Benutzer:Anna-Kateryna Pokydina/Wikipediaanalyse (WS 2017)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Universität Wien
Universität Wien


Aufgabenstellung Anhand eines beliebigen Wikipedia-Artikels soll unter Verwendung der nachstehenden Werkzeuge eine Artikelanalyse erstellt werden. Dieser soll die statistischen Eckdaten, die Entwicklung des Artikels und die dabei erfolgten Diskussionen berücksichtigen. Die Aufgabenstellung kann auch ein Vergleich zwischen zwei Artikeln sein, die Betrachtung der statistischen Eckdaten der Artikel, die Entwicklung der Artikel und die dabei erfolgten Diskussionen müssen dann entsprechen vergleichend erfolgen.

Um eventuelle Kontroversen zu illustrieren, zieht man am besten einen Artikel heran, von dem man annimmt, dass er umstritten ist. Die Eckpunkte von Kontroversen sind in den allermeisten Fällen auf den dazugehörigen Diskussionsseiten (und allfällig vorhandenen Archiven) zu finden.

Hintergrund

Im Gegensatz zur Arbeit in klassischen Enzyklopädien, in der die jeweiligen Fachbereich in der Verantwortung eines Redakteurs steht, ist das Zustandekommen eines einzelnen Lemmas in Wikipedia eine Gemeinschaftsarbeit, welche über viele Jahre hinweg zum jeweils sichtbaren Ergebnis führt.

Je nachdem, in welchem Bereich dieses Lemma fällt, ist auch der Bearbeitungsverlauf sehr unterschiedlich. Das Zustandekommen selbst wird, wie jede einzelne Bearbeitung in Wikipedia, in der Verlaufsgeschichte aufgezeichnet und wird somit öffentlich sichtbar. Somit auch alle inhaltlichen und somit auch ideologischen Kontroversen.

Es wird in einer Kontroverse auch vielfach die Person hinterfragt, welche sich an dieser Kontroverse beteiligt, denn nicht immer ist die Person, welche hinter einem Benutzernamen steckt, jene, die man erwartet. Oft sind User mit Zweit- oder Dritt-Accounts aktiv, die Sockenpuppen genannt werden. Das Thema "Sockenpuppen" ist durchaus ein Problem. Wenn man die Aktivitäten einer einzelnen Person analysiert, kann man oft feststellen, dass man auf einen Account trifft, der relativ neu ist und/oder ausschließlich in einem bestimmten Bereich aktiv ist. Diese Accounts werden dann als "Single Purpose Accounts" bezeichnet. Am besten kann man das anhand der jeweiligen Benutzerbeiträge feststellen.

Analyse Wikipediaartikel

Um einen Artikel zu analysieren gibt es mehrere Methoden:

  1. Prüfung der Diskussionseite (auch verschobene oder gelöschte Beiträge)
    Jede Seite in Wikipedia hat automatisch auch eine Diskussionsseite. Ob das nun eine Benutzerseite ist oder eine Artikelseite.
  2. Prüfung der Artikelseite anhand der Bearbeitungsgeschichte selbst.
  3. Verwendung diverser Tools
Statistik-Tool, sehr umfangreich
Versionsgeschichte des Artikels (Löschungen, Wiederherstellungen, Editwar?)
Kontroversen ergründen anhand der Diskussionsseiten, Analyse derselben.
Beispiel einer gelungenen Analyse
Darin wird der inhaltliche Teil für den Leser sehr informativ aufgebaut. Einerseits wird Bezug auf den Artikel selbst genommen, andererseits auch auf das Zustandekommen und die zeitlichen Hintergründe - welche sich auch in der Diskussion niederschlägt. Die Struktur wurde ehemals in einer anderen Lehrveranstaltung erarbeitet und hat sich als zielführend erwiesen. Diese Struktur kann so von euch verwendet werden - soferne es der Aufgabenstellung entspricht.

Grigori Jefimowitsch Rasputin[Bearbeiten]

Bearbeitungshistorie[Bearbeiten]

Der Wikipedia Artikel wurde am 20. Juni 2002 von dem Benutzer Ben- Zin ins Leben gerufen. An diesem Tag stand nicht mehr als nur ein Satz auf der Wikipedia Seite. Und zwar, dass Gregorij Jefimowitsch Rasputin russischer Mönch und Berater war. (272 Bytes) Die erste Bearbeitung des Artikels erfolgte am selben Tag nur wenige Minuten darauf, wieder von Ben- Zin. Erst am 28. August meldete sich Conversation Script und führt eine Bearbeitung durch. Die letzte Bearbeitung wurde am 23. Oktober 2017 von Aka durchgeführt, es wurden nur ein Beistrich hinzugefügt. Im Jahr 2017 haben vor allem die User Tokota und URTh viele Bearbeitungen durchgeführt. Wenn man das Jahr 2006 zum Vergleich heranzieht, sieht man dass die Kategorie „Rasputin Leben“ viel ausgeführter und länger war als im Jahr 2017.

Allgemeines[Bearbeiten]

Der Artikel hat 15 Themen, die jeweils wieder unterteilt werden. Im Artikel selbst erscheinen 25 Bilder, fünf davon sind von Rasputin selbst oder von ihm und anderen Personen, wie zum Beispiel Offiziere.

Diskussionsseite[Bearbeiten]

Das Diskussionsforum besteht aus 26 Themen. Da es so viele sind, werde ich nicht auf alle gleichermaßen eingehen. Gleich beim ersten Thema „Schreibweise“ wird über die Glaubwürdigkeit und Objektivität der Heilungen diskutiert. Es wird kritisiert, dass es so geschrieben wurde, als gäbe es stichhaltige Beweise dafür. Auch wird bekrittelt dass es sehr unrealistisch ist, dass ein sibirischer Prediger so einfach nach Sankt Petersburg zur Zarenfamilie gelangen und zu einem Vertrauten werden konnte. Ein großer Kritikpunkt ist aber auch, die Länge des Artikels, denn er verliert sich in Nebensächlichkeiten. Es wird auch angebracht, dass die Meinung der Forschung zu der Figur von Rasputin fehlt. Bemängelt wird auch das Vokabular und der schwache Satzbau im Artikel. Diskutiert wird auch bei dem Punkt „Rasputins Tod“. Es wird vermutet, dass Rasputin im Auftrag der Briten ermordet wurde, da er den Zaren drängte den Krieg zu beenden – was die Westalliierten in Schwierigkeiten gebracht hätte. Es wird auch gemutmaßt, dass Oswald Rayner ihn erschossen hatte, da dieser das seiner Familie gebeichtet hat. Unter dem Thema „Disney Anastasia“ wird auch erwähnt, dass Rasputin in dem Zeichentrickfilm vorkommt. In diesem Film ist er eindeutig ein Bösewicht. Bei dem Thema „Seite von Aktionsheld wieder hergestellt“ geht es darum, dass ein User die Passage entfernt in der es darum geht, ob denn nun der Name Rasputin tatsächlich sein echter Geburtsname war. Der User begründet die Entfernung so, dass der Nachname in seinem Dorf gar nicht ungewöhnlich war. Deswegen auch der Name seiner Tochter Rasputina. Ein anderer Benutzer kritisiert diese Löschung aber stark. Er ist der Ansicht, dass nur weil seine Tochter diesen Namen trug es keine ausreichende Begründung ist diesen Teil des Artikels zu löschen. Er bezieht sich auch darauf, dass diese Information auf den Russlandkenner Orlando Figes zurückgeht. Der Verantwortliche für die Löschung des Artikels weist aber auf das Kapitel über den Namen Rasputin hin. Das letzte Thema auf das ich mich beziehen werde ist „Einfluss Rasputins auf die Regierung Russlands“. Ein User regt sich darüber auf, dass der politische Einfluss von Rasputin im Artikel als sehr gering dargestellt wird. Es wird beschrieben dass auf die Veranlassung Rasputins, Protopopow Innenminister wurde. Aber auch zahlreiche Regierungsmitglieder und Würdenträger erhielten erst durch Rasputins Einfluss ihre Positionen.

Fazit[Bearbeiten]

Im Diskussionsforum ist auffällig, dass viele die Länge des Artikels bemängeln aber auch den Schreibstil des Artikels. Bemängelt wird außerdem auch noch, dass wissenschaftliche Informationen fehlen, die bestimmte Vorgänge oder Situationen belegen. Auffällig ist auch, dass sich die User im Forum bis jetzt nicht klar werden, wer wirklich die Person Rasputin war und was Wahrheit und was Fiktion ist. Gut finde ich aber, den Austausch zwischen den einzelnen Benutzern, da sie einander auch zum Nachdenken und Nachforschen anregen. Ich würde mir wünschen, dass wissenschaftliche Quellen zu dem Thema gefunden und angegeben werden würden.