die Wikipedia von heute auf morgen platt machen. Das die das nicht schaffen werden, liegt m. E. einzig und allein an einem falschen Management. Mit deren Ressourcen müssten die führen und innovativ hervorstechen, stattdessen humpelt man der Wikipedia nach ohne sich von alten Mustern zu trennen. Wer hinterherläuft, kann bestenfalls als zweiter ins Ziel kommen. Wenn man sich deren Firmengeschichte anschaut, also mich macht das traurig, wenn man sieht, wie ein (ehemals) bedeutendes Unternehmen abwirtschaftet.
Konkret zu deiner Frage: Wikipedia:Kurier sagt von sich: "Mission: Der Kurier ist das Boulevardblatt der Wikipedia-Community. Nicht neutral, nicht enzyklopädisch, aber hoffentlich unterhaltsam und informativ berichtet er, was die Wikipedia gerade bewegt." - Also NPOV würde ich für Wikiversity-News auch beanspruchen wollen und daher ungern ändern. Immerhin stehe ich auf der News-Seite auch mit meinem Namen für den Beitrag ein. Vielleicht sollte man aber - falls da Bedarf erkennbar ist - ein Forum zum Mitdiskutieren einrichten. Wenn du nichts dagegen hast, richte ich das kurz ein und verschiebe meinen und deinen Eintrag dorthin. --Michael Reschke 23:35, 12. Feb. 2008 (CET)
  • Also ein Forum zum Mitdiskutieren finde ich 'ne gute Idee.
  • Brockhaus-Management: Für mich als Aussenstehender sind die Restriktionen/Gründe, wieso best. Entscheidungen dort oder irgendwo anders getroffen werden oder auch nicht getroffen werden, nicht (immer so) erkennbar und somit stehen dann Vermutungen da. Man könnte ja, um Gewissheit zu haben, Brockhaus eine Anfrage schicken ?
<quetsch>Gegenfrage: Warum funktioniert die Wikipedia? Weil jeder im Prinzip einen Lexikonartikel schreiben kann. Das überfordert intellektuell niemanden. So banal ist das. Brockhaus will sich oder dem Markt das nicht eingestehen und deshalb jetzt dieser Qualität-Sichert-Nur-Eine-Redaktion-Zauber...
Du kannst denen gern eine Anfrage schreiben. (ernst gemeint) Es würde die Wikiversity beleben, wenn wir Leute von außerhalb für die Diskussion hier gewinnen könnten. Glaube allerdings nicht, dass sich von denen jemand traut zu antworten (Gerade der Bereich dürfte bei denen heiß sein, d. h. keine Äußerungen oder Statements ohne Abnicken vom Vorstand. Würde ich vermuten.).</quetsch> --Michael Reschke 00:32, 13. Feb. 2008 (CET)
  • Die Hauptseite ist eine zentrale Seite - zumindest für Neulinge und deshalb nehmen Leser wohl an, dass Beiträge dort die WV widerspiegeln. Im Moment diskutieren wir ja grade noch über diesen Text. Wie soll dann vorgegangen werden ? Erst mal die News stehen lassen ? Soll man es nach wiki-Manier gleich ändern ? Löschen ? Wer entscheidet das ? Was ist, wenn nun noch ein WV-Benutzer sich entschliesst, eine Nachricht zu veröffentlichen, über die es geteilte Meinung geben wird und seinen Namen dazu schreibt ? Sollte man dann nicht versuchen, es so weit wie möglich neutral zu halten (wie auch immer nun neutral aussehen mag), damit es vielen Personen passt ? Und dann im Forum könnte dann darüber diskutiert werden.
  • Um für spätere Zeiten obige Probleme zu vermeiden: man sollte konkretisieren, was Wikiversity:News ist (für mich persönlich suggeriert der Term "News" einen neutralen Standpunkt), weil es nämlich jedem zusteht, fast jede Seite zu editieren hier in der WV. Dort findet sich zur Zeit dieser Eintrag:
Das Newsblog der Wikiversity-Community am 12. Februar 2008
Wikiversity:News ist das zentrale Newsblog der Wikiversity Community. Hier erfährst du alles, was aktuell wichtig ist, von Informationen aus der Wissenschaft über Neuerungen in der Wikiversity bishin zu Ankündigungen neuer Kurse oder der Ergebnis-Präsentation unserer Projekte.
Wahrschl. sind unsere Definitionen von Wikiversity:News unterschiedlich im Moment. ----Erkan Yilmaz (Wikiversity:Chat, wiki blog) 00:17, 13. Feb. 2008 (CET)
Ich habe während meines Studiums gelernt: Neutraler Standpunkt und Wissenschaft schließen einander aus. Das habe ich inzwischen auch so verinnerlicht, dass ich dafür gerne einstehe. Deiner Argumentation kann ich aber trotzdem sehr gut folgen.
Was machen wir, wenn jemand seine Projekt-Ergebnisse präsentiert und es anderen Benutzern missfällt - in dem Fall würde ich das via "Kommentar-Funktion" lösen und so abfangen. Prinzipiell keine Änderung am Beitrag. Schau mal der Klima-Kurs von Nils und die Neu-Anmeldung in der vergangenen Woche (Ne, ist alles anders...).
Im konkreten Fall: Schreib den News-Beitrag einfach um (Achtung: 4 Versionen, Hauptseite, News und News-Unterseite sowie Wikipedia-Kurier, meinte, es würde dort gut passen - in der Wikipedia hat sich noch keiner beschwert ;-) ) Via Copy&Paste machbar, denke ich.
Was Wikiversity-News ist? - Aus meiner Sich ein gemeinsames Newsblog (d. h. Raum für grundsätzlich subjektive Berichte). --Michael Reschke 00:32, 13. Feb. 2008 (CET)
Als ich das gestern gelesen habe, kamen mir die gleichen Gedanken wie Erkan: „Wieso steht in einem News-Abschnitt etwas, was nahezu ausschließlich eigene Meinung ist? Ist die WV ein Forum für Meinungsäußerungen? Hat der Brockhaus irgendwas mit der WV zu tun? Wäre es nicht eher ein Beitrag für die WP?“ -- heuler06 14:00, 13. Feb. 2008 (CET)
Einschübe von mir: Du hältst ein Lexikon für nicht Schul-relevant? Wikipedia wird auch und nicht unerheblich schulisch genutzt. Wenn es dazu nun eine kostenlose Alternative gibt, ist das aus meiner Sicht eine Schul-relevante Nachricht. Sind wir kein Projekt mehr, das sich an Schulen richtet? --Michael Reschke 17:04, 13. Feb. 2008 (CET)
Ich habe nicht geschrieben, dass eine Enzyklopädie nicht schulrelevant ist. Jedoch empfinde ich dieses „drei Mal um die Ecke und von hinten in die Brust schießen“ nur um einen Zusammenhang herzustellen etwas sehr konstruiert. Deshalb bin ich der Meinung, dass es keine für Wikiversity relevante Meldung ist. -- heuler06 19:22, 13. Feb. 2008 (CET)
Zu deinem Einwand Wissenschaft und NPOV schlössen sich aus: Der News-Beitrag soll wissenschaftlich sein? Meines Erachtens ist er alles andere, aber nicht wissenschaftlich, weshalb ein neutraler Standpunkt durchaus möglich ist. -- heuler06 14:00, 13. Feb. 2008 (CET)
Habe ich für den News-Beitrag Wissenschaftlichkeit beansprucht? Wo siehst du ein Bemühen um intersubjektive Verbindlichkeit? Anmerkungen? Ein Blog ist ein Blog und ist subjektiv, und was anderes als ein Newsblog sollte die Seite aus meiner Sicht nicht sein. Ich sehe auch noch nicht, dass wir hier Verbindlichkeit hergestellt hätten, wie das Ding funktionieren sollte. --Michael Reschke 17:04, 13. Feb. 2008 (CET)
Ich habe während meines Studiums gelernt: Neutraler Standpunkt und Wissenschaft schließen einander aus. deinerseits habe ich so interpretiert. Entschuldige, wenn meine Interpretation fehlging. -- heuler06 19:22, 13. Feb. 2008 (CET)
Zu dem Vorschlag, ein Forum einzurichten: Wozu ist denn die Cafeteria da? Wenn ich mich über so einen Blabla wie diesem Brockhausbeitrag unterhalten möchte, sollte das, wenn, dann in der Cafeteria geschehen, wobei ich der Meinung bin, dass so etwas gar nicht hierher gehört, es sei denn, es passt in ein Projekt, einen Kurs oder sonstiges (was aber äußerst zweifelhaft ist). Mir kommt es übrigens so vor, als wenn du, Michael, dieses Projekt als dein Sprachrohr nach draußen siehst. -- heuler06 14:00, 13. Feb. 2008 (CET)
Mensch heuler06, normal finde ich deine Beiträge immer ganz gut, aber hier scheinst du einfach schlecht informiert. Schau mal hier: Wikiversity:News/OLPC kommt später und wird teurer. Wir hatten bislang immer diese "Foren-Funktion" bei News-Beiträgen, klick die älteren Beiträge durch. Ursprünglich - nicht von mir eingerichtet - sollte die Diskussion in den Kolloquien der Fachbereich stattfinden, das hatte sogar noch Frank Schulenburg auf den Weg gebracht. Die Foren-Funktion hatte ich bei einigen meiner letzten Beiträge aus Mangel an Beteiligung weggelassen.
"Mir kommt es übrigens so vor, als wenn du, Michael, dieses Projekt als dein Sprachrohr nach draußen siehst." und woran machst du das bitte fest? --Michael Reschke 17:04, 13. Feb. 2008 (CET)
Ja, ich habe schlecht recherchiert. Aber das ändert nichts an meiner Meinung. Übrigens ist der verlinkte Beitrag auch teilweise POV. ;-)
Zu dem Sprachrohr: Ist zwar etwas platt und vielleicht auch beleidigend ausgedrückt, aber es kam/kommt mir in letzter Zeit so vor. Vgl. dazu folgende Beiträge (nur das mit dem Zeitalter), [1], [2]. Der letzte ist zwar noch ganz okay, verstärkt aber den Eindruck. „Sprachrohr“ ist übrigens so gemeint, dass du hier deine Meinung explizit kundtun willst. Die News-Seite bin ich jetzt nicht durchgegangen – um die geht es ja gerade. ;-) -- heuler06 19:22, 13. Feb. 2008 (CET)
Ich bin der Meinung, die WV soll wissenschaftlichen Diskurs ermöglichen. Trivialitäten, zB. dass Brockhaus eine kostenlos zugängliche, mit Werbung zugeballerte Enzyklopädie im Internet einrichten möchte, gehören in Klatschspalten oder Wirtschaftszeitungen, die Börsenanlegern die Situation eines Unternehmens nahebringen möchten, aber nicht in ein Projekt, das sich wissenschaftlichem Diskurs widmet. Dass die WP daran interessiert ist und dein Bashing akzeptiert, ist mir schon klar: Sie will ja nicht vom Wagen fallen, wenn es darum geht, welche Enzyklopädie die bessere ist. Sie kann es sich also nicht leisten, keine Stimmung gegen Brockhaus zu machen. -- heuler06 14:00, 13. Feb. 2008 (CET)
Wir beurteilen offenbar die Relevanz eines kostenlosen Brockhaus im Netz für den Schulsektor unterschiedlich. Ich messe dem eine erhebliche Bedeutung zu: Aus den Geisteswissenschaften kenne ich es, dass die 30 Bände in jeder Institutsbibliothek verstauben. So unerheblich finde ich die Nachricht also nicht.
Was den Wissenschaftsbegriff angeht, gehen unsere Standpunkte offenbar auch noch "etwas" auseinander. --Michael Reschke 17:04, 13. Feb. 2008 (CET)
Ich weiß nicht, wie du die Relevanz einer Enzyklopädie für die Schule beurteilst. Mir kommt es so vor, dass du ihr einen sehr hohen Stellenwert beimisst. Dem würde ich höchstens(!) für die Sekundarstufe II zustimmen. In unteren Klassen ist die Relevanz meines Erachtens eher gering. Das mag sich aber seit der Erstarkung der Wikipedia im Bewusstsein der Schüler gewandelt haben. Ich habe nichts mehr mit Schülern zu tun Ich merke gerade, dass ich auch schon recht lange aus der Schule raus bin. Das macht mir Angst ...
Unsere Wissenschaftsbegriffe mögen differieren. Das liegt aber wahrscheinlich an den doch recht unterschiedlichen Disziplinen, die wir beide verfolgen. Ich sehe Wissenschaft als Tätigkeit, die nach Inhalt und Form als ernsthafter und planmäßiger Versuch zur Ermittlung der Wahrheit anzusehen ist. -- heuler06 19:22, 13. Feb. 2008 (CET)


Und wieso auch noch eine eigene Seite dafür? Finde ich nicht nachvollziehbar. Ich schreibe hier weiter. -- heuler06 14:02, 13. Feb. 2008 (CET)
Siehe oben, das war bislang Standard. Erkan will eine Meta-Diskussion führen: Wie machen wir es in Zukunft, deshalb hier. Ich hatte gehofft, dass wir endlich wieder eine Diskussion bei einem Artikel (News-Beitrag) in Gang bekämen. Klappt aber offenbar leider nicht.
Bitte bedenke grundsätzlich: Die Budgets im Bildungsbereich (staatliche Seite) sind rückläufig. An Schulen wird gespart (Verantwortlichkeit der Kommunen) und an den Universitäten wird im Bereich Bücheranschaffung gespart. Die dortigen Zahlen (Budget für Neuanschaffung von Büchern) sind mir bekannt. Wenn kein Geld mehr für die Anschaffung des Brockhaus ausgegeben werden muss, verschafft es den Bibliotheken und den Schulen Handlungsspielraum und das ist erst einmal eine gute und eine schulisch sehr relevante Nachricht. Internet-PCs gibt es an jeder Schule und in jedem Institut: Durch die Änderung bei Brockhaus entstehen also keine neuen Kosten! --Michael Reschke 17:04, 13. Feb. 2008 (CET)

Ich habe jetzt auch das Kamel ausfindig gemacht, das die Wikiversity-Newsseiten-Beschreibung verbockt hat (Head-Bereich). Das geschah seinerzeit ohne Diskussion (Benutzermangel). Wenn ihr den Zuschnitt ändern wollt: Mir persönlich ist das nicht so wichtig, das heißt ich bin mit jeder Änderung einverstanden. Das wird sich eh nach und nach entwickeln. Etwas mehr Beiträge würden der Seite gut tun. (diff. Frank hatte dort mal geschrieben: "Bitte beachte, dass pro Tag maximal ein Eintrag hinzugefügt werden soll." - den Satz habe ich vor einiger Zeit ersatzlos gestrichen: Momentan haben wir etwa einen neuen Eintrag pro Monat...) --Michael Reschke 17:29, 13. Feb. 2008 (CET)


Ich würde gerne etwas differenzieren: jetzt zu der Geschichte mit den WV:News und zur WV an sich:

  • mir ging es hier erst mal darum, herauszufinden, was WV:News ist, da es an zentraler Stelle auf der Hauptseite zu sehen ist und es bzgl. der Zielsetzung untersch. Vorstellungen gibt: oben deklariert als subjektiver NewsBLOG - es ist dann nicht so geeignet, wenn nur eine Meinung direkt auf einer zentralen Stelle steht und würde dann bestimmt in Zukunft auch für Unmut sorgen, wenn jeder - da wir ja eine wiki sind - seine eigene Meinung an so zentraler Stelle kundtut und andere dies als die "Stimme der Wv" sehen. Wie wir ja hier gesehen haben, gibt es halt immer wieder Diskussionen.
  • Soweit ich sehe, wird der Wikipedia:Kurier auch nicht von der WP-Hauptseite verlinkt. Andere Optionen sind z.B., dass man nur einen einzigen Link von der WV-Hauptseite zu den Wikiversity:News legt (oder evtl. gar nicht auf der Hauptseite aufführt).
  • Michael ist ja eindeutig engagiert/motiviert, zu dem Thema etwas zu machen, also sollte man das keinesfalls hemmen. Und ich hoffe, ich habe nicht deine Motivation gestoppt. Und ich würde jetzt gerne den Beitrag wiedersehen und wage mich dann mal an den Edit wie oben vorgeschlagen. Ob dann eine Diskussion zum Brockhaus-Artikel an sich kommt, ist dann noch abhängig von vielen anderen Faktoren. Aber man könnte ja z.B. vom Kurier aus einen Link hierher setzen ?
  • Zur Wikiversity an sich:
"Zu dem Vorschlag, ein Forum einzurichten: Wozu ist denn die Cafeteria da? Wenn ich mich über so einen Blabla wie diesem Brockhausbeitrag unterhalten möchte, sollte das, wenn, dann in der Cafeteria geschehen, wobei ich der Meinung bin, dass so etwas gar nicht hierher gehört, es sei denn, es passt in ein Projekt, einen Kurs oder sonstiges (was aber äußerst zweifelhaft ist)."
"Ist die WV ein Forum für Meinungsäußerungen?"
Meiner Meinung nach, ist die WV sehr wohl ein guter Ort, um solcherlei Gespräche/Diskussionen zu führen. Es gibt genug Orte hier, wo man Ideen einbringen kann, die auf Grund eines einzigen Gedankens bei einem selbst oder anderen den Funken erwecken, und dann zu einem neuen Projekt/Kurs führen und/oder auch Lernen (bei einem Selbst oder anderen), z.B. Wikiversity:Projektinkubator oder Disk./Kolloquiumsseiten. Kommunikation ist sehr wichtig für die WV und Wir sollten anderen den Mund nicht "verbieten", bloss weil das, was sie sagen, mir/dir/uns nicht gefällt. Wir sollten für alle(s) offen sein (es gibt z.B. auch solche Ideen :-)). ----Erkan Yilmaz (Wikiversity:Chat, wiki blog) 18:46, 13. Feb. 2008 (CET)
Wenn ich von Forum spreche, meine ich eine Disk-Option bei einem Newsbeitrag, der dazu auf einer eigenen Seite platziert wird. (Also das, was wir bereits machen! Nichts neues anfangen...)
Hintergrund für die Newsseite: Die Nachrichten von der Hauptseite wurden dort nach Ersetzung "gelöscht". Die News-Seite sollte ursprünglich die News-Beiträge vor der Löschung bewahren.
Mit einer Herausnahme der News-Beiträge von der Hauptseite könnte ich mich auch anfreunden: Die Hauptseite wird - hauptsächlich - von Newbies frequentiert, d. h. dort sollten vor allem Orientierungsinhalte zu finden sein. Die News-Spalte ist sehr dominierend. Ich sehe aber momentan auch nicht, wer Lust haben könnte, die Seite zu überarbeiten.
Aktuell haben wir 16 Beiträge auf der News-Seite: 8 stammen von mir, weitere 3 habe ich "eingeworben". Über mehr Beiträge würde ich mich freuen, z. B. Wikibooks (@ heuler06 !): Es gibt ein eigenes Newsportal. Dortige Nachrichten könnten hierhin gerne übertragen werden (z. B. fertige Bücher; umgekehrt dürfte das Interesse an unseren Nachrichten gering sein - wäre aber auch hier gerne bereit, dazuzulernen...). --Michael Reschke 19:01, 13. Feb. 2008 (CET)
So, schaut mal bitte, habe mal an dem Artikel selbst rumgeschraubt. Bitte ncoh weiter editieren und wenn alle dann damit glücklich sind, kann man das ja wieder auf der Hauptseite platzieren, bis wir mehr über die WV:News nachgedacht haben. Was meint ihr ? ----Erkan Yilmaz (Wikiversity:Chat, wiki blog) 19:08, 13. Feb. 2008 (CET)
Anderes Wort für "nicht-manipulierbar"? Also das ist POV pur - hätte ich jetzt gedacht ;-) Das kommt von der Pressemitteilung von Brockhaus. Mit dem Nachsatz hatte ich versucht, deutlich herauszustreichen, dass das nicht der Weisheit letzter Schluss ist.
Was steht denn da in der Alltagssprache? - Ich übersetze: Unser Angebot wird nicht editierbar sein, Benutzer sind draußen. Implizit: Wir trauen euch nicht zu, bei uns mitzuschreiben und außerdem werden in der Wikipedia die Inhalte manipuliert.
Ich sage nicht, dass mein letzter Satz der Weisheit letzter Schluss war, aber auch als Zitat würde ich deren Werbegeschwurbel ungern unkommentiert stehen lassen... --Michael Reschke 19:15, 13. Feb. 2008 (CET)
Nun, dies könnte man doch jetzt als Kommentar selbst unter dem Beitrag dort plazieren ? ----Erkan Yilmaz (Wikiversity:Chat, wiki blog) 23:11, 14. Feb. 2008 (CET)

Information At Your Fingertips - 2005[Bearbeiten]

Information At Your Fingertips - 2005, Mr. Bill Gates. --Michael Reschke 23:35, 12. Feb. 2008 (CET)

Fusion der Wikimedia-Nachrichtenblätter[Bearbeiten]

Beim Wikikurier gibt es gerade eine Diskussion darüber inwiefern es sinnvoll wäre diesen zu einem Nachrichtenblatt für alle Wikimedia-Projekte umzustrukturieren.
Schaut doch bitte mal rein Darüber hinaus könnte auch gleich über eine Fusion zwischen dem Wikikurier, der Wikibooks-Rundschau und den Wikiversity-News nachgedacht werden.

Siehe auch die Diskussion bei Wikinews. ---Nicor 20:59, 2. Feb. 2009 (CET)